IN TRANSIT 04 - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Lucian Freud Poryes 2017 Happy End
Aviva-Berlin > Kultur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 14.05.2004

IN TRANSIT 04
Denise Hoffmann

Performance_Tanz_Theater vom 2. bis 13. Juni 2004. Junge KünstlerInnen aus den urbanen Zentren Lateinamerikas, Afrikas und Asiens stellen unter dem Motto "Der Dritte Körper" ihre Arbeiten vor



Kurator und Gastgeber der diesjährigen Auflage von IN TRANSIT - der dritten seit seiner Gründung 2002 - ist erstmalig der Choreograph, Tänzer und Priester Koffi Kôkô, in Zusammenarbeit mit Johannes Odenthal.

"In Transit" meint Durchreise, Umschlag, Umbruch. Und als "Umschlagplatz künstlerischer Debatten mit Kulturen im Umbruch" sieht sich das internationale Tanz- und Theater-Festival IN TRANSIT.
Mit einem alle zwei Jahre wechselnden KuratorInnenteam will es aktuelle Aspekte von Kulturen jenseits des Mainstreams sowie neue Theater- und Bewegungssprachen junger Performance-KünstlerInnen aus den urbanen Zentren Lateinamerikas, Afrikas und Asiens erschließen.
IN TRANSIT ist das jüngste der sechs großen Festivals des Bundes in Berlin.

Das Festival 2004 steht unter dem Motto "Der Dritte Körper".
Hier sollen Dimensionen des realen und virtuellen Körpers präsentiert werden.
Themen sind u.a. die vehemente Abkehr von kommerziellen Schönheitsidealen (Cena 11, Akira Kasai), die Auseinandersetzung mit Tradition und Moderne, (Béatrice Kombé, Abubakar Usman, Yan Jin Zi, Mugiyono Kasido) sowie der Einfluss von Terror und Krieg auf den Menschen (Armin Petras, Kazuko Watanabe, Walid Raad).

Im Zeitalter der Entgrenzung und Beschleunigung verändert sich die Wahrnehmung des menschlichen Körpers. Auf der Suche nach einer neuen Utopie wird der Körper Medium von Erfahrung, Wissen und Transformation. "Der Dritte Körper" steht für die Rückbesinnung auf die Ursprünge des Theaters: "Die Geburt des Magischen aus dem Geist des Rituals".

Wole Soyinka, der wichtigste nigerianische Dramatiker und erste Literatur-Nobelpreisträger Afrikas eröffnet am Mittwoch, 2. Juni 2004 um 20 Uhr im Haus der Kulturen der Welt das internationale Festival für Tanz und Theater IN TRANSIT.
Im Anschluss daran lädt Dr. Motte zu world-beats in den Ballroom ein.

Weitere Performances sind u.a. das Multimedia-Theater der kanadischen Gruppe 4D art, das erste Tanzstück des "Dramatikers des Jahres 2003" Armin Petras und Kazuko Watanabes Terror-Inszenierung (nach Murakami) im U-Bahnhof zwischen Reichstag und Kanzleramt.
Highlight werden auch die Produktionen der 1954 in Rosario/Argentinien geborenen Roxana Grinstein sein (deutsche Erstaufführung Mittwoch 9.6.). IN TRANSIT 04 stellt die argentinische Modern Dance-Choreographin mit zwei Produktionen vor. "El Escote" (Der Ausschnitt) und "El destino que usted intenta alcanzar está momentáneamente bloqueado" (Ihr gewünschter Gesprächspartner ist zur Zeit nicht erreichbar).
Sieben Uraufführungen, vier Europäische Erstaufführungen und vier Deutschland-Premieren sind während des Festivals zu sehen.

Das vollständige Programm finden Sie hier:
www.in-transit.de

Tickets:
030 / 39787-175 (Mo 10-18 Uhr, Di-So 10-21Uhr)
VVK ab 1. Mai 2004
Eintrittspreise 13 Euro, erm. 10 Euro (Festivalpass 50 Euro)

Veranstaltungsorte:
Haus der Kulturen der Welt
John-Foster-Dulles-Allee 10
10557 Berlin
www.hkw.de


Maxim Gorki Theater
Am Festungsgraben 2
10117 Berlin
Tel: 030 - 202210
www.gorki.de


Kultur Beitrag vom 14.05.2004 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken