simdi now - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Poryes 2017 Happy End Regina Schmeken. Blutiger Boden
Aviva-Berlin > Kultur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 07.08.2004

simdi now
AVIVA-Redaktion

Traditionelle und moderne Kunst, Konzerte, Ausstellungen, Tanz- und Theaterabende, Filme, Lesungen und Comedy Shows werden auf dem türkischen Festival vom 27.8. bis zum 4.9.04 zu erleben sein



Die kreative Synergie der Türkei, der Austausch östlicher und westlicher Ideen sowie die Verbindung von Tradition mit Innovation, spiegelt sich in der Programmauswahl des Festivals simdi now (türkisch: jetzt - gesprochen: schimdi) wider:
Vom Pop- bis Klassikkonzert, von traditioneller bis Weltmusik, von ottomanischer bis zeitgenössischer Kunst, von der traditionellen türkischen bis zur zeitgenössischen modernen Geschichte und Kultur wird fast alles in über 40 kulturellen Produktionen dargeboten.

Internationale, auch in Deutschland bekannte Stars werden erwartet: Tarkan, der als Popsänger schon etliche Mädchenherzen brach und Sertab Erener, die 2003 den Eurovision-Song Contest überraschend und dennoch eindeutig gewann.

Außerdem werden die jungen Zwillingsschwestern Ferhan und Ferzan Önder sowie die um eine Generation reiferen Zwillingsschwestern Güher und Süher Pekinel am Piano begeistern.

Deutsch-türkische RapperInnen und Stand-up-Comedians transportieren das Lebensgefühl der "Dritten Generation", darunter auch Cihangir Gümüstürkmens "One Görl Show".

Die Ausstellung "berlin . istanbul . vice versa" stellt KünstlerInnen der beiden Metropolen gegenüber.

Mit Emre Koyuncuogglus multimedialem "Home Sweet Home", sowie Pina Bauschs Choreographie "Nefés" (Atem),die von der Istanbul Foundation for Culture and Arts koproduziert wird, werden moderne türkische Tanzprojekte gezeigt.

Der Jazz-Percussionist Burhan Öçal, der Filmemacher und Medienkünstler Kutlug Ataman, ein deutsch-türkisches Symposium eine Filmreihe sowie vier AutorInnen aus der Türkei runden das vielseitige Programm ab.

Die 20 Veranstaltungsorte sind nicht weniger prominent: die Volksbühne, die Philharmonie, das Tempodrom, das Kino Arsenal, das Kulturforum, Schloß Neuhardenberg oder die Werkstatt der Kulturen.

Informationen, Veranstaltungskalender sowie Tickets unter:
www.simdi-now.info

Kultur Beitrag vom 07.08.2004 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken