Die Journalistin - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

DIE FLÜGEL DER MENSCHEN Happy End 120 BPM
Aviva-Berlin > Kultur AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 03.05.2004

Die Journalistin
Tatjana Zilg

Der amerikanische Kinofilm ist nun auf DVD erhältlich. Die Biographie der irischen Journalistin Verónica Guerin wird informativ und spannend nacherzählt. 1996 wurde die Antidrogen-Kämpferin ermordet



Verónica Guerin (Cate Blanchett) war eine der Top-Journalistinnen Irlands in den neunziger Jahren. Ihre Berichte lenkten die Aufmerksamkeit des Volkes auf das zunehmende Problem des Heroinmissbrauchs in Dublin. Sie beschäftigte sich vorrangig mit Enthüllungsjournalismus: Die Strukturen und die Hintermänner der Kriminalität ans Licht zu holen, wurde zu ihrer Lebensaufgabe. Hartnäckig erforschte sie die mafiaähnliche Drogendealerszene bis sie am Morgen des 26. Juni 1996 in ihrem Auto an einer roten Ampel erschossen wurde.

Dennoch erreichte sie ihr Ziel, die Drogenpolitik Irlands zu verändern:
Riesige Demonstrationen wurden organisiert, die die Regierung innerhalb einer Woche nach dem Mordanschlag zu umfassenden, neuen Antidrogengesetzen zwangen. Bereits im Jahr darauf konnte das Land einen Rückgang der Zahl Drogenabhängiger um 15 % verzeichnen. Die Mörder Verónica Guerins wurden zu langjährigen Haftstrafen verurteilt. Auch Drahtzieher John Gilligan sitzt heute noch in einem irischen Gefängnis, aber sein Revisionsantrag läuft.

Der Film zeichnet das Schicksal der mutigen Journalistin präzise und einfühlsam nach. "Ich erzähle gern Geschichten über Individuen, die in dieser Welt etwas ausrichten und als Vorbild für zukünftige Generationen dienen", sagt der Produzent Jerry Bruckheimer. "Für mich ist Verónica Guerin so ein Individuum. Sie veränderte Irland, indem sie die Art und Weise, in der die Menschen dort über Drogen dachten, änderte."

Die Zuschauerin erlebt Verónica Guerin als Frau, die ihren Lebenssinn in ihrem Beruf sieht. Sie hält auch dann noch an ihrer gefährlichen Recherche fest, als zunehmend das Leben ihrer Familie bedroht wird. Sie ist glücklich verheiratet mit Graham (Barry Barnes), mit dem sie einen Sohn hat - den vierjährigen Cathal.
Als sie an Weihnachten zum ersten Mal Opfer eines Racheaktes wird, bei dem glücklicherweise nur in das Bein geschossen wurde, ist die Familie besorgter als sie. Tapfer, sich auf Krücken stützend, blickt sie in die Kamera eines Fernsehreporters und berichtet von ihren Nachforschungen.

Cate Blanchett überzeugt in der Hauptrolle durch eine sehr authentische Performanz. "Sie vollbringt eine Glanzleistung", sagt der Produzent Jerry Bruckheimer. "Sie hat wahnsinnig viel für diese Rolle geforscht. Die Fähigkeit, das zu tun, deutet auf eine wirklich großartige Schauspielerin hin."
"Ich bilde mir nie ein Urteil über die Figuren, die ich spiele", erklärt Cate Blanchett. "Ich verliebe mich in sie so wenig, wie ich sie verachte. Es hat keinen Wert, das zu tun. Ich finde etwas, was Verónica einmal in einem Interview sagte, zutiefst inspirierend: "Man kann erst dann ein Problem lösen, wenn man es verstanden hat." Für mich ist das ein Schlüssel zu ihrem Charakter."

Regie führte der New Yorker Joel Schumacher. Die Vielseitigkeit des Filmemachers sowie sein Auge für Inszenierung, Ästhetik und Atmosphäre kam zuvor in Spielfilmen wie St. Elmo`s Fire , The Lost Boys, Seitensprünge ("Cousins"), Flatliners - Ein schöner Tag zum Sterben ("Flatliners"), Entscheidung aus Liebe ("Dying Young"), Bad Company, Tigerland und vielen mehr zur Geltung.

Die DVD enthält ausführliches und sorgfältig aufbereitetes Bonusmaterial, u. a, ein Gespräch mit dem Produzenten Jerry Bruckheimer, Audio-Kommentare des Regisseurs Joel Schumacher, der Drehbuchautorinnen Mary Agnes Donoghue und Carol Doyle und als zeitgeschichtliches Dokument Verónicas Ansprache vor dem Komitee zum Schutz von JournalistInnen.

Aviva-Tipp: Ein spannender Politthriller, der auf brisanten Tatsachen beruht. Die Handlung ist vielschichtig, aber gut nachvollziehbar - auch wenn die Positionen der verschiedenen Persönlichkeiten der Drogendealer-Szene manchmal etwas verwirrend erscheinen. Der starke Charakter von Verónica Guerin wird in seiner ganzen Tragik erlebbar. Zugleich eine außergewöhnliche Frauenbiographie.


Die Journalistin - Verónica Guerin
Label: Touchstone Home Entertainment
Produktionsland/-jahr: USA, 2003
DarstellerInnen: Cate Blanchett, Brenda Fricker, Barry Barnes, Ciaran Hinds, Gerard McSorley, Colin Farrell, Alan Devine
Produktion: Jerry Bruckheimer
Regie: Joel Schumacher
Bemerkungen: Prädikat "Wertvoll"
Laufzeit: 94 Minuten
FSK: ab 12 Jahre
Sprachversionen / Tonformat: Englisch 5.1, Deutsch 5.1, Italienisch 5.1, Türkisch 5.1
Untertitel: Deutsch, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte, Französisch, Italienisch, Spanisch, Arabisch, Türkisch, Kroatisch, Slowenisch, Bulgarisch
29,99 Euro
100008279227"


Kultur Beitrag vom 03.05.2004 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken