Deep Blue - geheimnisvoller Planet Erde - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Juden, Christen und Muslime. Im Dialog der Wissenschaften 500-1500 DIE FLÜGEL DER MENSCHEN Happy End
Aviva-Berlin > Kultur AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 30.01.2004

Deep Blue - geheimnisvoller Planet Erde
Sabine Grunwald

Ein Kinoereignis, das Sie in die Mysterien der Unterwasserwelt entführt und Bilder ungeahnter Schönheit zeigt. Kinostart: 29. Januar 2004



Die elementare Kraft der Ozeane hat die Menschheit schon immer fasziniert. 70% der Erdoberfläche ist von Wasser bedeckt. Die Ozeane sind die Wiege des Lebens und regulieren unser Klima. Obwohl unser Planet zu 2/3 von Wasser bedeckt ist, wissen wir mehr über die Oberfläche des Mondes als über die Geheimnisse der Meere.

Mit "Deep Blue" wurde ein einzigartiger Dokumentarfilm der BBC-JournalistInnen Alastair Fothergill, Andy Byatt und Martha Holmes realisiert. Er entführt die ZuschauerInnen in die Geheimnisse der Unterwasserwelt, auf eine Reise über farbenprächtige Korallenriffe bis zu den öden Gestaden der Antarktis. Bilder des endlosen offenen Ozeans und nie gesehene Aufnahmen vom ewig dunklen Meeresgrund und seinen Bewohnern halten uns in Atem.

"Deep Blue" ist ein visuelles und musikalisches Meisterwerk, Szenen von einzigartiger Schönheit fesseln und berühren. Die Intensität der Bilder wird durch die orchestralen Klänge von George Fenton´s Filmmusik verstärkt, eingespielt von den Berliner Philharmonikern.

Die Artenvielfalt unseres Planeten
100.000 und mehr Krabben bewegen sich wie in militärischem Aufmarsch über den Strand und erinnern an eine Invasion außerirdischer Wesen.
Die Prozession der Pinguine ist zugleich tolpatschig und graziös, die Attacken gigantisch-großer Killerwale auf niedliche Seelöwen zeigen ein unverfälschtes Bild vom Kampf des (Über)Lebens.

Lassen Sie sich von den bizarren Strukturen der Unterwasserwelt in Staunen versetzen. Genießen Sie die Faszination einer geheimnisvollen und verborgenen Flora und Fauna, mit dramatischen Szenen von überwältigender Schönheit. Bei den Dreharbeiten wurden 70 neue Arten entdeckt.

Aviva-Tipp: Ein außergewöhnliches visuelles und akustisches Ereignis für die ganze Familie.




Deep Blue
Ein Film der BBC von Alastair Fothergill, Andy Byatt und Martha Holmes

Filmmusik: George Fenton, eingespielt von den Berliner Philharmonikern
Dauer 90 Minuten
Kinostart: 29. Januar 2004

Weitere Informationen und Bilder zum Film unter:
www.deepblue-derfilm.de


Kultur Beitrag vom 30.01.2004 Sabine Grunwald 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken