Vernissage und Buchpräsentation: Isolde Ohlbaum - Berlin - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

120 BPM Juden, Christen und Muslime. Im Dialog der Wissenschaften 500-1500 DIE FLÜGEL DER MENSCHEN
Aviva-Berlin > Kultur AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 01.09.2004

Vernissage und Buchpräsentation: Isolde Ohlbaum - Berlin
AVIVA-Redaktion

Vom 01. - 28. September sind bei Dussmann das KulturKaufhaus das Buch, die Bilder und das Berlin der Münchener Fotografin ausgestellt.



"Manchmal sieht Berlin aus wie Berlin", sagt die Fotografin Isolde Ohlbaum. Mit unbefangenem, neugierigem Blick hat sie sich auf eine fotografische Entdeckungsreise durch die Hauptstadt begeben. Entstanden sind dabei prägnante und doch raffiniert komponierte Aufnahmen, die jenseits aller gängigen Klischees liegen.

Die besten dieser Fotografien hat sie jetzt in ihrem neuesten Buch veröffentlicht.
Tilman Spengler, Sinologe, Schriftsteller, Essayist und Journalist, hat den Einleitungsessay zu diesem Bildband verfasst und stellt das Buch und die Bilder von Isolde Ohlbaum vor.

Mit der Distanz der Ortsfremden gelingt es der renommierten Fotografin, unbefangen und mit frischem Blick, die Hauptstadt völlig neu zu zeigen. Isolde Ohlbaum zeigt in diesem Bildband ihr ganz persönliches Berlin, die bekannten, großen Bauten, aber auch verwunschene Orte und versteckte Winkel. Im Vorwort erzählt sie selbst, wie Berlin auf sie wirkt, wie sie die Stadt erlebt. Ihre fotografischen Streifzüge eröffnen für die Betrachterin eine ungewohnte Welt und unberührte Perspektive auf diese lebendige Stadt mit all ihren Facetten.

Berlin-BesucherInnen und FreundInnen der Stadt finden sich in diesem Bildband wieder, die BewohnerInnen entdecken sich neu.

Zur Fotografin:
Isolde Ohlbaum wurde in Moosburg/Oberbayern geboren und lebt in München. Seit ihrer Ausbildung an der "Bayerischen Staatslehranstalt für Photographie" arbeitet sie als freie Fotografin. Sie hat zahlreiche Bücher veröffentlicht, darunter "Fototermin – Gesichter der deutschen Literatur", "Denn alle Lust will Ewigkeit", "Porträts", "Katzen", "Autoren, Autore", "Frau Faltermeiers Blumenladen", "Das Karussell im englischen Garten", "Kind sein". Im Nicolai Verlag, Berlin erschien von Christa Dericum "Die Zeit und die Zeit danach" – eine Spurensuche auf den Friedhöfen Berlins, mit Fotografien von Isolde Ohlbaum.



Dauer der Ausstellung 01. - 28. September 2004

Öffnungszeiten: Montag - Samstag 10.00 - 22.00 Uhr
Isolde Ohlbaum
Berlin
Nicolai Verlag, Erschienen August 2004
24,90 Euro
ISBN/EAN 3-89479-158-6
168 Seiten. Deutsch/english
Gebunden mit Schutzumschlag
140 farbige Abbildungen200410481175"

Kultur Beitrag vom 01.09.2004 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken