Designmai 2005 - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Happy End Regina Schmeken. Blutiger Boden Lucian Freud
Aviva-Berlin > Kultur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 06.05.2005

Designmai 2005
Christiane Sanaa

Zum dritten Mal verwandelt das Festival Berlin in einen pulsierenden Ort kreativer Spannung. Vom 5. - 16. Mai 2005 zeigen über 100 Ausstellungen, Happenings und Parties modernes Design.



Der Themenschwerpunkt des diesjährigen Designmais lautet "Schöne Neue Welten - Design für eine bessere Zukunft?".
Die Anlehnung an Aldous Huxley ist bewußt gewählt, denn es geht um die gesellschaftliche Relevanz von Gestaltung, sei es in der Werbung, im privaten Wohnumfeld, der Genforschung, der Schönheitschirurgie oder der Erschließung neuer Lebensräume. Zentrale Fragen sind:

  • Kann Design zu einer besseren Welt beitragen?

  • Wie kann Design in den Dienst der Menschen gestellt werden und nicht umgekehrt?

  • Welche Aufgaben erwarten die DesignerInnen in der Zukunft?


  • Überall in der Stadt DesignerInnen aus den Bereichen Möbel- und Produktdesign, Grafik, Mode und Mediengestaltung ihre Beiträge präsentieren und ihre Ateliers öffnen. Zudem finden mehrere zentrale Veranstaltungen statt.

    Die Ausstellung "Jung + Deutsch" setzt sich mit der gesellschaftlichen Rolle der DesignerIn und "typisch deutschem" Design auseinander. Die Ausstellung ist aufgeteilt in die Themen Wohnen, Freizeit, Arbeit und Öffentlichkeit und bietet den BersucherInnen ein Bild davon, wie Design der Zukunft in Deutschland aussieht. Sie wird im Oktober 2005 im Rahmen des Festivals "Deutschland in Japan" auch in Tokio präsentiert. Dem Austauschprogramm zwischen deutschen und japanischen DesignerInnen ist es auch zu verdanken, dass fünf JapanerInnen in Berlin ihre Werke präsentieren.
    Die Ausstellung ist von Transform-Berlin e.V. organisiert und wird von der Kulturstiftung des Bundes in Kooperation mit dem Goethe-Institut gefördert.
    Die detailliert Künstlerliste finden sie hier.

    Am 6. Und 7. Mai 2005 findet ein Symposium unter dem Titel "Blueprints of Tomorrow" statt. Hier soll die Wechselbeziehung zwischen Design und Gesellschaft am Beispiel verschiedener Umwelt-, Lebens- und Körpergestaltungen diskutiert werden. Es bietet den TeilnehmerInnen die Möglichkeit ins Gespräch zu kommen und Kontakte zu knüpfen. Das Symposium wird von zahlreichen Foren und Workshops begleitet. Es wird gemeinsam mit dem Einstein Forum veranstaltet und vom Hauptstadtkulturfond gefördert.

    Im Showroom in der Backfabrik werden ungewöhnliche Einzelentwürfe und Kleinserien Berliner DesignerInnen gezeigt und die BesucherInnen können die Objekte direkt von den MachernInnen kaufen.

    Die Ausstellung Youngsters präsentiert wie im vergangenen Jahr die talentiertesten NachwuchsgestalterInnen aus dem In- und Ausland.

    Zentraler Ort des Festivals ist das Forum in den Edison-Höfen in Berlin-Mitte. Hier können verschiedene internationale Ausstellungen besichtigt werden, unter anderem Design aus Deutschland, Italien, Israel, den Niederlanden und Belgien. Ebenso findet hier das Auditorium mit seinen Workshops, Vorträgen, Diskussionen und Präsentationen im Forum statt.

    Auch 2005 bietet der Desigmai das gesamte Spektrum dessen, was Design heute zu bieten hat – von talentierten NewcommerInnen bis international etablierten Größen, von klassischem Industriedesign über Mode, Architektur oder Theater bis zu experimenteller Performance. Wer sich an schönen Formen und innovativen Extravaganzen erfreuen will, der wird sich bis zum 16. Mai in Berlin nicht langweilen – und das auch ohne tiefschürfende intellektuelle Philosophie.

    Weitere Informationen finden Sie unter www.designmai.de

    Kultur Beitrag vom 06.05.2005 AVIVA-Redaktion 

       




       © AVIVA-Berlin 2017  
    zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken