Brighton Rock - ein Film von Rowan Joffe mit Andrea Riseborough und Helen Mirren. Ab 08. September 2011 auf DVD- und Blu-ray - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Lucian Freud Poryes 2017 Happy End
Aviva-Berlin > Kultur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 12.09.2011

Brighton Rock - ein Film von Rowan Joffe mit Andrea Riseborough und Helen Mirren. Ab 08. September 2011 auf DVD- und Blu-ray
Britta Meyer

Das britische Seebad Brighton 1964: in ganz England wüten Jugendkämpfe zwischen Mods und Rockern und mittendrin steckt Pinkie, ein psychotischer, von Schuldgefühlen zerfressener...



... Kleinstadtgangster mit ausgeprägten Ambitionen, sich innerhalb der Brightoner Unterwelt einen Namen zu machen.

Als rivalisierende Gangster ein Mitglied seiner Gruppe umbringen, beweist er sich und seinen Komplizen seine Skrupellosigkeit mit einem ersten Mord. Alles scheint glatt zu laufen, nur die Kellnerin Rose (Andrea Riseborough) wird ohne es zu merken zur einzigen Zeugin, die ihm gefährlich werden könnte. Rose ist naiv, unscheinbar, verzweifelt schüchtern und völlig hingerissen, als Pinkie (Sam Riley) beginnt, sich an sie heran zu machen. Erst, um Beweismaterial von ihr zu stehlen, dann, um sicherzustellen, dass sie mit ihrem Wissen nicht zur Polizei gehen wird.

Rose wiederum sieht in Pinkie die erste und wahrscheinlich einzige Chance, ihrem ereignis- und trostlosen Leben unter der Fuchtel eines gewalttätigen Vaters zu entkommen – und tauscht in ihrer blinden Hingabe einen Psychopathen gegen den nächsten ein. Mit der Rücksichtslosigkeit eines gefallenen Katholiken, der überzeugt ist, dass er für seine Taten sowieso zur Hölle fahren wird, kennt Pinkie bald keine Grenzen mehr, wenn es darum geht, sich Roses Loyalität zu sichern. Deren resolute Chefin Ida (Helen Mirren) jedoch hat ihre eigenen Kontakte zu Brightons Gangsterwelt und ist wild entschlossen, sowohl Rose zu beschützen als auch Pinkie an den Galgen zu bringen...

Ein klassischer Film Noir im besten Sinne: voller Verrat und Verbrechen, zynisch, düster und bitterböse.

Zum Regisseur: Rowan Joffe, geboren 1973 in London, schrieb die Drehbücher zu "The American" und "28 Weeks later". "Brighton Rock" ist nach zwei TV-Produktionen seine dritte Regiearbeit und stellt kein Remake des Klassikers von 1947 dar, sondern ist eine eigenständige Interpretation des Graham-Greene-Romans "Am Abgrund des Lebens" aus dem Jahr 1938.

AVIVA-Tipp: "Brighton Rock" kommt mit seiner dramatischen Musik und der arg überstrapazierten Symbolik der sich an den Klippen brechenden Wellen stellenweise zu pompös daher. Das tritt jedoch neben der Leistung der DarstellerInnen völlig in den Hintergrund. Die gewalttätige, bedrückende Beziehung zwischen Pinkie und Rose wird an keiner Stelle romantisiert und die Charaktere bleiben in ihrer ganzen emotionalen Heftigkeit durchgehend glaubwürdig. Nichts für Fans von Happy-Endings.

Brighton Rock
Großbritannien 2010
Regie und Drehbuch: Rowan Joffe
Basierend auf der Vorlage von Graham Greene
DarstellerInnen: Sam Riley, Andrea Riseborough, Helen Mirren, John Hurt, Andy Serkis, Steven Robertson, Nonso Anozie, Sean Harris, Steve Evets
Produktion: Paul Webster
Verleih: Kinowelt
Musik: Martin Phipps
Länge: 111 Minuten
Format: Dolby, PAL, Widescreen
Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1), Französisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch, Französisch
ISBN: 503246, EAN 4006680056197
12,99,- Euro
www.brightonrock.kinowelt.de

DVD-Start: 8. September 2011

Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:

Calendar Girls

Die Queen

Ein Russischer Sommer - Ein Film mit Helen Mirren von Michael Hoffmann

We Want Sex

Kultur Beitrag vom 12.09.2011 Britta Meyer 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken