body.city - Fokus Indien - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

ANNE CLARK – I´LL STEP OUT INTO TOMORROW 120 BPM Juden, Christen und Muslime. Im Dialog der Wissenschaften 500-1500
Aviva-Berlin > Kultur AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Januar 2018 - Beitrag vom 17.09.2003

body.city - Fokus Indien
Hilde Meier

Neue Perspektiven aus Indien bietet das Haus der Kulturen der Welt vom 19. September bis 16. November im Rahmen der Asien-Pazifik-Wochen 2003 in Berlin




Schwerpunkt Indien.

Die Mega-Städte Mumbai/Bombay, Delhi und Bangalore sind nicht nur die größten Metropolen der Welt, sondern auch gewaltige kulturelle Brennpunkte. In diesen modernen urbanen Zentren gehen KünstlerInnen und Intellektuelle neue Wege, sie haben experimentiert und weitergedacht. Von Indiens Kunst und Kultur kennen EuropäerInnen meist nur Traditionelles, moderne indische Kunst ist in Europa praktisch unbekannt.

Dies wird sich in den nächsten Wochen und Monaten gründlich ändern, denn das Haus der Kulturen der Welt verschreibt sich ganze zwei Monate lang den neuen Perspektiven und präsentiert eine Fülle von Veranstaltungen zeitgenössischer urbaner Kunst und Kultur aus Indien.

Das Mega-Spektakel bietet im Rahmen der Asien-Pazifik-Wochen Berlin 2003 - Fokus Indien Veranstaltungen mit prominenten indischen KuratorInnen, wie der Kunsthistorikerin Geeta Kapur und dem Kulturhistoriker Jyotrindra Jain an. Weitere KuratorInnen stellen mit Ausstellungen, Theateraufführungen, Neuer Musik, Konzerten, Konferenzen, Filmreihen, Lesungen und Jugendworkshops erstmals in Deutschland die aktuelle indische Kunstszene umfassend vor.

Eines der vielen Highlights des zeitgenössischen Events "Indien" sind die Veranstaltungen der jungen indischen Theaterszene, wie die "Rebellin der indischen Tanzszene" Daksha Sheth, die in ihrer Produktion Rituale der Schlangenbeschwörung mit zeitgenössischem indischen Tanz und Martial Arts verbindet.
The Daksha Sheth Dance Company: Sarpagati - The Way of the Serpent. Tanztheater Sa. 20.9. und So. 21.9., 20 Uhr

Das üppige, lustige, unterhaltsame und sehr vielseitige Programm von body.city im Haus der Kulturen der Welt ist wie geschaffen, auch Ihrem Blick auf Indien eine neue Perspektive zu geben.




19.09.-16.11.2003

body.city
Neue Perspektiven aus Indien

Haus der Kulturen der Welt
John-Forster-Dulles-Str. 10
10557 Berlin
Tel. 030-39 78 71 75
www.hkw.de



Lesen Sie auch folgenden AVIVA-Berlin-Beitrag:
Asien-Pazifik-Wochen 2003 in Berlin



Kultur Beitrag vom 17.09.2003 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2018  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken