Frauenkreise. lila offensive e.V. startet neue Veranstaltungsreihe. Ausstellung von Portraits schwarz-weißer Familien aus Berlin von Adama Ulrich, FARBWECHSEL - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Poryes 2017 Happy End Regina Schmeken. Blutiger Boden
Aviva-Berlin > Kultur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 11.09.2012

Frauenkreise. lila offensive e.V. startet neue Veranstaltungsreihe. Ausstellung von Portraits schwarz-weißer Familien aus Berlin von Adama Ulrich, FARBWECHSEL
AVIVA-Redaktion

Schwarze Identität, kulturelle Unterschiede, Rassismus und fehlende Integration in Freundeskreis und Familie. Gesprächsreihen, Filmvorführungen und Performances zum Thema "LIEBE SCHWARZ-WEISS".



Die Frauenkreise eröffnen am Sonntag, den 16. September um 14:00 Uhr, ihre Ausstellung zum Thema schwarz-weiße Familienidentitäten aus Berlin, die bis zum 20. November 2012 zu sehen sein wird. Adama Ulrich, Tochter einer deutschen Mutter und eines nigerianischen Vaters, ist Dokumentarfilmregisseurin, promovierte Theaterwissenschaftlerin, Radioautorin und Fernsehjournalistin. Porträts sowie Reportagen und Dokumentationen aus dem In- und Ausland sind ihre Spezialität. Für die Frauenkreise griff sie zur Fotokamera und hielt Szenen von weißen Müttern mit ihren schwarzen Kindern fest.

Die Themen Migration, Integration und neue Identitäten sind in den Zeiten der Globalisierung in den Medien, Politik und Forschung stets präsent.
Die Frauenkreise bieten daher nun regelmäßig offene Gesprächsrunden für weiße Mütter mit schwarzen Kindern (Gesprächsreihe FARBWECHSEL) und Frauen in schwarz-weißen Liebesbeziehungen (Gesprächsreihe LIEBE SCHWARZ-WEISS) an. Mütter von schwarzen Kindern werden im Alltag mit vielen Fragestellungen konfrontiert. In schwarz-weißen Beziehungen stehen die Paare besonderen Herausforderungen gegenüber. Dazu können der Zusammenprall kultureller Unterschiede, Rassismus und fehlende Integration in Freundeskreis und Familie gehören. In den Gesprächsrunden mit Sonja Ritterbusch (Ethnologin, 14 Jahre kubanisch-deutsches Familienleben) können sich die Frauen austauschen und informieren, Klarheit entwickeln und Sicherheit gewinnen. Sprachliche Unterstützung in Spanisch, Englisch und Portugiesisch möglich.

Adama Ulrich hat Frauen und deren Kinder aus der regelmäßig stattfindenden Gesprächsgruppe "FARBWECHSEL" porträtiert.

Zur Ausstellungseröffnung spricht Marieliese Shonubi, Jahrgang 1939, Buchautorin und Pionierin des schwarz-weißen Familienlebens. Shonubi verliebte sich vor mehr als 50 Jahren in einen Mann aus Nigeria, mit dem sie fünf Kinder hat.

Hendrik Rojas(Gitarre und Gesang) interpretiert Songs aus der Trova – der kubanischen Songwriter-Tradition. Die Trova ist gesungene Poesie, in der Sehnsucht und Lebensfreude ineinander fließen.

Es gibt ein kleines Buffet und ein Spielangebot für die Kinder

Aktuelle Termine und Themen der Frauenkreise-Gesprächsreihen:

LIEBE SCHWARZ-WEISS – Die Besucherinnen sehen sich den mehrfach ausgezeichneten Dokumentarfilm "Liebe schwarz-weiß" an. Britta Wandaogo erzählt darin in einer Langzeitbeobachtung über zwei Jahre hinweg den turbulenten Beziehungsstrudel und Alltag junger deutsch-afrikanischer Eltern mitten in Köln. Anschließend Gespräch mit der Regisseurin.

Wann: Samstag, 29. September
Wo: Choriner Str. 10, 10119 Berlin-Mitte
Offene Gruppe, 5 Euro (mit Brunch)

FARBWECHSEL

Wann:
Samstag, 27. Oktober 2012, 12:00 -14:00 Uhr
Wo: Choriner Str. 10, 10119 Berlin-Mitte
Offene Gruppe, 5 Euro (mit Brunch)

Thema: Performance & Schwarze Identität
Capoeira Angola und die Schwarzen Bewegung – Was hat Musik und Tanz mit schwarzer Identität zu tun? Susy Österreicher, deutsche Contramesta, vermittelt den Teilnehmerinnen die tiefere Bedeutung dieses Kampftanzes für die Angoleiras in Brasilien. Im Anschluss Gespräch: "Ist es wichtig, dass unsere Kinder mit Afro-Musik und Tanz aufwachsen? Oder drängen wir sie dadurch in ein Klischee?"

Über Frauenkreise:
Die Frauenkreise sind ein seit 1992 vom Land Berlin gefördertes Projekt in Berlin Mitte. Die Frauenkreise beraten Frauen und Familien in besonderen Lebenslagen und fördern Kultur, Bildung und interkulturelle Vernetzung. Sie möchten bei Frauen und Männern den Blick öffnen für das künstlerische, kulturelle und politische Wirken und die Werke von Frauen.

Veranstaltungsort:
frauenkreise lila offensive e.V.
Choriner Straße 10
10119 Berlin
Fon: 030 – 280 61 85
Weitere Termine und Angebote unter: www.frauenkreise-berlin.de

Mehr Infos zu Adama Ulrich finden Sie unter: www.fernsehbuero.de

Mehr Infos zu Britta Wandaogo finden Sie unter: www.wandaogo.de

Kultur Beitrag vom 11.09.2012 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken