Karen Markert - Halbtonleiter - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Happy End Regina Schmeken. Blutiger Boden Lucian Freud
Aviva-Berlin > Kultur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 23.01.2009

Karen Markert - Halbtonleiter
AVIVA-Redaktion

Die Plattform für Gegenwart - Alexandra von Scholz zeigt plastische und bildhauerische Arbeiten, Mischtechnik und Zeichnungen der Künstlerin vom 30. Januar - 12. April 2009



Karen Markerts aktuelle Präsentation zeigt zwei individuelle bildhauerische Arbeiten, die sie speziell für Plattform für Gegenwart komponiert. Der Titel Halbtonleiter verweist auf den musikalischen Ansatz in den bildhauerischen Arbeiten Markerts, die sich durch feine Nuancen und Zwischentöne, Verzögerungen und Wahrnehmungsverschiebung auszeichnen. Ihre skulpturalen Arbeiten sind meist geprägt von einem intuitiven Arbeitsprozess, von einem ´Innehalten´. Die BetrachterInnen sind gefordert, sowohl diesem Innehalten zu folgen, als auch einer Umkehrung des Blicks durch Verdrehung, Überdeckungen und Dialoge unterschiedlicher Ebenen wie auch einem Blick, der nach innen gerichtet ist, um die künstlerischen Arbeiten zu enträtseln.

Die 1968 in Karlsruhe geborene Karen Markert studierte bei Dieter Brembs in Mainz und Harald Klingelhöller an der staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Karlsruhe, seit 2005 lebt und arbeitet sie in Berlin. Ihre ortspezifischen und konzeptuellen Arbeiten führten die Künstlerin zumeist an unkonventionelle Ausstellungsorte, so in die Ziegelfabrik Mannheim, Villa Reich Baden-Baden, Kunstfabrik am Flutgraben oder Kunstkabine Berlin.

Alexandra von Scholz präsentiert erstmals Werke der Berliner Künstlerin Karen Markert in einer Ausstellungsreihe mit Arbeiten von Peter Hansen, Hildegard Skowatsch, Peter Ojstersek und Katarina Norling.

Karen Markert – Halbtonleiter
Plastische Arbeiten, Mischtechnik und Zeichnung

Eröffnung: Donnerstag, 29. Januar 2009, 18 – 21 Uhr
Ausstellung: 30. Januar - 12. April 2009
Öffnungszeiten: Mo - Fr 9 – 21 Uhr, Sa - So 10 – 18 Uhr

Plattform für Gegenwart - Alexandra von Scholz
Kleine Hamburger Straße 3 / Ecke Linienstraße 106, 10115 Berlin
Tel: 030 - 280 98 159, eMail: pfg-berlin@freenet.de
Weitere Infos unter: www.showcase-berlin.de


Kultur Beitrag vom 23.01.2009 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken