Die Ex-Freundinnen meines Freundes - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Regina Schmeken. Blutiger Boden Poryes 2017 Happy End
Aviva-Berlin > Kultur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 26.10.2004

Die Ex-Freundinnen meines Freundes
Anne Winkel

Sensationsgier, elektronische Tagebücher und Sängerin Carly Simon als familiäre Psychotherapie - eine Komödie mit Brittany Murphy und Ron Livingston



Stacy Holts (Brittany Murphy) Liste an misslungenen Beziehungen ist lang. Glücklicherweise findet die junge Frau aber für alle Lebenskrisen eine passende Antwort - in den Songs von Carly Simon. Als Stacy jedoch in einer Sport-Bar auf Derek (Ron Livingston) trifft, gibt es keinen Zweifel: Dieser Mann ist perfekt für sie. Das Ausführen seines Hundes bereitet Stacy zwar noch einige Probleme, das Herrchen ist dafür umso leichter zu handhaben. Neben ihrem privaten Glück träumt Stacy schon seit Kindertagen von einer Karriere als seriöse Fernsehjournalistin. Doch statt an der Seite ihres großen Vorbilds, der Nachrichtensprecherin Diane Sawyer, landet die Collegeabsolventin als Producerin bei der ethisch-fragwürdigen Talk-und-Enthüllungs-Show von Kippie Kann (Kathy Bates). Die TV-Sendung versucht mit Themen à la "Meine Großmutter ist eine Nutte" auf dem Fernsehmarkt zu glänzen.

Um sich auf ihre neue Aufgabe in der Show vorzubereiten, nimmt Stacy eine Aufzeichnung von "Kippie Kann Do" mit nach Hause. Auch Derek wirft einen Blick auf dem Bildschirm. Beiläufig erklärt er, das er mal mit dem gerade zu sehenden Supermodel Lulu Fritz (Josie Maran) liiert war. Da es im Bett allerdings dermaßen schlecht lief, sei die Beziehung nur von kurzer Dauer gewesen. Angestachelt von ihren Kollegen Barb (Holly Hunter) und Ira (Kevin Sussman) beschließt Stacy, die wenig befriedigende Ex-Freundin zu interviewen. Und wenn sie schon dabei ist, kann es auch nichts schaden Dereks Palm nach weiteren potentiellen Beziehungskillerinnen durchzustöbern. Die Folgen: ein wüst zugerichteter Anrufbeantworter, gynäkologische Peinlichkeiten und nicht unbedingt erfreuliche Erkenntnisse...

Der deutsche Titel von "Little Black Book" lässt zunächst nichts wirklich Gutes erahnen: Ach ja, Frau bespitzelt "die Ex-Freundinnen (ihres) Freundes, findet bei jeder einen wenig liebenswerten Makel und ist am Ende die einzig Richtige für ihren Traummann. Die Komödie des britischen Regisseurs Nick Hurran hält aber einige Lacher (mitunter in Ally McBeal-Manier) und angenehme Überraschungen bereit. Das Fernsehgeschehen vor und hinter den Kulissen der fiktiven "Kippie Kann Do" Show wirkt gleichermaßen überspitzt und authentisch: Kleinwüchsige Männer gehen auf das Publikum los, ältere Damen berichten von ihrem wilden Sexleben, Schafe und Affen laufen wie selbstverständlich über das Studiogelände.

Zu Brittany Murphy:
Ihren Leinwanddurchbruch schaffte die junge Schauspielerin als "Tai Frasier" in "Clueless" (1995). Es folgten Rollen in "8 Mile" (Curtis Hanson, 2002), "Voll Verheiratet" (2003) und "Uptown Girls" (2003). Als "Stacy Holt" verkörpert Brittany Murphy einen zwiespältigen und dennoch ganzheitlichen Charakter: Stacy ist sowohl naiv als auch clever, verletzend als auch verletzlich.

AVIVA-Tipp: Eine Komödie, die glücklich macht, nicht zuletzt wegen einer glaubhaft-sympathischen Hauptdarstellerin.


Die Ex-Freundinnen meines Freundes
OV: Little Black Book
USA 2004, Länge: 106 Minuten
Regie: Nick Hurran
DarstellerInnen: Brittany Murphy, Holly Hunter, Ron Livingston, Julianne Nicholson, Kathy Bates
Kinostart: 28. Oktober 2004
www.die-ex-freundinnen.de


Kultur Beitrag vom 26.10.2004 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken