Das mobile Theaterfestival Boulevard of Broken Dreams kommt nach Berlin - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Juden, Christen und Muslime. Im Dialog der Wissenschaften 500-1500 DIE FLÜGEL DER MENSCHEN Happy End
Aviva-Berlin > Kultur AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 19.09.2008

Das mobile Theaterfestival Boulevard of Broken Dreams kommt nach Berlin
AVIVA-Redaktion

Vom 19. bis 28. September öffnet der Boulevard of Broken Dreams seine Pforten für die BewohnerInnen der Hauptstadt. Das wandernde Theaterfestival zeigt verschiedenste Aufführungen und Attraktionen.



Das Theaterfestival Boulevard of Broken Dreams existiert in den Niederlanden bereits seit zwanzig Jahren. Jeden Sommer zieht eine bunte Schar von SchauspielerInnen, TänzerInnen und MusikerInnen von Stadt zu Stadt, um dort eine Straße von Zelten aufzuschlagen. Nach den Stationen Amsterdam, Edinburgh und Barcelona kommen der "Boulevard of Broken Dreams" nun nach Berlin.

Das Spektrum des Boulevard of Broken Dreams reicht von Theater-, Tanz-, Kleinkunst-, Musik- und Varietéaufführungen bis hin zu Filmvorführungen und bildender Kunst. Die mobile Kunststraße - bunte Zelten, Theater, Bars, ein Karussell und der Flair von Jahrmarkt, Zirkus und Straßencafés - stellt eine Plattform für Austausch und Interaktion für die BesucherInnen, als auch für die niederländischen und ausgewählte Berliner KünstlerInnen dar.

Das Publikum hat die Wahl zwischen verschiedenen Theaterstücken, die gleichzeitig auf dem Gelände gespielt werden. Die Aufführungen variieren in ihrer Länge zwischen dreißig und vierzig Minuten und werden mehrmals am Abend gespielt. So kann sich jede/r nach eigenem Geschmack einen Tag voller Kultur, Kunst und Musik zusammenstellen. Da die KünstlerInnen schon vor dem Zelt gratis eine Kostprobe ihrer Aufführung geben, gibt es, auch wenn die ZuschauerInnen keine Aufführung ansehen, genügend auf dem Gelände zu erleben.

Mit dabei sind während des zehntägigen Aufenthaltes in Berlin unter anderem "die Muse" von Udo Lindenberg: Ellen ten Damme mit Band; die bizarre Theaterproduktion "Zum Wohl" von Suver Nuver, die Lebende Jukebox und die Dansgroep Krisztina de Châtel. Ein besonderes Highlight bietet die Theatergruppe Space mit "Design God" - ein Hörspiel im öffentlichen Raum. Die BesucherInnen wandern, mit einem I-pod ausgestattet, durch den Berliner Hauptbahnhof und erleben so eine ganz besondere kulturelle Führung.

Als besondere Attraktion zieht der "Fliegende Flügel" am 18., 19. und 22. September auf einem Wagen durch die Stadt, um auf den Boulevard of Broken Dreams aufmerksam zu machen.


Veranstaltungsort: Humboldthafen am Hauptbahnhof
Invalidenstraße Höhe Sandkrugbrücke
S-Bahnen: S5, S7, S9, S75
Bus: TXL, M41, 120, 123, 147, 240, 245

Öffnungszeiten:
Offizielle Eröffnung am 19.9.: 18:00 Uhr
Dienstag - Donnerstag, Sonntag: 17:00-1:00 Uhr
Freitag und Samstag: 17:00-2:00 Uhr
Montag, 22.9., geschlossen!

Preise:
Zutritt zum Gelände von 17:00 – 18:00 Uhr: frei
Ab 18 Uhr: 3 Euro
Vorstellungen: 1-8 Euro
Für Kinder bis 12 Jahre, SeniorInnen und StudentInnen ist der Zutritt zum Gelände bei entsprechendem Nachweis kostenlos.

Weitere Informationen und das aktuelle Programm finden Sie unter: www.bobd-festival.com

Kultur Beitrag vom 19.09.2008 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken