Die Wolken von Sils Maria - mit Juliette Binoche und Kristen Stewart - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Lucian Freud Poryes 2017 Happy End
Aviva-Berlin > Kultur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   JĂĽdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild fĂĽr das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: ĂĽber den ZurĂĽck-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 28.12.2014

Die Wolken von Sils Maria - mit Juliette Binoche und Kristen Stewart. DVD-/ Blu-ray Release: 27. August 2015
Kristina Tencic

Tief wie die Täler zwischen den Engadiner Bergen des Sils Maria beschreibt Regisseur Olivier Assayas Gegensätze in seinem Film: Zwischen jung und alt, Mainstream und Klassik, Schnelllebigkeit und...



... Verstetigung lässt er Juliette Binoche und Kristen Stewart in einen dynamischen Dialog treten, der, soviel darf vorweg genommen werden, keine Siegerinnen kennt.

Synopsis

Die Schauspiel-Ikone Maria Enders (Juliette Binoche) lebt ihre Arbeit. Das kann mensch auch an der Beziehung zu ihrer Assistentin Valentine (Kristen Stewart) ausmachen, die zwar die nötige professionelle Distanz bewahrt, aber sonst doch sehr freundschaftliche Züge aufweist. Als der Regisseur Diesterweg (Lars Eidinger) Maria eine Rolle in genau dem Theaterstück vorschlägt, mit dem sie damals als 18-jährige zu Ruhm gelangte - nun allerdings in der Rolle der älteren Frau statt der jungen Wilden - zieht sie sich zur Vorbereitung mit Valentine in die Engadiner Berge zurück.

Das Stück handelt von Helena, einer jungen verführerischen Praktikantin, die ihre Chefin Sigrid nach einer kurzen Affäre in den Selbstmord treibt. Die Schauspielerin Maria hat Probleme, sich nun mit der Sigrid zu identifizieren, wo sie sich doch vor fast 30 Jahren (und gefühlt gestern) als die Inkarnation der Helena wahrnahm. Das Tete-a-tete zwischen Maria und ihrer Assistentin wird intensiver, Wirklichkeit und Rollenspiel verwischen, Meinungen gehen auseinander und es wird immer schwieriger für den etablierten Filmstar, sich nicht einer reflexartigen Eifersucht auf das Jungsein ihrer Schauspielkollegin Jo-Ann Ellis (Chloë Grace Moretz) hinzugeben.

Zum Film

"Die Wolken des Sils Maria" des Filmemachers und einstigen Filmkritikers Olivier Assayas ist indes keine Hommage an das Altern. Mit seinem Schwarz-Weiss-Clip des Wolkenphänomens in Sils Maria, der Majolaschlange, der sehr stimmungsgebenden klassischen Musik (Händels Sarabande), und der Zweideutigkeit, mit der er selbst die rebellische Jungschauspielerin konservativ einfärbt, beweist der französische Regisseur seine Faszination und Sinn für die Zeitlosigkeit. Sein Begriff der Zeitlosigkeit scheint indes nicht die Abwesenheit von Zeit zu beschreiben, sondern das Wiederkehrende und das Verschwimmende ebendieser. Alles ist verwoben und muss somit auch temporär keiner Geraden folgen. Die Vergänglichkeit erledigt den Rest.

Zur Hauptdarstellerin

Juliette Binoche soll einmal gesagt haben, dass eine Frau erst mit 40 ihre volle Blüte erreicht. Ob sie heute noch der gleichen Meinung ist? Als 1964 geborene Tochter zweier SchauspielerInnen, ist sie gegenwärtig eine der bestbezahltesten Schauspielerinnen Frankreichs. "La Binoche", wie sie die französische Presse nennt, wurde nach einer Kindheit am Theater bereits mit 23 Jahren durch ihre Hauptrolle in "Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins" (1988) internationale Popularität zuteil. Weiterhin kennt frau/man sie vor allem aus "Der Englische Patient" (1996) und natürlich "Chocolat", für den sie in der Loge der derzeit gerade einmal fünf französischen Oscar-prämierten SchauspielerInnen Platz nehmen durfte.

Mit Regisseur Olivier Assayas arbeitete der Leinwandstar Binoche bereits 1985 für sein erstes Filmprojekt "Rendez-Vous" zusammen, in dem die damals noch Unbekannte die Hauptrolle besetzte. Es muss also kaum erwähnt werden, wie viel Wirklichkeit in dem 30 Jahre später aufgenommenen Film "Die Wolken von Sils Maria" tatsächlich steckt.

Weltpremiere feierte DIE WOLKEN VON SILS MARIA im Wettbewerb der Filmfestspiele von Cannes 2014. FĂĽr ihre darstellerische Leistung wurde Kristen Stewart im Februar 2015 mit dem CĂ©sar als beste Nebendarstellerin ausgezeichnet. Sie war als erste US-Amerikanerin in dieser Kategorie nominiert.

AVIVA-Tipp: "Die Wolken von Sils Maria" ist eine Theateradaptation in der Theateradaptation, die mit glanzvollem schauspielerischem Können die Geister der Vergangenheit weckt, um sie nach konfliktreicher Aufarbeitung alsbald in die Unendlichkeit zu entlassen. Vielleicht hätte dem Film etwas mehr von der Simplizität gut getan, die er immer wieder einfordert. Aber das hätte wohl die Interpretation und Imagination eingeschränkt, die dem vielschichtigen Wolkendrama gerade dieses gewisse Etwas verleihen.

Die Wolken von Sils Maria
Originaltitel: Clouds of Sils Maria
Frankreich, Schweiz, Deutschland 2014
Regie: Olivier Assayas
Drehbuch: Olivier Assayas
DarstellerInnen: Juliette Binoche, Kristen Stewart, Chloe Grace Moretz, Lars Eidinger, Hanns Zischler, Angela Winkler u.v.m.
Länge: DVD: 118 Min / BD: 123 Min
FSK: ab 6 Jahre
Verleih: NFP
DVD-/ Blu-ray Release: 27. August 2015
www.diewolkenvonsilsmaria-derfilm.de
Facebook-Fanpage: www.facebook.com/DieWolkenVonSilsMaria.DerFilm

FACTS
DIE WOLKEN VON SILS MARIA wird von NFP marketing & distribution in Deutschland und Österreich auf DVD, Blu-ray und als EST/VoD im Vertrieb von EuroVideo veröffentlicht.
DVD: Softbox, Single Disc, DVD 9
BD: Softbox, Single Disc, BD 50
Inhalt: Hauptfilm / Bonus / Interview mit Olivier Assayas / Kinotrailer
EAN: DVD: 4009750211953 / BD: 4009750300923
Best.Nr.: DVD: 211953 / BD: 300923
Ton: DVD: Dolby Digital 5.1 / BD: DTS-HD Master Audio 5.1
Sprachen: Deutsch, Originalfassung (Englisch mit Passagen in Deutsch & Französisch), Hörfilmfassung 2.0. Untertitel: Deutsch, Deutsche Untertitel für Hörgeschädigte

DIE WOLKEN VON SILS MARIA ist eine Produktion von CG Cinéma in Koproduktion mit PALLAS FILM, CAB Productions, Vortex Sutra, ARTE France Cinéma, ZDF/ARTE, Orange Studio, RTS und SRG SSR. Als Produzent_innen verantwortlich zeichnen Charles Gillibert, Karl Baumgartner, Thanassis Karathanos, Jean-Louis Porchet, Gérard Ruey und Sylvie Barthet.
Gefördert wurde die Produktion u.a. von der Mitteldeutschen Medienförderung, dem Deutschen Filmförderfonds, dem Medienboard Berlin-Brandenburg, der Filmförderungsanstalt, dem Bundesamt für Kultur Schweiz und Business Location Südtirol.

Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:

Holy Motors

So ist Paris

La Vie En Rose

Michel Gondry verfilmt Boris Vians´ Der Schaum der Tage mit Audrey Tautou
Fred Vargas - Von der Liebe...




Kultur Beitrag vom 28.12.2014 Kristina Tencic 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken