Jagoda im Supermarkt - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Lucian Freud Poryes 2017 Happy End
Aviva-Berlin > Kultur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 29.03.2008

Jagoda im Supermarkt
Clarissa Lempp

Ein Körbchen Erdbeeren hat ungeahnte Folgen für den neuen "Yugo-American-Supermarket" und die romantische Kassiererin Jagoda in der rasant-humorvollen Parabel auf die Lebenswelten Ex-Jugoslawiens.




Inmitten der Wohnblockwüste Belgrads eröffnet der "Yugo-American-Supermarket", ein Konsumtempel par excellence. Doch schon am Eröffnungstag zeigt sich das kalte Gesicht des Kapitalismus: Wegen eines geplatzten Dates ist Kassiererin Jagoda (serbisch für "Erdbeere" und gleichzeitig ein Kosename für junge Mädchen) frustriert. Ihre Wut lässt sie an einer alten Dame aus, die spät am Abend noch frische Erdbeeren kaufen möchte, um einen Geburtstagskuchen für ihren Enkelsohn zu backen. Am nächsten Morgen überfällt ein Mann in Kampfuniform und bis an die Zähne bewaffnet, den Supermarkt. Das ehemalige Mitglied einer militärischen Kampfeinheit nimmt alle Angestellten als Geiseln, denn er ist gekommen, seine Großmutter zu rächen. Die war am Abend zuvor beim Erdbeerkauf der Willkür einer der Kassiererinnen ausgesetzt und kehrte schließlich mit leeren Händen und traurigem Herzen zurück…

Die verträumte Jagoda ist von Anfang an vom ungelenken aber fest entschlossenen Kidnapper, "Krieger" genannt, beeindruckt. Hilfsbereit fesselt sie ihre Kolleginnen und bietet sich freiwillig an bei ihm zu bleiben, als die anderen Geiseln ausgetauscht werden. Derweil versuchen zwei harmlose Streifenbeamte dem Aufruhr ein Ende zu bereiten, natürlich ohne Erfolg. Unter den Zurufen der Schaulustigen rückt schließlich die Spezialeinheit an. Aber weder Scharfschützen noch Einzelkämpfer nehmen es mit dem "Krieger" und seiner inzwischen voll und ganz solidarisierten Geisel auf. In stiller Eintracht sitzen Jagoda und ihr Geiselnehmer zwischen tiefgekühlten und exotischen Delikatessen, während draußen die kampferprobte Spezialeinheit und die Demokraten aus dem Kommissariat sich immer weiter ins Chaos diskutieren. Zur Belustigung der stetig wachsenden Menge der Zaungäste, die sich keines spöttischen Kommentars scheuen, um ihre Sympathie für den Supermarkt-Terroristen zu bekunden.


"Jagoda im Supermarkt" ist der erste Langspielfilm von Regisseur und Drehbuchautor Dusan Milic, der 1969 in Belgrad geboren wurde. Er schrieb mehrere Drehbücher für Emir Kusturica, der "Jagoda im Supermarkt" auch mit produzierte. Milics letzter Spiefilm "Gucha!" (2006), eine Liebesgeschichte zwischen der weißen Juliet und dem schwarzen Trompeter Romeo, feierte beim Sofia International Film Festival 2007 einen großen Erfolg.

Branka Katic, die die Kassiererin Jagoda spielt, wurde 1970 in Belgrad geboren. Mit ihrem Kollegen Srdjan Todorovic ("Krieger") spielte sie bereits in Kusturicas Kultfilm "Schwarze Katze, weißer Kater" (1998). Dem deutschen Publikum ist sie vor allem durch Fatih Akins Roadmovie "Im Juli" (2000) bekannt. In "Breaking and Entering" war sie neben Jude Law und Juliette Binoche zu sehen. Der Film war bei den British Independent Film Awards 2006 gleich dreifach nominiert.

AVIVA-Tipp: Eine temporeiche, liebevoll und detailiert inszenierte Komödie, die nicht umsonst den Publikumspreis der Berlinale erhielt. Dem eingeschworenen Duo Katic/Todorovic gelingt es, dank der wunderbar eigensinnigen Charaktere, den Low-Budget-Look ohne Mühe wegzuspielen.

Jagoda im Supermarkt
(Jagoda u supermarketu)
Mit: Branka Katic, Srdjan Todorovic, Dubravka Mijatovic, Danilo Lazovic, Goran Radakovic, Emir Kusturica
Regie/Drehbuch: Dusan Milic
Kamera: Petar Popovic
Musik: Nenad Jankovic, Dejan Sparavalo,
Schnitt: Svetolik Mica Zajc
Produktion: Rasta Film
Serbien / Deutschland / Italien 2003
Sprachen/Ton: Serbo-Kroatisch (Stereo Dolby Digital), Untertitel: Deutsch, Englisch
Länge: 83 Minuten
Extras: Interview mit dem Regisseur, Making of, Setfotos
Label: Arthaus
FSK 12
EAN: 4006680041124


Kultur Beitrag vom 29.03.2008 Clarissa Lempp 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken