Vom Wedding nach Las Vegas – Die Manuela Story - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

DIE FLÜGEL DER MENSCHEN Happy End 120 BPM
Aviva-Berlin > Kultur AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 26.09.2008

Vom Wedding nach Las Vegas – Die Manuela Story
AVIVA-Redaktion

Ein Stück beleuchtet die Karriere der Berliner Schlagersängerin Manuela, die mit "Schuld war nur der Bossa Nova" bekannt wurde. Kleines Theater am Südwestkorso, vom 02. - 25.10.2008.



Pop-Märchen aus Berlin vor dem Hintergrund eines bewegten Jahrzehnts. Im Mittelpunkt steht die Frage: "Doris Wegener, wer ist das denn?"

Unter ihrem Künstlernamen "Manuela" war Doris Wegener in den sechziger Jahren eine der ganz Großen des deutschen Schlager-Business. Doris Wegener kam aus einfachen Verhältnissen in Berlin-Wedding. Sie arbeitete als Löterin und besserte ihr Gehalt nebenbei durch Gesangsauftritte in Berliner Kneipen auf. Hier wurde sie Anfang der 1960er Jahre entdeckt. In den Folgejahren entstanden etliche Hits, darunter 1963 der wohl bekannteste "Schuld war nur der Bossa Nova". Manuela avancierte zu einer der beliebtesten Schlagersängerinnen Deutschlands. Nebenbei versuchte Manuela alias Doris Wegener sich als Modeschaffende mit eigener Kreation zu vermarkten und als Künstlerin international bekannt zu werden. Privat hatte die Sängerin weniger Glück, durch Fehlinvestitionen ihres Managers und Lebenspartners verlor sie ihr Vermögen. Um sich über Wasser zu halten, musste sie in den 90er Jahren auf zweit- und drittklassigen Musikveranstaltungen singen. Manuela starb 2001 im Alter von 58 Jahren. 2007 wurde an ihrem Berliner Geburtshaus eine Gedenktafel enthüllt.

Die Revue "Vom Wedding nach Las Vegas – Die Manuela Story" zeichnet den Aufstieg und Fall der deutschen Schlagersängerin nach. Die Geschichte vom Aufstieg der Berliner Hinterhofsängerin Manuela zum umjubelten Popstar spiegelt die Atmosphäre der Swinging Sixties und frühen siebziger Jahre in Berlin wider. Das biographische Stück verfolgt ihren Weg vom ersten Auftritt im Ufereck im Wedding bis zum spektakulären Erfolg im Dunes Hotel in Las Vegas. Dabei werden entscheidende Momente aus ihrem Leben, Lieben und Scheitern, in schlaglichtartigen Szenen vorgestellt. Natürlich fehlen dabei auch ihre zahlreichen Hits, bekannt als raffinierte Mischung aus Beat und Schlager, Rock´ n´ Roll und Twist, nicht.


Vom Wedding nach Las Vegas – Die Manuela Story
Uraufführung: 2. Oktober 2008, 20:00 Uhr
Weitere Termine: 3., 4., 25. Oktober, jeweils 20:00 Uhr
Kleines Theater am Südwestkorso
Südwestkorso 64
12161 Berlin

Weitere Informationen finden Sie unter: www.kleines-theater.de

Kultur Beitrag vom 26.09.2008 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken