Das längste Open Air der Welt - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Happy End 120 BPM Juden, Christen und Muslime. Im Dialog der Wissenschaften 500-1500
Aviva-Berlin > Kultur AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 09.06.2005

Das längste Open Air der Welt
Christiane Sanaa

Von Mai bis September 2005 präsentiert das 6. MuseumsInselFestival an drei der schönsten Open-Air-Spielstätten Berlins ein abwechslungsreiches Programm mit Kino, Konzerten, Tanz und Theater



Die Museumsinsel, das Kulturforum am Potsdamer Platz und in die Museen in Dahlem verwandeln den Sommer 2005 zu einem umfangreichen Kulturerlebnis unter dem Motto der Vielfalt.
Auf der Museumsinsel sind die Liegestühle schon aufgestellt für das Sommerkino unter freiem Himmel. Konzerte, Opern, Musical- und Theateraufführungen runden das Programm ab.
Zu den diesjährigen Höhepunkten zählen:

  • das Radio EINS Sommerkonzert mit MIA., 2raumwohnung und Heather Nova
  • die Carmina Burana mit Corvus Corax und dem Staatstheater Cottbus
  • das Musical "Evita"
  • die Live-Vertonung von "Panzerkreuzer Potemkin" durch die Pet Shop Boys und die Dresdner Sinfoniker
Das komplette Programm: www.smb.spk-berlin.de/mif/konzert.shtml

Von Klassik bis Moderne, von lateinamerikanischen Rhythmen bis zu russischem Rock´n´Roll ist für jeden Geschmack etwas dabei. Kulturelle Vielfalt wird mit MusikerInnen aus dem Balkan, aus Russland, Tango in den Kolonnaden, portugiesischem Fado, Klezmer und persischer Lyrik groß geschrieben.

Mit der "Odyssee 2005. Damaskus-Cordoba" wird der Focus auf die engen Beziehungen zwischen Orient und Okzident gelenkt. Das Orient-Festival verzaubert seine BesucherInnen mit Märchen, Musik, Theater und einem Markt auf dem Ehrenhof des Pergamonmuseums.

Im Kulturforum am Potsdamer Platz findet für sechs Wochen das Berliner Weltmusik-Festival Heimatklänge statt mit Musik aus aller Welt:

  • El Gran Silencio aus Mexico präsentiern einen Stilmix aus Rock, Hip-Hop, Norteño, Cumbia, Pagode, Raggamuffin, Rumba, Flamenco
  • Guaco aus Venezuela vermischen Funk, Jazz, Pop und Rock mit afrocaribischem Feeling
  • Bajofondo Tango Club aus Uruguay/ Argentinien sind die Latin-Grammy-Gewinnern 2004
  • Mimi Maura aus Argentinien/ Puerto Rico mixen Ska, Calipso, Reggae, Latin-Rock
  • Silvéro Pessoa aus Brasilien kombinieren traditionelle Balladen, Rock, Hip-Hop und Popsounds
  • Neguinho da Beija Flor aus Brasilien spielen Samba

Die Museen Dahlem - Kunst und Kulturen der Welt werden seit 2004 in das MuseumsInselFestival einbezogen. Auch hier erwarten die BesucherInnen Konzerte, Ausstellungen und Open-Air-Kino mit einem besonderen Augenmerk auf die Kulturen der Welt. Zur Ausstellungseröffnung von Out of the ordinary/extraordinary: Zeitgenössische japanische Fotografie im Museum Asiatischer Kulturen wird am 2. Juni der japanische Film Lost in Translation gezeigt.
Weitere Höhepunkte des Programms sind:

  • 11. Juni: Die Geschichte vom weinenden Kamel
  • 27. Juni: Bollywood Hollywood (Musical)
  • 30. Juni Deep Blue (Naturfilm)
  • 13. Juli 2005 Frida
- Das komplette Programm: www.smb.spk-berlin.de/mif/kino_07.shtml

Im Rahmen der Ausstellung Die Stunde Null - ÜberLeben 1945 präsentiert das Freiluftkino eine Reihe von Filmen zum Kriegsende:

  • 9. Juni: A Foreign Affair (Billy Wilder)
  • 23. Juni: Wenn die Kraniche ziehen
  • 7. Juli: Berliner Ballade

Tango in den Kolonnaden - KINOPLUS

  • KinoPlus WODKA (russisch)
  • 08.07.05 KinoPlus ALLES AUF ZUCKER (jiddisch)
  • 29.07.05 KinoPlus FERNOST
  • 12.08.05 KinoPlus SÜDAMERIKA (argentinisch)
  • 02.09.05 KinoPlus ORIENT

Alle KINOPLUS-Abende münden ab 23.59 Uhr in die Veranstaltungsreihe TANGO IN DEN KOLONNADEN, der das tanzende Publikum schon letztes Jahr mit sinnlicher Entschlossenheit zugesprochen hat. Eintritt gesamt (Film+Tango) 10,00 Euro / 5,00 Euro nach 23:30 Uhr

An jedem zweiten Sonntag spielen unter dem Titel welt.meister ab 16.00 Uhr Berliner Bands aus aller Welt auf. Zu hören und zu sehen sind unter anderen:

  • 19. Juni: Cyminologie (World Jazz)
  • 3. Juli: Mariachi International El Dorado
  • 17. Juli Sonja Kandels (Pan-Afrika Sounds)

Zu Gast beim Festival ist die Fête de la Musique, die alljährlich den Sommeranfang am 21. Juni feiert. In Paris seit 1982, in Berlin seit 1995 bietet die Fête de la Musique ein umfangreiches musikalisches Programm an zahlreichen Spielstätten - und das völlig umsonst, da die KünstlerInnen auf ihre Gagen verzichten.

Tickets, Informationen und Programmhefte zu allen Veranstaltungen im Rahmen des MuseumsInselFestival 2005 erhalten Sie an der
Festivalkasse Museumsinsel
Vor der Alten Nationalgalerie
Bodestraße
Berlin-Mitte

Mo - Do 14:00 - 22:00 Uhr
Fr - So 11:00 - 22:00 Uhr
kontakt@museumsinselfestival.info
Kartentelefon- und Infos: 030/ 2062 8778

Hinweis: 50% Museumsrabatt: Es lohnt sich, die Festivaltickets aufzubewahren. Ob Kino- oder Konzertkarte - auf jedes Festivalticket erhält man in den Dauerausstellungen der Staatlichen Museen zu Berlin 50% Rabatt.

Weitere Informationen und das komplette Programm finden Sie unter: www.museumsinselfestival.info

Mehr zum Heimatklänge-Festival finden Sie unter:
www.jazzdimensions.de

Die Fête de la Musique präsentiert sich unter:
www.fetedelamusique.de


Kultur Beitrag vom 09.06.2005 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken