New-Burlesque-Show im Wintergarten - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

120 BPM Juden, Christen und Muslime. Im Dialog der Wissenschaften 500-1500 DIE FLÜGEL DER MENSCHEN
Aviva-Berlin > Kultur AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 22.09.2009

New-Burlesque-Show im Wintergarten
AVIVA-Redaktion

Vom 2. Oktober bis zur Silvesternacht 2009 hebt sich im Wintergarten Varieté allabendlich der Vorhang, um die New-Burlesque-Show "Black Flamingo" zu zelebrieren. "Das gibt´s nur einmal, das kommt..



... nie wieder": Unter diesem Motto wird das derzeit eigentlich geschlossene Wintergarten Varieté wiedereröffnet. Aufgrund des sensationellen Verkaufs von bislang über 12.000 verkauften und reservierten Karten wird die frivole New-Burlesque-Show "Black Flamingo" im Berliner Wintergarten Varieté bis zum 31. Dezember 2009 einmalig verlängert.

DEAG-Vorstandvorsitzender Peter Schwenkow und Regisseur Ralph Sun bringen Burlesque-Perfomerinnen, Clowns, ArtistInnen und MusikerInnen aus London, Paris, New York, Kiew und Moskau in das Berliner Wintergarten Varieté. Alle KünstlerInnen haben ihre Darbietungen speziell für das einmalige Programm der Show erarbeitet: i>"Das gibt´s nur einmal, das kommt nie wieder" ".

Im Mittelpunkt der rasanten Handlung von "Black Flamingo" steht eine burleske Truppe Anfang des 20. Jahrhunderts, die in Zeiten der Rezession den Gürtel enger schnallen sollte. Miss Evi, zupackende Chefin und Grande Dame mit vorzüglichen Talenten und ebensolcher Autorität, jedoch auch sie ohne einen Groschen im Portemonnaie, weiß das zu verhindern. Mitsamt ihrer Company legt sie sich ins Zeug: "Ladies and Gentlemen – welcome to the freaks!"

Vor der Kulisse eines Salons der wilden zwanziger Jahre konvertiert die Varieté-Bühne samt ZuschauerInnenraum zu einem rauchigen, zwielichtig angehauchten Etablissement, in dem sich postmodernes Vaudeville mit anarchistischem Humor und atemberaubender Artistik paart. Das Ambiente des Berliner Wintergarten Varietés bietet die perfekte Kulisse für derartiges Amüsement, das die ZuschauerInnen auf eine Reise zurück zu den Wurzeln der burlesken Unterhaltung führt.

Bühne frei für das illustre Ensemble! Zunächst Evi und das Tier: sie ist Miss Evi, die Grande Dame, die Direktorin, Mutter und Sängerin der burlesquen Varieté-Truppe. Er ihr elastischer Tastenbegleiter, ihr Lieblingspianist Mr. Leu, das Tier am Klavier. Weiter geht´s mit HoneyLulu, die in einer ironischen Hommage an Dita von Teese ein Milchbad in einer gigantischen Teetasse nimmt, Trixee Sparkle, die als "Queen of Burlesque" mit der eintönigen Tradition des Königinnen-Daseins bricht, dem kanadischen Comedy-Duett Strange Comedy, das als vermeintlicher Investor die Truppe um Miss Evi von ihren Geldsorgen zu retten scheint, sowie dem poetischen Clown Oleg Dyachuk, der Handstand-Akrobatin Margot Marcade aus Frankreich, dem romantischen Seilakrobaten Mikhail Stepanov aus Russland und vielen anderen. Die gesamte Show wird von Lizzy Melone & der Damenkapelle musikalisch live untermalt.

Die Grundlagen der Burlesque gehen zurück ins England des 19. Jahrhunderts. Damals bediente sich das Burlesk-Theater der Musik, der Comedy und des Tanzes, um die kulturellen Sitten der aristokratischen Elite zu karikieren. Die Kunstform des Burlesque entwickelte sich im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts zur globalen Bewegung und schlug in Amerika und Europa ein wie eine Bombe. Einen großen Beitrag zur internationalen Verbreitung der Burlesque leistete die englische Burlesque-Perfomerin Lydia Thompson, die Ende des 19. Jahrhunderts das Burlesk-Theater in die USA exportierte.

Neben der klassischen Burlesque-Bewegung wird in "Black Flamingo" auch die jüngere Bewegung der New Burlesque wird aufgegriffen: Seit den Neunziger Jahren wird der Glamour von Show-Größen vergangener Zeiten wie Mae West, Ava Gardner, Betty Page, Marilyn Monroe und anderen in Amerika und Europa wiederentdeckt und gewinnt heute, in Zeiten der Rezession, mit Stars wie Dita von Teese immer mehr an Aktualität und Popularität.

Black Flamingo. The New-Burlesque-Show
Regie: Ralph Sun
Darstellerinnen: Trixee Sparkle, Sandy Beach und Miss Evi u.a.

Wintergarten Varieté Berlin
Potsdamer Str.96
10785 Berlin
Mehr Infos unter: www.wintergarten-varieté.de

Termine: 2. Oktober – 31. Dezember 2009
Montag – Freitag 20:00 Uhr
Samstag 19:30 und 23:30 Uhr
Sonntag 18:00 Uhr
Genauer Spielplan unter: www.deag.de.
Eintrittspreise zuzüglich Vorverkaufsgebühr: 52 / 42 / 32 Euro


Kultur Beitrag vom 22.09.2009 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken