23. Black International Cinema vom 08.05.-12.05.08 im Kino Moviemento - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

120 BPM Juden, Christen und Muslime. Im Dialog der Wissenschaften 500-1500 DIE FLÜGEL DER MENSCHEN
Aviva-Berlin > Kultur AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 28.02.2008

23. Black International Cinema vom 08.05.-12.05.08 im Kino Moviemento
Anna Tremper

Unter dem diesjährigen Motto "Diverse + Together" werden zahlreiche Filme zu sehen sein, die von Filmgesprächen, Performances, Podiumsdiskussionen und Seminaren begleitet werden.



Im Zentrum des Festivals stehen dieses Jahr Filme aus Afrika, der afrikanischen Diaspora und solche, die sich mit verschiedenen interkulturellen Hintergründen und Perspektiven zum Thema befassen. Das Festival bietet die Chance spannende Dokumentar- und Spielfilme gekoppelt mit einem wissenschaftlichen und künstlerischen Begleitprogramm zu erleben.

Die nun schon 23. Ausgabe des unabhängigen Berliner Festivals "Black International Cinema" findet vom 8.-12. Mai 2008 statt. Erstmalig gastiert es im Kino Moviemento, dem ältesten Kino Deutschlands, ein Kino, das seit jeher für ein ausgewähltes besonderes Programm steht.

In diesem Jahr fokussiert das Festival mit dem Thema "Diverse + Together: A complexion Change / Erscheinungsbild im Wandel" auf Filme die sich mit dem interkulturellen Dialog in der Gesellschaft beschäftigen. Für Prof. Donald Muldrow Griffith und Prof. Gayle McKinney Griffith, die LeiterInnen des Festivals, ist Migration ist ein brisantes, aktuelles Thema und sie werfen folgende Frage auf: "Wie reagieren wir auf die Unabwendbarkeit der Veränderung der Bevölkerung? Konflikt oder Kooperation?" Das Festival wird mit seiner besonderen Atmosphäre eine Diskussionsplattform hierfür bieten.

Das Festival "Black International Cinema" wurde 1986 in Berlin gegründet und findet mittlerweile auch in Warschau statt. Produziert wird es von Fountainhead Tanz Theatre, das von den zwei U.S. amerikanischen KünstlerInnen Donald Muldrow Griffith (preisgekrönter Off-Broadway Schauspieler, Tänzer, Sänger und Produzent) und Gayle McKinney Griffith (ehemalige Primaballerina) geleitet wird.

Weitere Infos finden Sie unter:

www.moviemento.de
www.moviemento.de
www.black-international-cinema.com

Kultur Beitrag vom 28.02.2008 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken