Paulina Olowska und Sarah Crowner - Ceramics - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

120 BPM Juden, Christen und Muslime. Im Dialog der Wissenschaften 500-1500 DIE FLÜGEL DER MENSCHEN
Aviva-Berlin > Kultur AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 17.11.2008

Paulina Olowska und Sarah Crowner - Ceramics
AVIVA-Redaktion

Die daadgalerie zeigt vom 13. Dezember 2008 bis zum 31. Januar 2009 Keramiken, die aus der kunsthandwerklichen Zusammenarbeit der polnischen und der amerikanischen Künstlerinnen hervorgegangen sind.



Paulina Olowska vereint in ihrem Werk unterschiedliche künstlerische Formensprachen, die sie häufig dazu nutzt, Aspekte der polnischen (Kultur-) Geschichte und der heutigen Situation Polens im Verhältnis zum Westen zu reflektieren. Dazu zählen neben Malerei, Skulptur, Performance, Collage und Zeichnung auch kuratorische Tätigkeiten sowie Mode, Design, Tanz, Architektur und musikalischer Underground.

Olowska hat sich mit der Rolle der Frauenkünstlerin beschäftigt, und Frauen sind in ihrem Werk ein häufiges Motiv. Mehrfach hat sie mit anderen Künstlerinnen, wie Lucy McKenzie oder kürzlich Bonnie Camplin, zusammengearbeitet.

Gemeinsam mit Sarah Crowner arbeitet Olowska zurzeit an der Produktion von Keramiken, die ab Mitte Dezember in der daadgalerie präsentiert werden. Bereits in der Vergangenheit hat sich Olowska auf kunsthandwerkliche Traditionen wie z.B. das polnische Metallhandwerk der 1950er und 1960er Jahre bezogen und mit Elementen der klassischen Moderne kombiniert. Die US-Amerikanerin Sarah Crowner beschäftigt sich seit Längerem mit der Tradition und Praxis des Kunsthandwerks in den USA. Vor Kurzem hat sie ein Künstlerbuch über die Dadaistin und Keramikerin Beatrice Wood herausgegeben.

Paulina Olowska wurde 1976 in Gdansk, Polen, geboren. 2007/08 war sie Gast des Berliner Künstlerprogramms. Bei der 5. Berlin Biennale 2008 war sie mit Werken in der Neuen Nationalgalerie und mit einer von ihr selbst kuratierten Ausstellung im Schinkelpavillon vertreten. Im selben Jahr hatte sie eine Einzelausstellung in der Galerie Daniel Buchholz in Köln und war Kuratorin einer Ausstellung zur Neuen Polnischen Welle im Ausstellungsraum MD72 in Berlin. Ihre Werke waren in zahlreichen internationalen Institutionen in Gruppenausstellungen zu sehen, darunter Tate Modern, London und Portikus, Frankfurt. 2009 plant das Camden Art Center eine Einzelausstellung von Olowska. Die Künstlerin lebt und arbeitet in Raba Nizna in Polen.

Sarah Crowner wurde 1974 in Philadelphia, Pensylvania, USA, geboren. Seit 1999 hat sie an zahlreichen internationalen Gruppenausstellungen teilgenommen, u.a. bei White Columns, bei Printed Matter und im Artists Space in New York. 2008 hatte sie eine Einzelausstellung in der Berliner Galerie Nice & Fit. Crowner hat mehrere Projekte im öffentlichen Raum realisiert, unter anderem im Jardin du Luxembourg in Paris und in Brooklyn, New York und hatte Stipendienaufenthalte in Lissabon und auf der griechischen Insel Skopelos. Seit 2007 lehrt sie am Hunter College in New York.

Paulina Olowska und Sarah Crowner - Ceramics
13. Dezember 2008 – 31. Januar 2009
Eröffnung: 12. Dezember 2008, 19 bis 21 Uhr
Veranstaltungsort: daadgalerie
Zimmerstr. 90/91
10117 Berlin
Mo-Sa 11-18 Uhr


Kultur Beitrag vom 17.11.2008 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken