Gipsy-Night mit Katjusha Kozubek - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Regina Schmeken. Blutiger Boden Poryes 2017 Happy End
Aviva-Berlin > Kultur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 26.02.2008

Gipsy-Night mit Katjusha Kozubek
AVIVA-Redaktion

Die Gipsy Party "Romano Bijav" feiert am 12. April 2008 den Romano-Dives, den Internationalen Roma-Tag. Dabei sind das Katjusha Kozubek Trio sowie die Künstlerinnen Anita Christy und Gigi Hayat



Die Gipsy-Party "Romano Bijav" feiert am 12.April 2008 ein historisches Datum - den 08. April 1971 – Gründungstag der Romani Union, der ersten weltweiten Organisation der Roma, die 1979 von den Vereinten Nationen anerkannt wurde. Heute feiern Roma diesen Tag, den Romano Dives, den Internationalen Roma-Tag auf der ganzen Welt.


Die Sängerin, Schauspielerin und Tänzerin Katjusha Kozubek ist Gastgeberin des Abends. In Deutschland geboren, aufgewachsen in einem von russischer und polnischer Kultur geprägtem Umfeld, ihren "Gipsy-Roots" nicht nur künstlerisch folgend, ist sie heute zwischen Roma wie Sinti zu Hause und tritt auf den Bühnen des In- und Auslands auf. Ihre künstlerische Arbeit widmet die engagierte Weltbürgerin seit langem dem friedlichen Dialog zwischen den Kulturen.
Katjusha Kozubeks Interpretationen europäischer Konzertfolklore – vom jiddischen Lied über das Liedgut der Roma und Sinti bis zu Romanzen Finnlands, Ungarns, Polens - treffen mitten ins Herz und überzeugen und verzaubern mit Zartheit oder mitreißendem Temperament ebenso, wie durch mimischen und gestischen Ausdruck. Zwischen Volkslied, Chanson, Jazz, Swing, Klassik, lateinamerikanischen Rhythmen, zwischen Modernem und Traditionellem tanzen Katjushas Lieder.


Das Katjusha Kozubek Trio besteht weiterhin aus dem Pianisten, Gitarristen, Cymbalisten und Schauspieler Konstantin Nazarov, als Sohn eines moldawischen Roma und einer russischen Tänzerin in Kasachstan geboren, und Andrey Ur, ein ukrainischer "Teufelsgeiger", in dessen Spiel die ungarische Herkunft mitschwingt.


Ein weiteres Programm-Highlight ist der Auftritt der Künstlerin Anita Christy: Klassik und Jazz, Balkan-Swing und Flamenco-Balladen - scheinbar mühelos schlägt die Sängerin und Tänzerin Anita Christy Brücken zwischen musikalischen Genres und Kulturen. Ihr tiefes, raumgreifendes Organ füllt Konzertsäle und bietet Blasorchestern Paroli. Mit ihrer ausdrucksvollen Stimme, authentischen Persönlichkeit und ihrem sympathischen, einnehmenden Wesen zieht sie die Menschen in ihren Bann. In ihrer bulgarischen Heimat gilt die Künstlerin, Autorin und Verlegerin als eine der schillerndsten Vertreterinnen einer modernen, selbstbewussten Roma-Kultur.


Abgerundet wird der Abend durch die Performance der Allrounderin Gigi Hayat: Geboren und aufgewachsen in Bulgarien hat sich die Künstlerin seit frühester Kindheit für die Bühne entschieden: Sie ließ sich in Tanz, Schauspiel, Gesang und Akrobatik ausbilden und arbeitet seit mehreren Jahren als Tänzerin, Akrobatin, Imitatorin, Schauspielerin, Choreographin und Regisseurin. Mit ihren einzigartigen Shows, in denen der Tanz viele unterschiedliche Genres verbindet, versetzt sie die ZuschauerInnen in eine andere Welt. Bis heute hatte Gigi Hayat weit über 2000 Bühnen- und Fernsehauftritte, zur Zeit ist sie im "Madi – Zelt der Sinne" zu sehen.

Veranstaltet wird die Gipsy-Party "Romano Bijav" mit DJ, Bazar und Küche von www.AHOI-kultur.de, AVIVA-Berlin ist Medienpartnerin.

Veranstaltungsort: Festsaal Kreuzberg
Skalitzer Str. 130
10997 Berlin

Eintritt 15 Euro / 10 Euro

Kultur Beitrag vom 26.02.2008 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken