Der intime Blick - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Juden, Christen und Muslime. Im Dialog der Wissenschaften 500-1500 DIE FLÜGEL DER MENSCHEN Happy End
Aviva-Berlin > Kultur AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 27.02.2008

Der intime Blick
AVIVA-Redaktion

Die Galerie Anna Augstein Fine Arts präsentiert vom 13. März bis 25. April 2008 Portrait-Fotografien Maria Sabine Augsteins, aufgenommen von ihrer Frau, der Künstlerin Inea Gukema-Augstein



Die von 1985 bis 1988 entstandenen, bisher noch nie gezeigten Portraits reflektieren den Prozess der Identitätsfindung ihrer Lebenspartnerin Maria Sabine Augstein im Spannungsfeld tradierter Weiblichkeit.

Maria Sabine Augstein kam 1949 als Sohn des Spiegel-Herausgebers Rudolf Augstein und der Journalistin Lore Ostermann zur Welt. Seit ihrer Geschlechtsumwandlung 1977 gehört sie einer doppelten Minderheit an: Sie ist transsexuell und lesbisch. Die engagierte Juristin trug zur Schaffung des Lebenspartnerschaftsgesetzes (2001) bei und setzt sich als Rechtsanwältin für die Rechte von Transsexuellen, Lesben und Schwulen ein.

Aus der geglückten Kombination von künstlerischer Profession und privater Verbundenheit beziehen die Fotografien Gukema-Augsteins ihre besondere Qualität: Der intime Blick der Fotografin erlaubt der Portraitierten eine große Offenheit und lässt die BetrachterInnen unmittelbaren Anteil nehmen an deren Selbst-er-findung. In großer Stille zeigt die Kamera ihr Erproben des Frau-Seins und ihr Spiel mit den Erscheinungsformen weiblicher Existenz als inneren Prozess. Der Facettenreichtum ihres Ausdrucks und die Bezüge auf kulturell kodierte Geschlechterbilder unterlaufen Rollenzuweisungen und präsentieren in den inszenierten Porträts Maria Sabine Augsteins das Dokument einer Verwandlung.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog mit 20 Fotografien von Inea Gukema-Augstein und Texten von Sarah Schumann, Eva Müller, Karl Michael Armer und Prof. Friedemann Pfäfflin.

Zur Künstlerin: Inea Gukema-Augstein lebt zusammen mit ihrer Frau Maria Sabine Augstein-Gukema in der Nähe des Starnberger Sees. Sie war Mitbegründerin des ersten Frauenbuchverlages "Frauenoffensive" in Deutschland.


Der intime Blick
Inea Gukema-Augstein

Ausstellungsdauer:
13. März bis 25. April 2008
Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 12.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Samstag 11.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Ausstellungsort: Galerie Anna Augstein Fine Arts
Fasanenstraße 69
10719 Berlin
www.augstein-finearts.com

Kultur Beitrag vom 27.02.2008 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken