Obsessed - ein Film mit Beyoncé Knowles und Ali Larter - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Lucian Freud Poryes 2017 Happy End
Aviva-Berlin > Kultur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 11.06.2009

Obsessed - ein Film mit Beyoncé Knowles und Ali Larter
»Nana« Nicole Wenger

Die junge und attraktive Sharon Charles hat alles was manche Frau sich wünscht: einen erfolgreichen Ehemann, einen süßen Sohn, ein tolles Haus. Nur, so sieht das auch die verführerische...



... Büro-Angestellte Lisa. Sie hat sich zum Ziel gesetzt Sharons Platz einzunehmen und Dereks (Idris Elba) Herz für sich zu gewinnen. Und von diesem Kurs kann keiner und keine sie abbringen.

Derek und Sharon Charles führen eine Bilderbuch-Ehe und das Leben meinte es bisher wirklich gut mit ihnen: Derek arbeitet als erfolgreicher Finanzberater in einer großen und angesehenen Firma. Gerade erst befördert, gilt er als der Hoffnungsträger der Branche. Er verdient sehr gut und kann nun in eine ansehnliche Villa ziehen. Der junge Vater liebt seine Frau und seinen Sohn über alles. Dieses Glück würde er nie freiwillig auf das Spiel setzen. Und auch Sharon ist mit ihrem Leben im Großen und Ganzen zufrieden. Ihr kleiner Sohn Kyle ist aus dem Gröbsten raus und nun wünscht sie sich nur noch, ihr Wirtschafts-Studium abzuschließen. Derek versteht zwar nicht so ganz, warum sie auf diesem Studium beharrt, schließlich verdient er doch genug für Zwei, aber grundsätzlich verbindet das junge Paar eine tiefe Einheit.

Das ändert sich alles schlagartig, als die umwerfende Aushilfe Lisa Dereks Büro betritt, denn sie verfolgt von Anfang an einen intriganten Plan. Alles was sich ihr in den Weg stellt, läuft Gefahr, beseitigt zu werden.
Bereits im Fahrstuhl gibt sie eine kleine Kostprobe ihrer Verführungs-Künste. Doch Derek bleibt auf Distanz, auch wenn er nicht ahnt, welche perfiden Pläne Lisa mit ihm hegt. Er ist ahnungslos. Seine Frau hingegen ist wenig begeistert, als sie auf die junge Bürohilfe Lisa trifft. Schließlich war auch Sharon einst Dereks Assistentin. Sie ist nun seine Ehefrau und die Mutter seines Sohnes ...

Als Derek eines Tages in der Teeküche auf die weinende Lisa trifft, lässt er alle Vorsichtsmaßnahmen fahren und versucht sie über ihren Liebeskummer zu trösten.
Welche Auswirkungen eine unbedachte Standard-Äußerung haben kann, liegt außerhalb seiner Vorstellungskraft, wie alles, was noch auf ihn zukommen soll. Als Lisa ihn auf der Weihnachtsfeier verführen will, kann er ihr widerstehen. Aber das teuflische Spiel beginnt erst und Derek läuft Gefahr, alles zu verlieren: seine Ehe, seine Familie und seinen Job. Doch Lisa hat ihre Rechnung nicht mit der Kämpferin Sharon gemacht. Es kommt zu einem spannungsgeladenen Showdown, bei dem nur EINE gewinnen kann.

Beyoncé Knowles ("Der Rosate Panther", "Dreamgirls", "Cadillac Records") hat wieder einmal die Leinwand betreten und überzeugt diesmal auch als nicht singende Schauspielerin. Ali Larter, vielen bekannt durch die berühmte US-Serie "Heroes" zeigt auch in diesem Blockbuster ihre diabolische Seite.

AVIVA-Tipp: "Obsessed" ist ein solide gestrickter Psycho-Thriller. Trotz starker Vorhersehbarkeit kann er die ZuschauerInnen in seinen Bann ziehen. Das gelingt vor allem durch eine supergute Ali Larter und eine schöne, schlagfertige Beyoncé Knowles. Auch Idris Elba gibt in diesem Bild ein sehenswertes Bild ab. Für Fans von Psycho-Thrillern und unterhaltsamen Kinoabenden ist "Obsessed" durchaus zu empfehlen!

Obsessed
USA 2008
Regie: Steve Shill
Drehbuch: David Loughery
HauptdarstellerInnen: Beyoncé Knowles, Ali Carter, Idris Elba, Bruce McGill u.a.
Verleih: Sony Pictures
Lauflänge: 97 Minuten
Kinostart: 11.06.2009
Weitere Informationen: www.obsessed-derfilm.de

Weitersehen auf AVIVA-Berlin:

"Cadillac Records" mit Beyoncé Knowles.

"Resident Evil - Extinction" mit Ali Larter.


Kultur Beitrag vom 11.06.2009 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken