Wieder in Berlin - Theaterstück life is perfect - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Juden, Christen und Muslime. Im Dialog der Wissenschaften 500-1500 DIE FLÜGEL DER MENSCHEN Happy End
Aviva-Berlin > Kultur AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 29.07.2008

Wieder in Berlin - Theaterstück life is perfect
AVIVA-Redaktion

Das Tanztheater "life is perfect" wird von der Gruppe "cie. toula limnaios" vom 01.-03. und vom 07.-10. August 2008 nach einer Welttournee wieder in der "Halle Tanzbühne Berlin" gezeigt.



Nach Tourneen durch Brasilien, Griechenland, Litauen, Lettland und Deutschland wird das Tanztheater "Life is perfect" wieder am ehemaligen Uraufführungsort Berlin zu sehen sein. Zum fünfjährigen Jubiläum der "Halle Tanzbühne Berlin" zeigt die Gruppe "cie. toula limnaios" eine poetische Dokumentation, die den Unwägbarkeiten des Lebens folgt.

"life is perfect" ist ein Tableau aus dem Leben gegriffener Geschichten auf dem schmalen Grat zwischen Momenten des Glücks und den Fallstricken der Realität. In polyphonen Bildern, die ebenso real wie phantastisch sind, führt das Stück in absurde Welten mit doppeltem Boden, in der nur wenige Schritte genügen, um Situationen umkippen zu lassen.

Unterstützt wird die Produktion der cie. toula limnaios/ HALLE TANZBÜHNE BERLIN vom Künstlerhaus Mousonturm Frankfurt am Main, dem 5. Internationalen Tanzfestival Athen und dem Goethe-Institut Athen und der Kulturverwaltung des Landes Berlin.

Die Choreographin und Interpretin Toula Limnaios wurde 1963 in Athen geboren. Nach ihrer Ausbildung in klassischem und modernem Tanz, M. Alexander- und Laban-Technik sowie Musik und Tanzpädagogik in Brüssel arbeitete sie als Interpretin mit Claudio Bernardo, Régine Chopinot und als Assistentin mit Pierre Droulers. Später setzt sie ihre Ausbildung an der "Folkwang Hochschule" in Essen fort, wo sie nach kurzer Zeit Mitglied des Folkwang Tanz Studios unter der künstlerischen Leitung von Pina Bausch wurde. Sie hat sich in Live-Improvisationen mit den Musikern Konrad Bauer und Peter Kowald einen Namen gemacht und gründete 1996 die cie. toula limnaios. Seit 2007 ist sie Gastprofessorin für Choreographie an der Ernst Busch Hochschule in Berlin.

Der Komponist und Produzent Ralf R. Ollertz wurde 1964 geboren. Er studierte Komposition, Elektroakustische Musik und Dirigieren in Italien und an der "Folkwang Hochschule" in Essen. In den letzten Jahren schrieb er neben Kammer- und Orchestermusik auch Elektroakustische Musik und Hörspiele, für die er zahlreiche internationale Auszeichnungen und Stipendien erhielt. 2002 komponierte er gemeinsam mit Willy Daum die Kurzoper "carcrash" für die Staatsoper Hannover. Tourneen, Rundfunk- und Fernsehproduktionen führten ihn bislang durch Europa, Südamerika, die USA, Japan, Australien und Afrika.

Die Theatergruppe "cie. toula limnaios" wurde 1996 von Toula Limnaios und Ralf R. Ollertz in Brüssel gegründet. Nach 1 1/2 Jahren als "artist in residence" am "Theatre L´L" verlegten sie 1997 ihren Hauptsitz nach Berlin und haben seitdem ihr kontinuierliches Ensemble stetig erweitert. 2001 wurde sie mit einem Förderpreis des "Meeting Neuer Tanz" ausgezeichnet. 2003 eröffnete sie ihre eigene Spielstätte, die "Halle Tanzbühne", die sich seitdem mit großem Erfolg etablierte. 2004 wurde ihre Beckett-Trilogie unter dem Titel "atemzug" als Tanzfilm für ZDF/arte produziert. Das inzwischen 24 Abende füllende Repertoire von "cie. toula limnaios", ist auf deutschen wie internationalen Bühnen in Belgien, Brasilien, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Polen, Schweiz, Senegal, Spanien, Venezuela und Zypern zu sehen. Im Sommer 2006 feierte die Theatergruppe "cie. toula limnaios"mit einer Werkschau ihr 10jähriges Jubiläum.

Die "Halle Tanzbühne" wurde 2003 von der "cie. toula limnaios" als Bühne für zeitgenössischen Tanz initiiert. In einem Backsteinbau im Prenzlauer Berg hat der Ort durch seine Lage und Architektur einen eigenen Charme. Die eingeladenen KünstlerInnen haben die Möglichkeit, die Kombination aus Produktionsort und multifunktionale Bühne für Vorbereitung und Auftritt zu nutzen. PartnerInnen der "Halle" sind die Festivals "Tanz made in Berlin" und "TanzimAugust".


Life is perfect
1. - 3. und 7. - 10. Aug. 2008, 21:00 Uhr
Konzept/ Choreographie: Toula Limnaios I Live-Musik/ Komposition: Ralf R. Ollertz I
Tanz/ Kreation: Mercedes Appugliese, Kayoko Minami, Elik Niv, Clebio Oliveira, Carlos Osatinsky, Ute Pliestermann, Hironori Sugata
Lichtdesign: Klaus Dust
Kostüme: Antonia Limnaios, Toula Limnaios

Kartenreservierungen unter:
ticket@halle-tanz-berlin.de
Fon: 030-440 44 292
Preis: 14 Euro, ermäßigt 10 Euro
Die Karten müssen eine halbe Stunde vor der Vorstellung abgeholt werden.

Veranstaltungsort:
Halle Tanzbühne Berlin
Eberswalder Straße 10-11
10437 Berlin

Weitere Informationen unter:
www.halle-tanz-berlin.de
www.toula.de

Kultur Beitrag vom 29.07.2008 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken