Wiederaufnahme der Erfolgsromanze - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Juden, Christen und Muslime. Im Dialog der Wissenschaften 500-1500 DIE FLÜGEL DER MENSCHEN Happy End
Aviva-Berlin > Kultur AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 12.04.2005

Wiederaufnahme der Erfolgsromanze
AVIVA-Redaktion

Mit "Ende gut alles gut" eröffnet am 13. April 2005 die Shakespeare Company Berlin die Saison und zeigt, wie ein selten gespieltes Stück flott, frech und phantasievoll zu neuem Leben erweckt wird.



Helena, verwaiste Tochter eines berühmten Arztes, ist unsterblich in den jungen Grafen Bertrand verliebt. Der hat jedoch gerade andere Ziele: er folgt einer Einladung an den Hof des Königs von Frankreich. Er hofft, als Soldat in die Toskana gesandt zu werden.

Helena reist ihm nach, kuriert den lebensmüden König von einer Krankheit und bekommt zum Dank das Versprechen, sich ihren Bräutigam selbst aussuchen zu dürfen. Der auserwählte Bertrand zeigt sich jedoch völlig überrascht, weigert sich standhaft und bricht lieber in den Krieg auf. Er will nicht eher zurückkehren, bis Helena einen Ring, den er selbst am Finger trägt, und ein Kind vorweisen kann, dessen Vater er ist...

Neben Aufführungen der Shakespeare Company Berlin ergänzen das ständige Gastspiel der erfolgreichen Impro-Show von Theatersport Berlin und weitere ausgewählte Gastspiele von Shakespeare-Ensembles aus aller Welt das Programm.
Mit Konzerten stellt das shake! außerdem sein eigenes Musikprogramm vor: Eröffnen werden am 19.4.05 der international bekannte Berliner Gitarrist Uwe Kropinski und der Flötist Michael Heupel die Reihe "Zart(bitter)e Klänge".
In dieser Veranstaltungsreihe präsentiert das Berliner Label "Cross Culture Music" originelle, poetische und multikulturelle KonzertkünstlerInnen. Cantina Mundial & World Beat Night und "A little shake of music" bereichern das lebendige Programm des neuen Spielorts.

"Ende gut alles gut"
shake! das Zelt am Ostbahnhof

13. April bis 22. Juni 2005
DarstellerInnen:
Annick Klug (Madame Lafeu/Dolmetscher), Vera Kreyer (Gräfin/Dumain), Alexandra Surer (Helena), Christian Banzhaf (Narr/Parolles), Tjadke Biallowons (Diana/Dumain), Victor Calero (Bertram/Violetta), Markus Fennert (König/Witwe),
Inszenierung: Sarah Kohrs
Ausstattung: Hannah Hamburger
Musik: Christoph Wagner
Strasse der Pariser Kommune 1-2 / Ecke Mühlenstrasse (vis-à-vis vom Ostbahnhof)
10243 Berlin
Kartenvorbestellung: 030-24 37 00 98
Automatische Ansage, nur Hinterlegung der Karten an der Kasse bis 30 min vor Beginn der Vorstellung, Bestellung nur bis zum Vortag.
Abendkasse ab 19:30 Uhr
www.shake-berlin.de

Kultur Beitrag vom 12.04.2005 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken