Zerstöckelt - 4. Berliner Frauen Krimi Festival vom 20. – 29. September 2013 - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de AVIVA verlost 3x2 Karten - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de"> AVIVA verlost 3x2 Karten - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de" />
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

120 BPM Happy End
Aviva-Berlin > Kultur AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im November 2017 - Beitrag vom 27.08.2013

Zerstöckelt - 4. Berliner Frauen Krimi Festival vom 20. – 29. September 2013
AVIVA-Redaktion

Schleift die Messer, ladet die Schrotflinte, wetzt die Axt und werft den Toaster in die Wanne: es ist wieder an der Zeit für einen... AVIVA verlost 3x2 Karten



… literarisch-mörderischen Krimi-Herbst!

Schon die ersten drei Berliner Frauen Krimi Festivals waren überwältigende Erfolge. Ansporn für eine Fortsetzung: Vom 20. September 2013 an präsentiert das 4. Berliner Frauenkrimifestival die ganze Vielfalt der hochkarätigen Kriminalliteratur – von Frauen geschrieben.

Die Mörderischen Schwestern sind der größte europäische Verein deutschsprachiger Kriminalautorinnen. Sie leben und arbeiten in Deutschland, Österreich, der Schweiz, England, Frankreich, Portugal – und außerhalb Europas in Neuseeland. Zu ihnen gehören nicht nur Autorinnen, sondern auch Buchhändlerinnen, Bibliothekar-innen, Verlegerinnen, Lektorinnen, Übersetzerinnen, Wissenschaftlerinnen und nicht zuletzt Krimileserinnen. Europaweit zählen die Schwestern fast 500 Mitglieder, darunter so renommierte Autorinnen wie Ingrid Noll, Sabine Alt (Agatha Christie Preis), Judith Merchant (Glauser Preis), oder die Berliner Schauspielerin und Autorin Ulrike Bliefert ("Heiter bis tödlich: Morden im Norden", ARD).


© Robert Recker

Die Schwestern laden an zehn Tagen Kriminteressierte jeden Alters (Herren sind ausdrücklich willkommen) zu Krimi-Lesungen in Berlin und dem Umland.


AVIVA-Berlin verlost 3x2 Karten für die Lesung "Schwarze Gedanken" am 24. September 2013 in der "Spukvilla". Bitte nennen Sie uns den Namen der Stadt, in der die berühmte Krimiautorin Ingrid Noll geboren wurde und senden bis zum 20.09.2013 eine Email an folgende Adresse: info@aviva-berlin.de




Programm:

Freitag, 20.September 2013
19 Uhr
Dunkle Leidenschaften

Hinter so manchem Lächeln verbirgt sich ein düsteres Geheimnis. Nur ein Schritt trennt oft vom Abgrund. Und wenn aus Liebe Hass geworden ist, genügt ein einziger Augenblick, damit dunkle Leidenschaft sich Bahn bricht…
Krimi-Lesung mit musikalischer Begleitung.
Astrid Ann Jabusch – "Das Frühstücksei", Barbara Schlungbaum – "Sybilles Flucht", Ute Christensen – "Marias Erwachen", Salean Maiwald – "Schwebebahn zum Mond"
Veranstaltungsort: Kapelle Neuer Zwölf-Apostel-Kirchhof
Werdauer Weg 5
10829 Berlin
Eintritt: 6,- Euro

19 Uhr
Mörderisch unterwegs

Drei Mörderische Schwestern bieten dreimal kriminelle Spannung – Maria Kolenda, Regine Röder-Ensikat und Susanne Rüster stellen ihre aktuellen Bücher vor.
Maria Kolenda – "Vom Liebesleben der Stechpalme", Regine Röder-Ensikat – "Kaviar unter Leichen", Susanne Rüster – "Kreuzberg explosiv!"
Veranstaltungsort: Bodo-Uhse-Bibliothek
Erich-Kurz-Straße 9
10319 Berlin-Lichtenberg
Tel: 030 / 512 2102
Eintritt: 4,- Euro, ermäßigt 3,- Euro

Samstag, 21. September 2012
19 Uhr
Das Ende ist nah

Der Wind treibt Nebel über das Land. Die Blätter färben sich rot. Das Ende des Jahres ist nah. Schon ziehen am Himmel die Kraniche nach Süden und im Obstgarten reifen die Früchte. Ein Pilzsammler freut sich über einen vollen Korb und zwei Brüder haben kurz vor Jahresschluss endlich mal Glück. Mit anderen Worten: Es könnte so schön sein…
Heidi Ramlow – "Der alte Mann und das Gör", Swenja Karsten – "Leben ohne Lothar"
Astrid Ann Jabusch – "Der Pilzkenner", Martina Arnold – "Fish for Fritz"
Veranstaltungsort: Kulturschmiede Schwante
Dorfstraße 20a
16727 Oberkrämer
OT Schwante
Tel: 033055 / 70922
Eintritt: 6,- Euro Vorverkauf, 8,- Euro Abendkasse

Sonntag, 22. September 2013
18 Uhr
Tanz in den Untergang

Zwei Mörderische Schwestern lesen Kriminelles vom Tanzen
Astrid Ann Jabusch – "Tanz der Mücken"
Friedhelms Leidenschaft sind lange Spaziergänge im Wald, speziell im Herbst, wenn die Früchte des Waldes sprießen. Wie jedeR PilzkennerIn hat er seine ganz besonderen Stellen.
Susanne Rüster – "Der letzte Tanz"
Staatsanwältin Kaiser und Kommissar Pfeil ermitteln nach einer tödlichen Gasexplosion im Spannungsfeld zwischen dem Immobilienunternehmer Belmonte und einer kämpferischen Kiezaktivistin, als ein zweites Verbrechen geschieht.
Veranstaltungsort: Spiegelsalon Berlin
Friedbergstraße 29
14057 Berlin-Charlottenburg
Tel: 030 / 818 636 95
Eintritt: frei, Spenden erwünscht

20 Uhr
Böse, böse

Wie kommt die Frauenleiche in die Bauerntruhe? Warum kauft eine Frau in den besten Jahren plötzlich haufenweise Werkzeug? Und wie findet er den Ausgang aus einem Labyrinth, wenn sie das nicht will?
Ute Kissling – "Mords-Crescendo"
Das gab´s hier noch nie: Eine grausam zugerichtete Leiche in einer Truhe. Niemand ist so böse, in dieser kleinen Stadt. Niemand …
Ute Christensen – "Heißkalte Leidenschaft"
Zuerst war er ihr Untermieter. Dann ihr Geliebter. Dann betrog er sie mit einer Jüngeren. Böser Fehler.
Heidi Ramlow – "Labyrinthe"
Er versprach ihr die Hauptrolle in seinem Film und hielt sein Versprechen nicht. Sie kontert mit einem bösen Plan.
Krimi-Lesung mit musikalischer Begleitung: Jazz-Sängerin und Pianistin Diana Tobien
Veranstaltungsort: Böse Buben Bar
Marienstraße 18
10117 Berlin-Mitte
Tel: 030 / 27 59 69 09
Eintritt: 6,- Euro

Montag, 23. September 2013
19 Uhr
Das Böse lauert überall

Gisela Witte – "Einfach genial"
Während seine Frau zum neuen Star der Kunstszene aufsteigt, gehen ihm die Ideen aus. Das verursacht Walter als Künstler mordsmäßige Probleme.
Kristina Herzog – "Schlaf, Lubo"
Jim weiß: Die Aktivierung der von ihm überwachten SchläferInnengruppe in Berlin steht kurz bevor. Wird er es schaffen, den geplanten Anschlag in der U6 zur Hauptverkehrszeit zu verhindern?
Veranstaltungsort: Thomas-Dehler-Bibliothek
Martin-Luther-Str.77
10825 Berlin-Schöneberg
Tel: 030 / 90 27 764 96
Eintritt: 5,- Euro

20 Uhr
Stille Wasser...

... sind tief. Mensch sollte nie die Fähigkeiten von Frauen unterschätzen, die die Nase voll haben. Und mensch sollte nicht unterschätzen, welche Abgründe in der wohlsituierten Familie eines Künstlers herrschen.
Dagmar Brodde – "Die letzte Rechnung zählt"
Sie kann nicht richtig schreiben. Das ist alles, was Bernhard an seiner Frau wahrnimmt. Zu wenig.
Patricia Holland Moritz – "Alraune"
Der Ehemann lebt nur für seine Pflanzen. Der Schwiegervater will Rund-um-die-Uhr-Pflege. Was Hedwig braucht, ist ein botanischer Befreiungsschlag.
Heidi Ramlow – "Over the rainbow"
Zwei ältliche Schwestern, ein Ehemann, eine tödliche Dosis: Unversehens gerät der 22jährige Paul in Irland in eine tödliche Familientragödie.
Veranstaltungsort: atelier zinnobia
Bredowstr. 11
10551 Berlin-Tiergarten
Tel: 030 / 32 51 41 32
Eintritt: 5,- Euro

Dienstag, 24. September 2013
19 Uhr
Schwarze Gedanken

Es wird gesungen, gemalt, gelacht, an die Macht der Sterne geglaubt, geflüchtet, gemordet und sogar mit Glocken geläutet: Diese Lesung ist so vielfältig wie keine andere.
Angela Hüsgen "Ausgeträllert?"
Die GästInnen genießen die Reise. Für Schlagersängerin Melanie wird das Engagement auf dem Kreuzfahrtschiff zur Hölle.

"Venus und Mars" und "Schlechte Karten"

Salean Maiwald "Glockenschlag"
Exzessives Sammeln von Glocken, egoistisches Verhalten und massive Schlaflosigkeit ergeben ein unheilvolles Getöse.

"Performance" und "Schwebebahn zum Mond"

Veranstaltungsort: "Spukvilla"
AWO Regionalbüro Tempelhof
Albrechtstr. 110
12103 Berlin
Tel: 030 / 751 50 89
Eintritt: 10,- Euro

Mittwoch, 25. September 2013
19:30 Uhr
Muscheln, Morde und viel Meer

Ulrike Bliefert – "Schattenherz"
Malin Kowalski ist nirgendwo mehr sicher. Vier Wochen vor ihrem achtzehnten Geburtstag sitzt sie in der Psychiatrie. Diagnose: suizidal. Leugnen: zwecklos. Dank der Lügen ihres Stiefvaters glaubt ihr niemand. Außer dem schüchternen Anatol. Gemeinsam fliehen sie aus der Klinik und machen sich auf die Suche nach einer gefährlichen Wahrheit.
Heidi Ramlow – "Muscheln, Möwen, Morde"
So friedlich die seichten Wellen der Ostsee auch an die Strände rollen, so tödlich ist doch die Geschichte am Saaler Bodden bei Born. Ein Fischer entsorgt einen Müllsack im Brackwasser, eine Mädchenleiche wird angeschwemmt, ein junges Mädchen vermisst ihre Freundin.
Veranstaltungsort: Mittelpunkbibliothek Köpenick
Alter Markt 2
12555 Berlin-Köpenick
Tel: 030 / 902 97 3418
Eintritt: 5,- Euro, erm. 4,- Euro

20 Uhr
Glaube versetzt Berge

Der Mensch muss an etwas glauben. Das herzliche Beileid der Mörderischen Schwestern allen, die in ihren Geschichten dran glauben müssen.
Kristina Herzog – "Weit draußen"
Angeber Uwe hilft Claus beim Fischen in der Nordsee. Im Gespräch entwischt ihm, dass er früher mal etwas mit Claus´ Frau hatte. Da gehen dessen Nerven durch.
Gisela Witte – "Im Geschäft"
Kann sie glauben, was sie da hört? In der Umkleidekabine eines Modegeschäftes wird Vanessa unfreiwillig Zeugin eines Mordkomplotts.
Veranstaltungsort: Naumann Dr3i
Naumannstr. 3
10829 Berlin-Schöneberg
Tel: 030 / 91 51 21 00
Eintritt: 5,- Euro

Donnerstag, 26. September 2013
18:15 Uhr
Alles ist möglich ...

...ob Mord in einem Kloster oder auf einer Firmenfeier – die Mörderischen Schwestern kennen sich aus.
Carla Maria Heinze – "die ihr ohne Sünde seid"
In einem berühmten Kloster in Brandenburg liegt eine Leiche in ritueller Demutsgeste. Ein hochbrisanter Fall, der in die deutsche Vergangenheit führt.
Susanne Rüster – "Unter Verdacht"
Polina Karowa, russischstämmige Geschäftsführerin einer Ost-West-Immobilienfirma, verunglückt tödlich bei einem Kart-Rennen. Als in ihrem Blut Beruhigungsmittel gefunden werden, fällt Mordverdacht auf den zwielichtigen Juniorchef Ludwig Theissen. Er braucht eine Anwältin. Eine Gute. Seine frühere Geliebte.
Veranstaltungsort: Gemeindebibliothek Stahnsdorf
Annastraße 3
14532 Berlin-Stahnsdorf
Eintritt: frei

19 Uhr
Mord mit Genuss

Regine Röder-Ensikat – "Rotkäppchen ohne Wolf"
Martina Arnold – "Prickelnd"
Maria Kolenda – "Kunst und Gelage"
Veranstaltungsort: Galerie 100
Konrad-Wolf-Str. 99
13055 Berlin-Lichtenberg
Tel: 030 / 97 111 03
Eintritt: 4,- Euro, erm. 3,- Euro

20 Uhr
Liebhaber, Urlauber, Verdächtige

Isabella Bach "Unruhe" und "Die Zweitfrau"
Swenja Karsten "Konkurrenten" und "Dreitausend Verdächtige"
Veranstaltungsort: Wenzels Gartenwelt
Lorenzstr. 63
12209 Berlin-Lichterfelde
Tel: 030 / 77 32 98 92
Eintritt: 6,- Euro, bitte um Voranmeldung!

20 Uhr
Und nu?

Wer kann widerstehen, wenn sie oder er plötzlich viel Geld findet? Eine brave Hausfrau steht vor einer schweren Entscheidung. Ein erfahrener Kommissar erlebt eine echte Überraschung und eine Fischersfrau findet eine besondere Antwort auf die Frage: Wie macht die Arbeit wieder richtig Spaß?
Gisela Witte – "Stille Wasser"
Was koche ich morgen, was ziehe ich an? Das sind die Fragen, die Hausfrau Charlotte täglich beschäftigen. Aber plötzlich steht sie vor ganz anderen Problemen.
Angela Temming – "Die Außenwelt RELOADED"
Kommissar Hardwig Enno Schneider hat sich seinen Ausflug in die Wohnung eines vermissten Neuköllners anders vorgestellt.
Heidi Ramlow – "Matjes nach Hausfrauenart"
Eine Fischersfrau nimmt für ihren Mann die Heringe aus, jetzt setzt sie bei ihm den Kehlschnitt an.
Veranstaltungsort: Bauchhund Salonlabor
Schudomastraße 38
12055 Berlin-Neukölln
Tel: 030 / 56 82 89 31
Eintritt: 5,- Euro

21 Uhr
Gepflegte Gemeinheiten

Dagmar Brodde, Ria Klug und Christian Raum zu Gast beim Whisky- und Poesieclub.
Dagmar Brodde – "Der Sprung über den Schatten"
Ria Klug – "Loch Starnberg" [Schundheft! 8]
Christian Raum – "Schmerzpatienten"
Nach der Lesung Party mit Femon Futura.
Veranstaltungsort: Lesebühne Schöneberg im Ex´n´Pop (RaucherInnenclub)
Potsdamerstraße 157
10783 Berlin-Schöneberg
Tel: 030 / 21 99 74 70
Eintritt: Spende

Freitag, 27. September 2013
18 Uhr
Mord in der Praxis

Drei Mörderische Schwestern verpassen bittere Pillen.
Salean Maiwald – "Prélude - Der Hauptgewinn"
Klavierleidenschaft, Beziehungssehnsucht, Eifersucht und psychische Instabilität führen zur Katastrophe.
Angela Temming – "Der Boxbruder"
Stinken die PatientInnen, beeilen sich die ÄrztInnen. So einfach ist das. Mensch schlampt etwas hier, beschönigt etwas da und kommt immer durch.
Susanne Rüster – "Die Neurologin"
Die junge Neurologin Dr. Franziska Bach ist auf der Erfolgsspur. Bis eine Geiselnahme ihr Leben vollkommen verändert und sie mit einer schmutzigen Geschichte konfrontiert.
Veranstaltungsort: Hausärztliche Praxis im Ullsteinhaus
A. Grieger-Schwarz
Mariendorfer Damm 1
12099 Berlin-Tempelhof
(Eingang Richtung Kanalbrücke, dort ist eine Diskothek, dann in den 4. Stock)
Tel: 030 / 77 39 44 44
Eintritt: frei, Spenden erwünscht

19 Uhr
Schundhefte!

[Schundheft! 5] – "Buschzulagenficker"
Ein Krimi aus der Nachwendezeit in Leipzig, der sich um Vorgänge beim ´Aufbau Ost´ dreht. ´Blühende Landschaften´ sollen entstehen, doch nicht jede Blüte, die getrieben wird, duftet.
[Schundheft! 8] – "Loch Starnberg"
Das Zusammentreffen eines Baudenkmals, eines Denkmalschützers, eines Starnberger Investors und vielen Flaschen Komásuff entwickelt sich zur explosiven Angelegenheit. Die Ex-Tischlerin Ria Klug schreibt seit 2008 Krimis. Neben drei Romanen mit der Transfrau Nel Arta und Kurzgeschichten, die sie mit der Autorin Thea Krüger als ´Goest&Patsch´ verfasst, schreibt sie Geschichten für die Reihe "Schundheft!".
Veranstaltungsort: Chokocafé
Bleibtreustr. 15
10623 Berlin-Charlottenburg
Tel: 030 / 60 92 78 72
Web: www.chokocafe.de
Eintritt: 10,- Euro

19 Uhr
Schlau, fleißig und erfolgreich

Wer sagt, VerbrecherInnen sind dumm? Für so manche Gaunerei braucht es viel Pfiffigkeit. Und Energie. Kriminelle Energie.
Regine Röder-Ensikat – "Rotkäppchen ohne Wolf"
Vier Witwen haben ein gemeinsames Ziel: Ein sinnenfroher und genussreicher Lebensabend.
Astrid Ann Jabusch – "Alle meine Enkel"
Sabine ist von ihrem Enkel Kevin genervt. Moment mal, was für ein Enkel eigentlich?
Andrea Gerecke – "Mörderischer Feldzug"
Kommissar Rosenbaum nimmt Abschied vom hektischen Berlin und lässt sich in die beschauliche Provinz versetzen.
Barbara Ahrens – "Solidargemeinschaft"
Für einen schön geschmückten Weihnachtsbaum, wie die Ehefrau ihn will, reicht die Stütze nicht. Zwei arbeitslose Freunde planen einen genialen Coup.
Veranstaltungsort: Galerie im Kurt-Schumacher-Haus
Müllerstraße 163
13353 Berlin-Wedding
Tel: 030 / 46 92 222
Eintritt frei, Spenden erwünscht

Samstag, 28. September 2013
19 Uhr
Mord nach Noten

Mit musikalischer Begleitung von Albrecht Piper
Andrea Gerecke – "Ein Männlein steht im Walde"
Die Liaison von Elsa und Bertram lief schon über Monate. Sie trafen sich gelegentlich auch in Bertrams Wohnung. Seine Frau Cordula erlebt eine böse Überraschung, als sie eines Tages nach Hause kommt.
Barbara Ahrens – "Only you"
Frank, langjähriger Hausmann, hat Cora die glanzvolle Karriere ermöglicht. Als sie sich einen jungen Lover zulegt, fürchtet Frank um seine Altersversorgung.
Heidi Ramlow – "Schubertfieber"
Wien heißt das Ziel zweier Sängerinnen beim Abschlusskonzert im Gotischen Saal der Zitadelle in Spandau. Aber nur eine kann es erreichen…
Veranstaltungsort: Café Strauss
Bergmannstr. 42
10961 Berlin-Kreuzberg
Tel: 030 / 69 56 44 53
Eintritt: 6,- Euro

Sonntag, 29. September 2013
19 Uhr
Die Ladies Crime Night: Ein Schuss, ein Schrei - schon war´s vorbei!

Als Höhepunkt und zum Abschluss des Festivals laden die Schwestern zur "Ladies Crime Night".
Vierzehn Krimiautorinnen lesen aus ihren Geschichten, aber jede nur exakt sechs Minuten – dann fällt ein Schuss! Egal, ob gerade die TäterInnen entlarvt werden oder die MörderInnen ihr Opfer finden…
Mit Barbara Ahrens, Martina Arnold, Isabella Bach, Ute Christensen, Angela Hüsgen, Patricia Holland Moritz, Astrid Ann Jabusch, Swenja Karsten, Salean Maiwald, Ria Klug, Heidi Ramlow, Barbara Schlungbaum, Sophie Sumburane und Gisela Witte.
Veranstaltungsort: St. Marien
Behnitz 9 Tel: 0172 / 3807010
13597 Berlin-Spandau
Eintritt: 10,- Euro


Das komplette Festivalprogramm und weitere Infos unter:

Mörderische Schwestern Berlin

AVIVA-Berlin ist auch in diesem Jahr Medienpartnerin.


Kultur Beitrag vom 27.08.2013 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken