Das Licht kommt jetzt von Norden - Jugendstil in Finnland - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Regina Schmeken. Blutiger Boden Happy End
Aviva-Berlin > Kultur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 07.11.2002

Das Licht kommt jetzt von Norden - Jugendstil in Finnland
Katja Lankow

Die neue Ausstellung im Bröhan-Museum vom 2. November 2002 bis 2. März 2003. Das Licht kommt jetzt von Norden - Jugendstil in Finnland



Ab dem zweiten November ist im Bröhan-Museum erstmals eine in Deutschland einzigartige Ausstellung zu sehen, die sich ausschließlich mit dem Jugendstil in Finnland beschäftigt.
Sowohl Laien als auch halbwegs Kunstbewanderte werden sich jetzt fragen, was es da Interessantes zu sehen geben soll? Doch nach einem eindringlichen Blick wird schnell klar, dass sich hinter dem Begriff finnischer Jugendstil eine variationsreiche und eindrucksvolle Kunstströmung verbirgt.
Der Titel "Das Licht kommt jetzt von Norden" entstammt einem Zitat von Hermann Sudermann, der damit zum Ausdruck brachte, wie hoch geschätzt die finnischen Künstler während der Wende zum 20. Jahrhundert in ganz Europa, aber vor allem auch in Berlin waren.
Während der französische Jugendstil elegante und der englische Jugendstil eher strengere und geometrischere Züge hatte, blieb die Art Nouveau der Finnen in einem gewissen Sinn realistisch. Sie spiegelt die Unbefangenheit mit dem Metaphysischen wider und beschäftigt sich mit mehrdeutigen Inhalten, wie z.B. existenziellen Fragen, die an aktuellem Wert nicht verlieren.
Die Ausstellung umfasst 250 Leihgaben, die vor allem aus finnischen Museen stammen, aber auch Einzelsammlerstücke aus Berlin, Hamburg, Wien und Paris. Unterteilt ist sie in die Bereiche Boheme, Symbolismus, Portraits, finnische Landschaft, Architektur, Interieur und angewandte Kunst. Als Besonderheit gelten die Originalvitrine, Bilder und Fotos des finnischen Pavillons von der Weltausstellung des Jahres 1900 in Paris.
Die Maler und Architekten, wie z.B. Axel Gallén, Magnus Enckell und Eliel Saarinen, machen besonders eines deutlich: trotz einer starken Heimatbindung und eines ausgeprägten Traditionsbewusstseins verspürten sie gleichzeitig den Wunsch nach Internationalität. So ist es auch nicht verwunderlich, dass viele finnische Künstler in ganz Europa anzutreffen waren.
Die Ausstellung "Das Licht kommt jetzt von Norden" bietet einen Einblick in die finnische Kunst der Jahrhundertwende und weckt in jedem das Interesse, sich näher mit der Kunst und mit der Kultur der Finnen zu beschäftigen.



Bröhan-Museum
Sonderausstellung
2.11.2002-2.3.2003
Schlossstraße 1a
14059 Berlin
Gegenüber Schloß Charlottenburg
Info-Line: 030.32 69 06 22
www.broehan-museum.de

Kultur Beitrag vom 07.11.2002 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken