Papierschnitte von Esther Glück und Objekte von Fiene Scharp - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Regina Schmeken. Blutiger Boden Poryes 2017 Happy End
Aviva-Berlin > Kultur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 24.02.2009

Papierschnitte von Esther Glück und Objekte von Fiene Scharp
AVIVA-Redaktion

Das Frauenmuseum Berlin zeigt vom 1.- 29. März 2009 in den Räumen der Kommunalen Galerie Berlin filigrane Arbeiten von Fiene Scharp und Esther Glück.



Wichtiger Bestandteil der Arbeiten beider Künstlerinnen ist das Wechselspiel zwischen Grenze und Kontaktfläche, Innen- und Außenraum, Intimität und Öffentlichkeit.

Die zumeist aus menschlichem Haar, Fett und Wachs bestehenden, filigranen Objekte von Fiene Scharp changieren in ihrer Materialität zwischen Anziehung und Abstoßung, erotisierendem Moment und Ekel.
Das Wahrnehmen von kaum Wahrnehmbarem und die Grenzen körperlicher Sinneseindrücke sind Ausgangspunkte ihrer Arbeiten.
Weitere Infos und Kontakt unter: www.fienescharp.de

Die ebenfalls fragilen Papierschnitte von Esther Glück reflektieren auf originelle Weise den Vorgang des Sehens. Zwischen Glasscheiben montiert, werfen die auf schmale Papierstege reduzierten Aktzeichnungen subtile Schattenspiele auf die weiße Wand. Intime Eigenheiten des menschlichen Körpers sind auf lebendige und nahe gehende Weise eingefangen.
Weitere Infos und Kontakt unter: www.esther-glueck.de

Ausstellungsort:
Das Frauenmuseum Berlin als Gast in der Kommunalen Galerie Berlin
Hohenzollerndamm 176, 10713 Berlin
Di-Fr 10-17 Uhr, Mi 10-19 Uhr, So 11-17 Uhr
Ausstellungseröffnung: Sonntag, den 1.März 2009, 12 Uhr
Ausstellungsdauer: 1.- 29. März 2009

Weitere Infos zum Frauenmuseum Berlin finden Sie unter: www.frauenmuseumberlin.de


Weitere Infos zur Kommunalen Galerie Berlin finden Sie unter:
www.berlin.de

Kultur Beitrag vom 24.02.2009 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken