Der Auftragslover - Ein Film mit Vanessa Paradis - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Happy End Regina Schmeken. Blutiger Boden Lucian Freud
Aviva-Berlin > Kultur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 28.12.2010

Der Auftragslover - Ein Film mit Vanessa Paradis
Yasmine Georges

Mit viel Kitsch und französischem Humor hat Pascal Chaumeil seinen ersten Film ausgestattet. Der Luc Besson-Schüler mixt in seiner Komödie Herzschmerz, eine Hommage an Dirty Dancing und eine...



...Prise Sozialkritik zu einem harmonischem Kino-Spektakel.

Er ist Mitte Dreißig, athletisch, gut aussehend und unglaublich eingebildet. Sein Beruf: Auftragslover, sein Motto: "Wenn ich gut vorbereitet bin, kann mir keine Frau widerstehen". So viel zur männlichen Hauptfigur Alex (Romain Duris). Der Plot ist ebenfalls schnell erzählt: "Auftragslover" Alex wickelt jede Frau um den Finger. Engagiert wird er von Freunden oder der Familie von Frauen, die er aus vermeintlich unglücklichen Beziehungen retten soll. Mit einem Repertoire an flotten Sprüchen, intensiver Recherche und einem erfahrenen Team stürzt er sich in seinen neuen Auftrag. Doch dieses Mal kommt es anders: Alex verliebt sich in sein Zielobjekt. Denn Juliette (Vanessa Paradis) ist natürlich anders als alle Frauen, die ihm bisher begegnet sind. Abgebrüht und wenig beeindruckt von seinen Flirtversuchen lässt sie ihn ein ums andere Mal stehen. Während Alex es als vermeintlicher Bodyguard schließlich doch noch schafft Juliettes Herz zu erobern, kann die Zuschauerin in den größtenteils gelungenen Szenen auch das komödiantische Talent der Nebenfiguren bewundern.

Die schönste Zahnlücke der Welt ist zurück. Vanessa Paradis alias Juliette © Universum Film


Für Vanessa Paradis ist "Der Auftragslover" der erste Spielfilm seit drei Jahren. Die 1972 geborene Sängerin hatte ihren musikalischen Durchbruch 1987 mit dem Hit "Joe Le Taxi", der an die Spitze der französischen Charts schoss. Zwei Jahre später begann sie auch ihre schauspielerische Karriere, die ebenso erfolgreich verlief. 1990 erhielt sie für ihre Rolle in "Weiße Hochzeit" einen César als "Beste Nachwuchsdarstellerin", zudem erhielt sie den "Prix Romy Schneider". Für ihre Darstellung in "Elisa" an der Seite von Gérard Depardieu wurde sie 2000 für einen César als "Beste Hauptdarstellerin" nominiert. Auch als Model ist sie erfolgreich. Im März 2010 erschien ein Best-Of-Album von Vanessa Paradis, auf dem sie mit Akustikversionen von ihren älteren Hits und neuen Songs überrascht.

Krisensitzung beim Auftragslover-Team: Alex (Romain Duris), sein Schwager Marc (François Damiens) und Alex´ Schwester Mélanie (Julie Ferrier). © Universum Film


Für seinen ersten Kinofilm entschied sich Regisseur Pascal Chaumeil schnell für das Duo Paradis und Duris. Beide sind erfahrene SchauspielerInnen, die ihr Potential auch in dieser romantischen Komödie gelungen einsetzen. Leider schreckt der Filmtitel ab. "Der Auftragslover" klingt nach unoriginellem Plot und flachen Hauptfiguren. Er erinnert zu sehr an amerikanische Filme, die mit ihren altbekannten Charakteren und immer gleicher Handlung selbst Komödienfans kalt lassen. Schade, denn hinter diesem schmalzigen Titel verbirgt sich ein gelungenes romantisches Abenteuer.

AVIVA-Tipp: Ende gut, alles gut, heißt es auch beim "Auftragslover". Am Schluss tropft der Kitsch literweise von der Leinwand und bahnt sich seinen Weg durch den Kinosaal. Nur gut, dass der Film sich nicht so ernst nimmt. Die DarstellerInnen sind gut aufgelegt, schlittern erhobenen Hauptes in manch peinliche Situation und kreieren auch den ein oder anderen nachdenklichen Moment. Eine Sommerkomödie, die im kalten Winter gerade richtig kommt.

Der Auftragslover
u. U. L´Arnacoeur
Frankreich 2010
Regie: Pascal Chaumeil
Buch: Laurent Zeitoun, Jeremy Doner, Yoann Gromb
DarstellerInnen: Vanessa Paradis, Romain Duris, Julie Ferrier, François Damiens, Helena Noguerra u.a.
Verleih: Universum und Square One
Lauflänge: 105 Minuten
Kinostart: 06. Januar 2011
FSK: ohne Altersbeschränkung

Weitere Infos zum Film finden Sie unter:

www.derauftragslover.de

Weiterlesen auf AVIVA-Berlin:

"Best of Vanessa Paradis"

"So ist Paris", ein Film mit Romain Duris

"Briefe an Julia", ein Film von Gary Winick



(Quellen: AVIVA-Berlin, Universum und Square One Filmverleih)

Kultur Beitrag vom 28.12.2010 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken