Tanz mit Foto und Filz - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Regina Schmeken. Blutiger Boden Happy End
Aviva-Berlin > Kultur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 04.02.2005

Tanz mit Foto und Filz
Sabine Grunwald

Die Russinnen Masha Ginsburg und Alexandra Turgan präsentieren vom 03.02.-27.02.05 Filzblüten-Schals, Ringe, Broschen und Blumenfotografien in einer Ausstellung im Kunstreich am Pergamonmuseum



Für Masha Ginsburg ist die "Nuno-Filztechnik" vergleichbar mit einer Traumreise durch ihre russische Heimat. Die Wolle, jenes behagliche, wärmespendende Ausgangsmaterial, gibt Sicherheit und lässt den russischen und sicher auch den Berliner Winter als romantisches Märchen erleben.

Die Inspiration für ihre traumhaften Gebilde bezieht die Künstlerin aus der Kunst und Malerei ihrer Heimat. Das, was Masha Ginsburg aus Wolle, Olivenseife und Wasser zaubert, ist Kunst und eine echte Augenweide.

Die gebürtige Russin entwickelte schon früh ein Faible für alles Textile. Ihre Eltern arbeiteten am Theater und so verbrachte sie ihre Kindheit hinter den Theaterkulissen - am liebsten in der Requisite. Später war sie in den Werkstätten des Moskauer Akademischen Künstlertheaters tätig, wo sie Kostüme erstellte und an Bühnenbildern arbeitete.

Obwohl sie erst vor knapp zwei Jahren die Schönheit und Vielseitigkeit des Filzens für sich entdeckte, ist Masha Ginsburg mittlerweile Mitglied der International Feltmakers Association und begeistert nicht nur in Deutschland mit ihren ausgefallenen Filzkreationen.

Alexandra Turgan ist Journalistin und hat sich immer bemüht, ihre Artikel mit eigenen Bildern zu dokumentieren.
Irgendwann, auf einem neuen Abschnitt ihres Lebensweges, wurde die Fotografie ganz unerwartet für sie wichtigstes Erlebnis und größte Offenbarung.
Die Sprache des Bildes selbst macht es ihr möglich, mit der Welt frei und offen Kontakt aufzunehmen.

Alexandra Turgan studierte in Moskau. Als Journalistin der Zeitschrift "Kultura" in Berlin berichtet sie über das künstlerische Leben in Deutschland.

Ort der Ausstellung:
Galerie Kunstreich
am Pergamonmuseum
Am Kupfergraben 6
10117 Berlin/Mitte

Dauer der Ausstellung:
03.02.2005-27.02.2005

Weitere Informationen im Netz unter:
www.kunstreich-berlin.de
und
www.masha-ginsburg.com


Kultur Beitrag vom 04.02.2005 Sabine Grunwald 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken