Frauen, die forschen - in der Urania Berlin - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Poryes 2017 Happy End Regina Schmeken. Blutiger Boden
Aviva-Berlin > Kultur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 02.03.2009

Frauen, die forschen - in der Urania Berlin
AVIVA-Redaktion

Die Ausstellung, präsentiert von der TSB Technologiestiftung Berlin, zeigt vom 9. März bis 8. Mai 2009 24 Spitzenforscherinnen, porträtiert von Bettina Flitner im Auftrag des FrauenMediaTurms Köln.



Frauen sind auf dem Vormarsch. Längst erobern sie auch Bereiche, die traditionell den Männern vorbehalten waren. Die Wissenschaften waren jahrhundertelang eine Domäne der Männer. Heute forschen und entwickeln Frauen auf allen Gebieten und bekommen so die Möglichkeit zur Weltdeutung und -erklärung. Sie nutzen sie sehr erfolgreich und finden Antworten auf Fragen nach dem besseren Verständnis von Vorgängen in Körperzellen, der Funktionsweise von Viren und wie die Menschen sprechen lernen.

Mit ihrer Forschung leisten die Wissenschaftlerinnen nicht nur wichtige Beiträge zur technologischen Entwicklung. Sie können auch gesellschaftlich etwas verändern, weil sie Vorbilder sind für Mädchen und junge Frauen, die sich auf den Weg machen, die Welt zu erobern. Heute liegt der Anteil von weiblichen Studierenden bei über 50 Prozent, bei den Professoren aber lediglich bei 15 Prozent, in den Ingenieur- und Naturwissenschaften deutlich darunter.

Das muss anders werden. Deshalb meint Bundesforschungsministerin Annette Schavan "( ... ), dass wir es uns angesichts eines rasanten technischen Fortschritts und eines globalen Wettbewerbs um Innovationen gar nicht länger leisten können, auf das kreative Potenzial von Frauen in den Naturwissenschaften zu verzichten."

Die Fotografin Bettina Flitner porträtiert unter anderen die Biologin und Nobelpreisträgerin Christiane Nüsslein-Volhard aus Tübingen, die Neuropsychologin Angela Friederici aus Leipzig sowie die Physikerin Martha Lux-Steiner, die Mathematikerinnen Caroline Lasser und Olga Holtz, die Virologin Karin Mölling und die Gynäkologin Martina Dören aus Berlin.

Das Buch zur Ausstellung von Bettina Flitner (Foto) und Jeanne Rubner (Text) ist in der Collection Rolf Heyne erschienen: Frauen, die forschen (29,90 Euro).

Bettina Flitner arbeitet seit 1989 als freie Fotografin. Die Fotoarbeiten der Absolventin der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin sind von ihrer Filmerfahrung geprägt. Oft haben sie seriellen Charakter, mischen Dokumentation und Inszenierung und sind mit Texten oder Zitaten kombiniert. Zahlreiche Ausstellungen, Installationen und Veröffentlichungen in Zeitschriften und Büchern zeigen die Arbeit der Fotografin, bei der immer Menschen im Mittelpunkt stehen. Seit 1992 ist Bettina Flitner assoziiertes Mitglied der Fotografenagentur laif.
Mehr Infos und Kontakt: www.bettinaflitner.de

Ausstellungseröffnung mit Gesprächsrunde
am Montag, 09. März 2009, 17:30 Uhr

Mehr Infos unter: www.technologiestiftung-berlin.de

Öffnungszeiten der Ausstellung:
09. März bis 08. Mai 2009
Montag bis Freitag, 14:00 - 21:00 Uhr
Der Eintritt ist frei.

Veranstaltungsort: Urania Berlin, An der Urania 17, 10787 Berlin

Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:
"Frauen die forschen" Fotos Bettina Flitner, herausgegeben von Dr. Jeanne Rubner.

Kultur Beitrag vom 02.03.2009 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken