OPEN CALL: FEMALE GAZE - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Poryes 2017 Happy End Regina Schmeken. Blutiger Boden
Aviva-Berlin > Kultur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 13.01.2014

OPEN CALL: FEMALE GAZE
AVIVA-Redaktion

Die akademie der autodidakten im Ballhaus Naunynstraße sucht für das Projekt Female Gaze noch Teilnehmerinnen zwischen 14-28 Jahren, die Lust haben, sich auf der Bühne sowie mit Video, Texten und...



... Bildern mit weiblichen Rollenbildern und Zuschreibungen zu beschäftigen.

Die gesellschaftliche Wahrnehmung von Geschichten, Blicken und Körpern von und auf postmigrantische Mädchen und jungen Frauen bildet den Ausgangspunkt von Female Gaze. Im Fokus steht die Frage: Wie zeige ich mich und warum? Wie werde ich wahrgenommen? Darauf geben die Produzentinnen und Expertinnen von Female Gaze keine allumfassenden Antworten, sondern zuerst nur persönliche. Im Rahmen eines Workshops stellen sie Weisheiten und Wahrheiten in Frage und setzen sich mit (Vor)Bildern und (Vor)urteilen auseinander. Mit Performance, Film und Text definieren die Protagonistinnen in einer multidisziplinären Aufführung ihr eigenes Spielfeld. Dabei wird so einiges lustvoll durcheinander gewirbelt, vieles wird auch zurechtgerückt. Female Gaze deckt auf, unterbricht, stört und macht vor allem Lust sich mit der postmigrantischen Weiblichkeit auseinanderzusetzen.
Das Ergebnis ist Programm: Female Kanak Attack!

Die Teilnehmerinnen entwickeln das Stück gemeinsam mit den Initiatorinnen und arbeiten mit Video, Texten, Bildern und Choreografien. Dabei kann jede Teilnehmerin selbst entscheiden, was ihr am meisten liegt. Falls ihr schon Ideen zum Thema habt: bringt mit was euch dazu beschäftigt. Das können Texte, Bilder und youtube-links sein, oder einfach nur ein kleiner Gedanke.

Geleitet wird der Workshop von den Videokünstlerinnen Yara Spaett und Janine Jembere. Sie experimentieren und forschen mit Essays, dokumentarischen und installativen Formaten, mit Erinnerung oder zu den Themen Familie, Mikro- und Makropolitiken. Die beiden haben 2011 die X. Ausgabe der Kiezmonatsschau: GIRLSTOWN, sowie einen Videoworkshop am Ballhaus realisiert.

Premiere im Ballhaus Naunynstraße: 19. Februar 2014, 20 Uhr, weitere Vorstellung: 20. Februar 2014, 20 Uhr

Informationen und Anmeldung unter: volkant@ballhausnaunynstrasse.de


Ballhaus Naunynstraße
Naunynstraße 27, 10997 Berlin
Online-Tickets: www.ballhausnaunynstrasse.de
Reservierungen: (030) 75453725


Quelle: Ballhaus Naunynstraße

Kultur Beitrag vom 13.01.2014 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken