Save the date: Kinostart der Filmreihe FEMMES TOTALES - FILME VON FRAUEN am 24. November 2016 - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

DIE FLÜGEL DER MENSCHEN Happy End 120 BPM
Aviva-Berlin > Kultur AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 16.09.2016

Filmreihe FEMMES TOTALES - FILME VON FRAUEN
AVIVA-Redaktion

Gezeigt werden Filme der international renommierten und preisgekrönten Regisseurinnen Talya Lavie, Hanna Polak, Monika Grassl, Joyce A. Nashawati und Rakhshan Bani-Etemad. Vom 24.11. - 3.12.2016 in Berlin und vom 24. - 30.11.2016 in Hamburg, begleitet von Diskussionsrunden oder Filmgesprächen



Am 24. November bringt eksystent Filmverleih gleich fünf Filme von Regisseurinnen unter dem Titel FEMMES TOTALES - FILME VON FRAUEN in die deutschen Kinos. Für ein Jahr gehen die vielfach ausgezeichneten Werke auf Kinotour und können flexibel von Kinos gebucht werden. Ob Thriller, Komödie oder gesellschaftskritische Dokumentation - die Filmauswahl spiegelt den ganzen Facettenreichtum weiblichen Kinos wider. Die Vorführungen werden jeweils von Diskussionsrunden oder Filmgesprächen begleitet.

Teil der Filmreihe sind der Tribeca-Gewinner NULL MOTIVATION (ZERO MOTIVATION) der israelischen Regisseurin Talya Lavie, der preisgekrönte Dokumentarfilm YULAS WELT (SOMETHING BETTER TO COME) der Emmy- und Oscar-nominierten Filmemacherin Hanna Polak, Monika Grassls GIRLS DON´T FLY - TRÄUME VOM FLIEGEN, der beim Filmfestival Max-Ophüls-Preis 2016 als bester Dokumentarfilm ausgezeichnet wurde, der mit dem FIPRESCI-Preis (Thessaloniki International Film Festival) geehrte Mystery-Thriller HITZEWELLE (BLIND SUN) von Joyce A. Nashawati sowie das Drama GESCHICHTEN AUS TEHERAN (GHESSE-HA) von der Grande Dame des iranischen Kinos, Rakhshan Bani-Etemad.

"Aktuell hört man erfreulicherweise viel über erfolgreiche Filme von Frauen, aber im Kino sind Werke von Filmemacherinnen immer noch stark unterrepräsentiert und mit hartnäckigen Klischees behaftet," erklärt Monika Kijas, eksystent Filmverleih. "Um dem entgegenzuwirken, bringen wir mit Femmes Totales und einem alternativen Auswertungsmodell gleich fünf starke Filme von Frauen auf einmal ins Kino, deren Bandbreite von spannend, traurig, dramatisch bis unterhaltsam reicht."

FEMMES TOTALES - Filme von Frauen

NULL MOTIVATION (ZERO MOTIVATION)
, Regie: Talya Lavie, Drama/Komödie, Israel, 2014 (u.a. Nora Ephron Award (Talya Lavie) und Bester Spielfilm beim Tribeca Filmfest)

YULAS WELT (SOMETHING BETTER TO COME), Regie: Hanna Polak, Dokumentarfilm, Russland/Dänemark, 2014 (u.a. Bester Dokumentarfilm beim DOK.Fest München)

HITZEWELLE (BLIND SUN), Regie: Joyce A. Nashawati, Thriller, Frankreich/Griechenland, 2015 (u.a. FIPRESCI-Preis beim Thessaloniki International Film Festival)

GESCHICHTEN AUS TEHERAN (GHESSE-HA), Regie: Rakhshan Bani-Etemad, Drama, Iran, 2014 (u.a. Bestes Drehbuch bei den Internationalen Filmfestspielen Venedig)

GIRLS DON´T FLY - TRÄUME VOM FLIEGEN, Regie: Monika Grassl, Dokumentarfilm, Deutschland/Österreich, 2016 (u.a. Bester Dokumentarfilm bem Filmfestival Max-Ophüls-Preis)

Zu sehen ist die gesamte Filmreihe in Berlin vom 24.11. - 3.12.2016 (Babylon Berlin) und in Hamburg vom 24. - 30.11.2016

Die Liste mit allen deutschlandweiten Screenings wird ständig aktualisiert unter:

www.femmes-totales.de und www.facebook.com/FemmesTotales

Für mehr Informationen, Sichtungslinks und Interviewanfragen kontaktieren Sie bitte:

Mirjam Wiekenkamp & Dagny Kleber

info@noisefilmpr.com und 030-417 23 030

AVIVA-Berlin ist Lokale Partnerin in Berlin.

Kultur Beitrag vom 16.09.2016 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken