Tanzkompanie Rindfleisch in Berlin - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Poryes 2017 Happy End Regina Schmeken. Blutiger Boden
Aviva-Berlin > Kultur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 25.06.2008

Tanzkompanie Rindfleisch in Berlin
AVIVA-Redaktion

Im Juli 2008 feiern die Stücke "Not Without You" und "Eight Years" der New Yorker Tanzgruppe unter der Choreographie von Elke Rindfleisch im Pumpwerk Berlin Premiere.



Die Tanzkompanie Rindfleisch, gegründet 1999 in New York und vorgestellt mit einem Programm im Joyce SoHo, kreiert vielschichtige, theatralische Arbeiten mit markanten Bildern und einem charakteristischen Bewegungsstil. Das abstrakte Bewegungsmaterial zeigt klare klassische Linien, durchbrochen von extremer Körperlichkeit, eigenartigen Gesten, unverhofften Formen und ungestümer Energie. Elke Rindfleisch arbeitet seit 1996 eng mit dem Komponisten Chris Woltmann zusammen, anfänglich mit dessen neuer Kammermusik, später mit Drohnenklangwelten, und derzeit mit seiner Rock Band The Czar Bomba.

Das Duett "Eight Years" folgt zwei sich ähnlichen Tänzerinnen durch ein aufgewühltes, unstabiles Umfeld. ´Acht Jahre´ deutet auf die Regierungszeit Bushs, aber auch auf den Zeitraum, in dem sich zwei Menschen miteinander entwickelt haben. Das Chaos entspringt schnellen, komplexen, oft rückwärtsfallenden Bewegungsabläufen, gezeichnet von Kantigkeit und abgebrochenen Geraden, extremer Körperlichkeit, und einer eindringlichen Musik für E-Gitarre und Schlagzeug. Eine offensichtliche Behaglichkeit in der Situation wirft jedoch die Frage von Ursache und Wirkung auf: Sind die Frauen ihrer Umwelt ausgeliefert oder sind sie mitverantwortlich für deren Entstehung?

Der Solotanz "Not Without You" spielt mit Aspekten des Selbst. Die Ideen vom ´Darsteller als Objekt´ und ´Beobachten und beobachtet werden´ werden untersucht und die gemeinsame Erfahrung mit dem Publikum hervorgehoben - ein Versuch, die Komplexität unseres "Seins" widerzuspiegeln. Der ZuschauerInnenraum ist teilweise in den Bühnenraum hineinverlegt, was die Perspektive des Publikums und der Tänzerin beeinflusst. Ein großer fahrbarer Spiegel und Projektionen von Fotos, teilweise live aufgenommen, inspizieren die Beobachtungsdynamik. Durch ihre Verwandlungen - von Trainingskleidung zu nackt, zu schwarzem Kleid und blauer Perücke - offenbart die Darstellerin uns ihre verschiedenen Personen. Der interne Gedankenprozess wird durch Bewegungen verbildlicht und beeinflusst von gegenwärtigen Eindrücken. Musiktexte beinhalten aufgezeichnete Gespräche und Beschreibungen der Anwesenden.

Tanzkompanie Rindfleisch
"Not Without You" (Weltpremiere)
"Eight Years" (Deutschlandpremiere)

10.-13. Juli, jeweils 20:30 Uhr
Pumpwerk Berlin
Erich-Weinert Str. 131
10409 Berlin
Eintritt: 14 Euro, ermäßigt 10 Euro
Karten unter: 030 –6912611
office@daspumpwerk.com

Weitere Infos unter:
www.rindfleischdance.com
www.daspumpwerk.com

Kultur Beitrag vom 25.06.2008 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken