Ausstellung in der Galerie Laura Mars Grp. - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

DIE FLÜGEL DER MENSCHEN Happy End 120 BPM
Aviva-Berlin > Kultur AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 27.06.2005

Ausstellung in der Galerie Laura Mars Grp.
Sabine Grunwald

Kerstin Drechsel greift mit ihrer neuen Serie Unser Haus Ordnungen und Anordnungen auf, die sich in der Einrichtung privater Räume widerspiegeln.



Mit ihren jüngsten Gemälden zeigt Kerstin Drechsel Raumansichten, die ihr ausgeprägtes Interesse an Film, Literatur, Design und Kunst widerspiegeln.

Die BetrachterInnen sehen gestapelte Videotapes, Bücher, Magazine, die um Stilmöbel und technische Geräte aufgehäuft sind und in unterschiedlichen perspektivischen Ausrichtungen den Bildraum prägen.

Die Künstlerin nimmt fotografische Schnappschüsse als Ausgangspunkt und bildet immer wieder die gleichen Gegenstände und Raumsegmente ab.

Die aus der Totalen, in der Vergrößerung aufgenommenen Gegenstände, in unterschiedlichen Farbnuancen vervielfältigt, lassen ein subjektives Wahrnehmungsbild entstehen, in dem sich die Strukturen von Ordnung und Unordnung auf beunruhigende Weise gleichen.

In Kerstin Drechsels Malerei verbindet sich die vordergründige Aufforderung zum voyeuristischen Schauen mit formaler Strenge und Distanz. Durch die Betonung der Farben hebt sie das Abstrakte und Spielerische ihrer Arbeiten hervor.

Der mit Verpackungs- und Magazinbildern überfüllte Raum wird in einen Gedankenraum transformiert, der durch eine imaginäre Architektur geprägt ist.

Es entsteht der Eindruck eines flüchtigen Hauses der Bilder, das in Abwesenheit seiner BewohnerInnen den Spekulationen der Betrachterin ausgeliefert ist.

Galerie: Laura Mars Grp
Sorauerstr. 3
10997 Berlin
Dauer der Ausstellung:
28.06. - 29.07.2005
Öffnungszeiten:
Dienstag bis Freitag 12-19 Uhr u. n. V.
Weitere Informationen im Netz finden Sie unter:
www.lauramars.de

Kultur Beitrag vom 27.06.2005 Sabine Grunwald 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken