The other side. A dialog. - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Regina Schmeken. Blutiger Boden Poryes 2017 Happy End
Aviva-Berlin > Kultur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   J├╝disches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild f├╝r das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in gr├Â├čerer Schrift!

TIPP: ├╝ber den Zur├╝ck-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 25.04.2008

The other side. A dialog.
AVIVA-Redaktion

Vom 26. April bis 06. Juni 2008 zeigt die galerie futura den zweiten Teil dieser Ausstellung der Malerin Lys Hansen aus Schottland und der Malerin und Bildhauerin Karin Christiansen aus Deutschland.



Die aktuelle Ausstellung ist der zweite Teil eines Ausstellungsprojektes, das zwei K├╝nstlerinnen mit ihren Arbeiten in ein lebendiges Gegen├╝ber zueinander setzt ÔÇô Im Mittelpunkt der zweiten Ausstellungspr├Ąsentation steht die Malerin Lys Hansen aus Schottland im Dialog mit Kopfskulpturen und einer Rauminstallation der Berliner Bildhauerin und Malerin Karin Christiansen

Die Faszination dieser k├╝nstlerischen Begegnung w├Ąchst aus einem 15j├Ąhrigen Ateliertausch beider K├╝nstlerinnen zwischen Schottland und Berlin und macht auf eindr├╝ckliche Weise trotz oder gerade wegen ihrer unterschiedlichen Ausdrucks-, Symbol- und Bildwelt eine ber├╝hrende Wesensverwandtschaft deutlich.

Nach Karin Christiansen, die Arbeiten zum Themenspektrum: Tod, Schlaf und Traum pr├Ąsentierte, erleben wir in der Malerei und den Zeichnungen von Lys Hansen eine K├╝nstlerin, deren Inspirationsquelle in ihrer Begegnung mit den geschichtlichen Extremsituationen j├╝ngster deutscher Geschichte und ihren Orten in Berlin, der Topografie des Terrors und der Berliner Mauer vor und nach ihrem Fall, ├╝berzeugt.

So zeigt sie in der ihr gro├čes Diptychon: Ich habe einen Koffer in Berlin von 1996, sowie eine Auswahl von aktuellen Leinwandarbeiten und Zeichnungen zum selben Themenspektrum. Charakteristisch f├╝r ihr Gesamtwerk ist dabei ihr expressiver Habitus und leidenschaftlicher Malgestus, der sich selbst nicht schont und der Wucht einer Gef├╝hlswelt auch der dunkelsten Erfahrungen und Leidensgeschichten aussetzt.

Die BetrachterInnen, die sich dieser Herausforderung stellen, werden dabei gleichzeitig auf ungew├Âhnlich faszinierende Weise in einen k├╝nstlerischen Bildkosmos hineingezogen, der bei allem expressiven Duktus eine tiefe Empathie f├╝r das Leid, die Verletzlichkeit und Gef├╝hle der Trauer im Leben der Menschheit ausstrahlt. So gelingt eine k├╝nstlerische ├ťbersetzung von Gef├╝hlen, in die sich die K├╝nstlerin immer wieder selbst in ihren eigenen Lebensverletzungen als Frau mit hineinnimmt, die gerade im Aushalten und Standhalten erst den Weg zur Vers├Âhnung und Heilung ├Âffnen k├Ânnen.

Im Anschluss an diesen zweiten Ausstellungsteil wird die gesamte Ausstellung in der Collins Gallery in Glasgow pr├Ąsentiert.

Weiterlesen auf AVIVA-Berlin: Die andere Seite - The other side. Arbeiten von Karin Christiansen und Lys Hansen

Weitere Infos zu den K├╝nstlerinnen finden Sie unter:
www.karin-christiansen.de
www.goartists.co.uk

Vernissage: Samstag, 26. April 2008, 17:00 Uhr
Ausstellungsdauer: 26. April bis 06. Juni 2008
├ľffnungszeiten:
Dienstag bis Donnerstag, 15:00 bis 18:00 Uhr
Freitag, 16:00 bis 19:00 Uhr

Ausstellungsort:
galerie futura
Wiesbadener Stra├če 83
12161 Berlin
Fon: 030 / 801 62 61
www.alpha-nova-kulturwerkstatt.de
mail@alpha-nova-kulturwerkstatt.de

Kultur Beitrag vom 25.04.2008 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken