1. Berliner Kunstsalon - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Poryes 2017 Happy End Regina Schmeken. Blutiger Boden
Aviva-Berlin > Kultur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   J├╝disches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild f├╝r das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in gr├Â├čerer Schrift!

TIPP: ├╝ber den Zur├╝ck-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 08.09.2004

1. Berliner Kunstsalon
AVIVA-Redaktion

Bereits jetzt wirft der anstehende Kunstherbst seine Schatten voraus: Am 18. September startet die Ausstellung und beweist, warum Berlin den Ruf einer kreativen Metropole verdient hat.



Fast macht es den Eindruck, als w├Ąre die Berliner Kunstlandschaft selten so bewegt gewesen, wie vor dieser Sommerpause: Die anstehende Kunstmesse Art Forum Berlin sowie der Einzug der Flick-Collection deuten darauf hin, dass das Thema zeitgen├Âssische Kunst in diesem Herbst die ├Âffentlichen Gem├╝ter bewegen wird.

Begegnungsst├Ątte zwischen Kunst, K├╝nstlerInnen und KunstliebhaberInnen
Der Berliner Kunstsalon, initiiert von Andreas Engler und Edmund Piper, soll sich ebenso vielf├Ąltig zusammensetzen, wie es auch die Berliner Kunstlandschaft tut: 30 ausgew├Ąhlte Kunstr├Ąume, Projekte, Kuratoren und K├╝nstler-Netzwerke, welche die Berliner Kunst-Szene durch inhaltlich und programmatisch interessante und progressive Positionen pr├Ągen, zeigen im Rahmen des Kunstsalons eine, das jeweilige k├╝nstlerische Profil spiegelnde, Ausstellung auf 3000m ┬▓ Ausstellungsfl├Ąche.

Dadurch entsteht f├╝r die BesucherInnen ein bisher noch nie dagewesener ├ťberblick: ein Querschnitt durch die international einzigartige k├╝nstlerische Vielfalt der jungen Kunst-Metropole Berlin.
Der Kunstsalon versteht sich ganz bewusst nicht als Alternative oder gar Konkurrenz zur parallel stattfindenden Kunstmesse Art Forum Berlin sondern als ein inhaltlich anspruchsvoller Beitrag zum Berliner Kunstherbst 2004.

Deshalb wird der Kunstsalon auch von der Messe unterst├╝tzt:
Informationen und Programm ├╝ber den Kunstsalon werden ├╝ber die Internetseite der Art Forum Berlin publiziert.

Um die Grundidee des Salons zu unterstreichen, wird inmitten der Ausstellungen ein Raum als "Salon" inszeniert, der den kommunikativen Charakter eines klassischen Salons aufgreift und M├Âglichkeiten des direkten Zusammentreffens von K├╝nstlerInnen, KritikerInnen und KunstliebhaberInnen bietet:

Hier wird auch das ├╝ber die Dauer des Kunstsalons organisierte Rahmenprogramm aus Lesungen, Filmprogramm und Diskussionen erm├Âglicht. Ferner werden aktuelle Kunst-Publikationen und K├╝nstlermappen der teilnehmenden Projekte zur Einsicht gereicht, um den inhaltlichen Anspruch des Kunstsalons zu untermauern.

Die Ausstellung l├Ąuft vom 19. bis zum 26.September 2004 (parallel zur Art Forum Berlin)



arena-Magazin (neue Ausstellungshalle) + Glashaus

Samstag, 18.September 2004:
Vernissage mit Untermalung /musikalischem Rahmenprogramm
Vom 19. bis 23.September:
16 Uhr: Lesung /Diskussionsveranstaltung
19 Uhr: Performance, Film-Videoarbeiten
Eichenstr.4
12435 Berlin
www.arena-berlin.de
www.art-forum-berlin.de
Tel.:030 533 20 30
├ľffnungszeiten:
T├Ąglich 10.00- 23.00 Uhr
Eintritt: 5,00 Euro

Kultur Beitrag vom 08.09.2004 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken