Die Vagina Monologe am 4. und 5. August 2005 in der arena-Berlin - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Happy End 120 BPM Juden, Christen und Muslime. Im Dialog der Wissenschaften 500-1500
Aviva-Berlin > Kultur AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 01.08.2005

Die Vagina Monologe am 4. und 5. August 2005 in der arena-Berlin
Brigita Bosotin

Warum dem weiblichen Geschlechtsorgan so viele Namen geben, wenn einer alles umfassend beschreibt: Vagina. Was Frauen für Phantasien und Bedürfnisse haben, beantwortet Eve Ensler in ihrem Stück.



Die Vagina Monologe, erstmals 1996 in einem Off-Off Broadway Theater in New York von Eve Ensler selbst uraufgeführt, sind mittlerweile zu einer Bewegung geworden, die die kontinentalen Grenzen hinter sich gelassen hat. Das Stück ist ein Politikum geworden. Im Mai 2005 wurde es in Uganda von der Bühne verbannt.

Die Performancekünstlerin und Autorin des Stückes, Eve Ensler, bereiste die Welt, um mit 200 Frauen über ihr Verhältnis zu ihrem Körper zu sprechen. Die Frauen kamen aus allen Gesellschaftsschichten und aus allen Altersgruppen. Die Vagina Monologe kehren das Schweigen um das weibliche Geschlecht und deren Mystifizierung um in einen Dialog. Für Ensler ist dieses Stück die Revitalisierung der feministischen Bewegung, eine kulturelle Kampagne, die weniger dogmatisch als belebend ist. Die kraftvolle Botschaft der Vagina Monologe lassen die Frauen ihr Verhältnis zu ihrem Körper neu überdenken. Selten haben so viele Menschen in der arena begeistert "Votze" geschrieen.

In Berlin wird das Stück zum wiederholten Mal aufgeführt. Auch 2005 ist die arena Gastgeber. Im Rahmen des 10 jährigen Jubiläums der arena sind die Vagina Monologe Ehrengast.

In der arena spielten u.a. Hannelore Elsner, Iris Berben, Sonja Kirchberger und Ulrike Folkerts die Vagina-Monologe. Das großartige Vagina-Stammensemble bilden Dominique Chiout, Rosa Enskat, Verena Peter, Barbara Spitz, die auch 2005 wieder dabei sind. Regie in dieser arena/Theater Mogul Produktion führt Adriana Altaras. Lesen Sie auch das Interview, das AVIVA-Berlin 2003 geführt hat.

Stargast am 4. August 2005: Irina von Bentheim, die deutsche Stimme von Carrie aus dem TV-Erfolg "Sex and the City".


VAGINA MONOLOGE
arena Berlin
Kulturarena Veranstaltungs- GmbH
Eichenstraße 4
12435 Berlin
www.arena-berlin.de

Termine:
Donnerstag, 04.08.2005, 20:30 Uhr
Freitag, 05.08.2005, 20:30 Uhr
Karten:
030 533 20 30 + an allen bek. VVK-Stellen
21,00 Euro

Kultur Beitrag vom 01.08.2005 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken