Marilyn Monroe - The New York Years - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

120 BPM Juden, Christen und Muslime. Im Dialog der Wissenschaften 500-1500 DIE FLÜGEL DER MENSCHEN
Aviva-Berlin > Kultur AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 06.02.2004

Marilyn Monroe - The New York Years
AVIVA-Redaktion

Ein Fotoband der Lardon Media AG und eine Ausstellung im Café Einstein unter den Linden zeigen bisher unveröffentlichte Fotografien aus dem Leben des großen Stars. Zu sehen bis zum 30.05.2004



Marilyn Monroe, Sex-Idol, und Mythos, war ihrer Zeit weit voraus und ist bis heute eine Ikone. Sie zerbrach an den Anforderungen der Medienwelt und durfte nur kurze Spannen persönlichen Glücks erleben

Eine Phase des Glücks erlebte sie mit dem Dramatiker Henry Miller ("Tod eines Handlungsreisenden"). Sie lernte den intellektuellen Schriftsteller 1954 kennen. Die beiden heirateten am 29. Juni 1956. 5 Jahre dauerte die Beziehung zwischen dem ungleichen Paar.
Aus dieser Epoche stammen die Fotografien, die im Café Einstein zu bewundern sind.. Motive, die ein Bildband vereint, der bisher unveröffentlichte überwiegend private Fotos der Schauspielerin zeigt.
Die Bilder sind ein Vermächtnis des Fotografen Sam Shaw, Freund und Vertrauter Marilyn´s, der 1999 starb.
Dem Verlegerehepaar Claudia und Thomas Lardon, die in ihrem Verlag bereits eine Bildserie über Romy Schneider editierten, gelang das Unmögliche. Larry, Shaw´s Sohn gab ca. 200 aus der 7000 Bilder umfassenden Sammlung seines Vaters zur Veröffentlichung frei.

Wir sehen eine glückliche Marilyn, die fröhlich und unbeschwert in die Kamera lacht. Shaw hält den Fotoapparat drauf, er inszeniert nicht. Die Kamera war ihr Freund, niemand konnte so gut mit ihr flirten wie die Monroe. Dies bezeugen zahlreiche Aufnahmen, von denen die bekannteste wohl das Bild über dem Luftschacht ist, aufgenommen an der 51st Street, Ecke Lexington Ave.. Damals waren über 200 Fotografen anwesend. Aber auch weniger spektakuläre Aufnahmen sind zu bewundern: Marilyn, selbstvergessen und springlebendig am Meer, romantisch im weißen Spitzenkleid, in der Natur, auf der Fensterbank vor Tiffanys, zusammen mit Arthur Miller im Cabrio, bei der Eröffnung eines Fußballspiels...

Bei den Dreharbeiten zu "Misfits", dem Film, der ihr eine ernsthafte Karriere ebnen sollte, waren die besten Magnum-FotografInnen dabei: Henri Cartier-Bresson, Inge Morath, Eve Arnold, Ernst Haas, Cornel, Capa, Elliot Erwitt und Erich Hartmann.
Sie dokumentierten damit auch eine Fin de Partie: Clark Gable, der die Rolle des alternden Cowboys inne hatte, verstarb 2 Wochen nach den Dreharbeiten an den Folgen eines Herzanfalls. Für Marilyn bedeutete der Film das Ende ihrer Beziehung mit Arthur Miller.

Norma Jean Baker Mortenson, so ihr richtiger Name, 1926 geboren, wurde nur 36 Jahre alt.
Sie starb in ihrer Wohnung, am 5. August 1962, in Brentwood, einem Vorort von Hollywood an einer Überdosis Schlaftabletten. Um ihren Tod ranken sich noch heute unzählige Gerüchte und Verschwörungstheorien.




Café Einstein Unter den Linden
Unter den Linden 42
10117 Berlin
www.cafeeinstein.com
Ausstellungsdauer: bis 30.05.2004
Öffnungszeiten: 10-22 Uhr


Sam Shaw - Marilyn the New York Years
Edition Lardon, Februar 2004
ca. 200 Farb- und Schwarzweiß-Fotos
ISBN 3-89769-041-1
29,90 Euro200998110175"

Kultur Beitrag vom 06.02.2004 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken