Mouron chante Brel - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Happy End 120 BPM Juden, Christen und Muslime. Im Dialog der Wissenschaften 500-1500
Aviva-Berlin > Kultur AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 27.09.2003

Mouron chante Brel
Anja Kesting

Da steht diese kleine Person und singt. Man versteht kein Wort, weil alles Französisch. Und doch laufen einem die Gänsehäute kreuz und quer" beschreibt Georgette Dee den Auftritt von Mouron.



"Ich danke Ihnen, Ihr Applaus rechtfertigt 15 Jahre Liebe" - mit diesen Worten verließ Jacques Brel endgültig das Rampenlicht des Olympia in Paris, das so oft Zeuge gewesen war, wenn der große Flame mit den markanten Zügen seine berauschend melancholischen Geschichten in die Herzen der Zuhörer rinnen ließ.

Mouron, die zurecht gefeierte Französin mit der hinreißenden Stimme, lässt zum 25. Todestag Brels das Olympia und den ungebrochen lebenshungrigen Don Quichotte des Chansons auferstehen, gebettet auf den zärtlich-energischen Flügelschlägen Terry Trucks: "Quinze années d`amour Mouron chante Brel". Live zu sehen und hören am 5. und vom 7. bis 10. Oktober im BKA-Luftschloß.

Alles beginnt in Marseille: Papa, der sich schminkt, der Opernsänger ist. Mama, die Lieder schreibt. Ihrem Schicksal konnte Mouron nicht entfliehen. Im Alter von zwölf Jahren fängt sie an zu schreiben. Daraufhin folgt der Wunsch, die Texte selbst zu singen. Die Idole: Jacques Brel und Barbara. Doch kommt erst einmal alles anders.

1986 trifft sie auf Romain Didier. Begeistert von ihren Texten, komponiert er für sie die Musik. Eine Solokarriere beginnt. Das "Piano Zinc" in Paris ebnet ihr die Bühnenbretter. Sie schreibt und produziert das Spektakel "made in moon" für das Festival d´Avignon. Sie singt im Pariser "Theatre du Tourtour" (1987), Festival du Printemps de Bourges (1987 und 1989), im "Theatre Libertaire de Paris" (1988 und 1990).

Alfredo Arias engagiert sie 1993/94 für die Revue "Fous des Folies" in den "Folies Bergères". Arias bittet sie beim "Bal de la Rose" 1995 im Monaco Sporting Club zu singen. 1995 trifft sie im "Piano Zinc" auf Georgette Dee & Terry Truck. Georgette Dee holt sie zwei Wochen später nach Hamburg für die TV Sendung "Die Schmidt -Show", N3. Dee & Truck beschließen, in Berlin mit Mouron eine CD zu produzieren.

Im Dezember 1998 Uraufführung von DIVA GUT in Berlin (an der Seite von Georgette Dee, Cora Frost, der Popette Betancor und unter der musikalischen Leitung von Terry Truck.)
Im Oktober 2002 Premiere und Tourneestart des neuen Programms "Quinze années d`amour" Hommage an Jaques Brel.


AVIVA-Berlin verlost für jede Vorstellung (5., 07. - 10. Oktober 2003) von Mouron im BKA-Luftschloß 5 x 2 Freitickets.. Beantworten Sie folgende Frage: In welcher französischen Stadt lebte Mouron als Kind? Bitte senden Sie uns eine eMail mit der Antwort an folgende Adresse: gewinnspiel@aviva-berlin.de





"Quinze années d`amour"
Mouron chante Brel
Piano: Terry Truck

5. und 7. - 10. Oktober 2003
Einlaß 19 Uhr / Beginn 20 Uhr
Luftschloß / Schloßplatz / Berlin-Mitte
Eintritt: 24 / 19 / 14,- Euro
Karten unter Tel. 20 22 007
www.bka-luftschloss.de

Kultur Beitrag vom 27.09.2003 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken