Billie Holiday - Lady Sings the Blues - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Regina Schmeken. Blutiger Boden Lucian Freud Poryes 2017
Aviva-Berlin > Kultur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 05.05.2009

Billie Holiday - Lady Sings the Blues
AVIVA-Redaktion

Das Leben der berühmten Sängerin steht im Mittelpunkt eines Theaterstücks, das vom 21. Mai bis zum 20. Juni 2009 im Kleinen Theater am Südwestkorso zu sehen ist. Natürlich werden dort auch viele...



... ihrer Songs zu hören sein.

Der Blues bestimmte Billie Holidays Leben von Anfang an. Bereits als Kind wurde sie mit Armut, Gewalt und Tod konfrontiert. Später setzte die Afroamerikanerin ihren ganzen Lebensschmerz in Musik um und wurde zu einer der größten Jazzsängerinnen aller Zeiten.

Ihr Erfolg als Sängerin und private Schicksalsschläge schlossen sich nicht aus. In ihrem Privatleben musste sie sich gegen zahlreiche Widerstände durchsetzen und Rückschläge hinnehmen. Rassistische Diskriminierung – teilweise musste sie bei ihren eigenen Konzerten den Hintereingang benutzen -, drei gescheiterte Ehen, die von Gewalt geprägt waren, sexueller Missbrauch, eine Heroinsucht und Gefängnisaufenthalte sind Themen, mit denen sie sich in ihrer Autobiografie auseinander setzte.

Auf der anderen Seite lebte sie das glamouröse Leben einer erfolgreichen Jazzsängerin – schon zu Lebzeiten war sie eine Legende.

Basierend auf der Autobiografie "Billie Holiday – Lady Sings The Blues" lotet das Stück die ganze Tiefe der Figur aus. Sie ist einerseits Femme fatale, andererseits eine unsichere Frau, die der Realität durch Alkohol und Drogen entflieht.

Ulrich Greb konzentriert das Stück um die berühmtesten Songs, die er in den Szenen thematisch wieder aufgreift. Das Schauspiel-Solo zeigt den Menschen hinter der Jazzlegende, ihre Zerbrechlichkeit, Leidenschaft und Kraft, die vor allem in den unsterblichen Songs zum Ausdruck kommt.

Premiere: Donnerstag, 21. Mai 2009, 20 Uhr
Weitere Aufführungen: 22., 30. und 31. Mai, 17., 19. und 20. Juni 2009 – jeweils 20 Uhr

KLEINES THEATER am Südwestkorso
Südwestkorso 64
12161 Berlin
Telefon: 030 - 821 20 21
www.kleines-theater.de
www.berlin-buehnen.de

Billie Holiday - Lady Sings the Blues
von Ulrich Greb nach der gleichnamigen Autobiographie
Regie: Karin Bares
Musikalische Leitung: Ferdinand v. Seebach
Ausstattung: Norman Zechowski
Mit Gina Marie Hudson

Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:

Billie Holiday von Julia Blackburn.



Kultur Beitrag vom 05.05.2009 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken