Berliner Nachtträume 1989 - 2004 - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

120 BPM Juden, Christen und Muslime. Im Dialog der Wissenschaften 500-1500 DIE FLÜGEL DER MENSCHEN
Aviva-Berlin > Kultur AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 14.12.2004

Berliner Nachtträume 1989 - 2004
AVIVA-Redaktion

Eine Theater- & Tanzproduktion von ROSS/Tiefenenttrümmerung unter der Regie von Ingrid Hammer. Vom 16. Dezember 2004 bis 08.01.05 im Theater Zerbrochene Fenster



REM - "Rapid eye movements" - wird die erhöhte Augenaktivität aller Säugetiere und des Menschen während des Schlafes genannt.
Sie ist mit großer Wahrscheinlichkeit an das Auftreten von Träumen gebunden.
Seit 1989 sammelt die Regisseurin Ingrid Hammer Träume von BerlinerInnen.
Aus dem Material entstanden verschiedene Inszenierungen. "REM Phase 4" - der vorläufig letzte Teil der Serie - ist maßgeblich von der Arbeit der beiden mitwirkenden Tänzerinnen Tamara Brücken und Anna Widmer beeinflusst.

Parallel zu den Vorstellungen gibt es im Foyer des Theaters Zerbrochene Fenster eine kleine Ausstellung, in der Dias und Videofilme zu sehen sind, die eigene Traum-Arbeiten einiger der Menschen vorstellen, deren Träume an diesem Abend erzählt werden.

Premiere: Donnerstag, 16. Dezember 2004, 20.00 Uhr
Spielzeit: Zwischen 16.12.04 und 08.01.05
Ort: Theater Zerbrochene Fenster, Eingang: Schwiebusser Str. 16, 10965 Berlin
Kartenservice: 030-691 29 32
www.tzf-berlin.de

Kultur Beitrag vom 14.12.2004 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken