berlin.istanbul. Blicke auf zentrale Viertel - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

DIE FLÜGEL DER MENSCHEN Happy End 120 BPM
Aviva-Berlin > Kultur AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 04.08.2005

berlin.istanbul. Blicke auf zentrale Viertel
AVIVA-Redaktion

Ute Langkafel zeigt Fotos aus den Stadtteilen Istanbuls und Berlin - Kreuzberg. Sie möchte gesellschaftliche Kunstrezeption für ein breites Publikum zugänglich machen.



Fotosupermarkt und Installation 50 großformatiger Aufnahmen aus den Stadtteilen Beyoglu, Kreuzberg und Kadikoy von Ute Langkafel, mai.foto

Schon im Hof des Festsaal Kreuzberg, direkt am Kottbusser Tor gelegen, sind Motive installiert, die eine breit gefächerte Öffentlichkeit einladen, alltägliche Blicke zu verorten und zu entschlüsseln und Berührungsängste abzubauen. Die Arbeiten aus "berlin. istanbul: acik-offen" bieten einen Zugang zur Kunst.

Ute Langkafel inszeniert die Kunstrezeption als etwas, was zwischen Kunst und Kommerz verwurzelt ist und für die Trennung und Verbindung beider steht. In ihrem Projekt "berlin. istanbul: acik-offen" stellt sie den Blick auf Istanbul und Berlin, im Herzen der türkischen Gemeinde, am Kottbusser Tor aus. Viele erkennen ihre alte Heimat, so wie sie diese Stadt in Erinnerung behalten haben. Ohne Schnörkel. Nicht als Sehenswürdigkeit abgelichtet, vielmehr als Blick aus dem Fenster. Seit über zwei Jahren stellt sie in ihrem mai.fotosupermarkt ihre Werke für die breite Öffentlichkeit aus.

Die Fotografin stellt das Projekt auf Veranstaltungen unterschiedlicher Kontexte aus, wie beispielsweise auf der "Berlinale" und dem Filmfest "europe in motion", in der ifa-Galerie Berlin (Institut für Auslandsbeziehungen), im akademischen Bereich (BerlinLabor) und im Design-Kontext (Design.Mai, Berliner Design Markt).

In der Ausstellungsbeschreibung ist über die Künstlerin zu lesen: Die Motive aus Beyoglu, Kreuzberg und Kadikoy lösen Projektionen aus, die einen großen gemeinsamen Nenner für das Publikum bilden und mit der Erwartung an Nachvollziehbarkeit von Kunst spielen. Ute Langkafel´s Blick auf Istanbul und Berlin ist offen, gibt nicht vor, den Anderen zu kennen, hält Distanz, respektiert die Intimität und Individualität des Einzelnen. Menschen sind, wenn überhaupt, nur als Silhouetten erkennbar.

Gezeigt werden 50 Fotoarbeiten in unterschiedlichen Formaten. Im Zentrum des Raumes hängen großformatige Serien. Die Einheit aus Motiven, flexiblen Formaten und günstigen Preisen baut Hemmschwellen ab, hebt Kunst vom elitären Podest. Wenn der Besucher und die Besucherin ein Motiv für "sich" aussucht, werden die Fotos identitätsstiftend. Wirken rückblickend: "da war ich schon mal" oder nach vorne: "da will ich mal hin".

Das Rahmenprogramm zur Ausstellung:

Donnerstag 18. August | Vernissage
18.00 - 02.00
Ausstellungseröffnung berlin.istanbul: acik - offen - Mai.fotosupermarkt
berlin.istanbul_lounge im Hof mit Dj´s, Büffet & Bar
Freitag 19. August
22.00
Konzert und Party des Festsaal Kreuzberg
Samstag 20. August
12.00 - 24.00
Ausstellung berlin.istanbul: acik - offen - mai.fotosupermarkt
18.00
"kanakwood lounge" - Salon für Postmigrantenvibes, DJ´s, Grill, Fingerfood, Tee-und Espressobar, Drinks
ca. 21.00
"self service city istanbul",b-books,2004 Präsentation durch Stefan Lanz, einem der Herausgeber
Kurzfilmprogramm "berlin.istanbul" mit Filmen von Ayse Polat, Ayhan Salar, Tonguc Baykurt, Neco Celik, Miraz Bezar, Savas Ceviz, Sükriye Dönmez präsentiert von "Kultursprünge"
Sonntag 21. August
12.00 - 24.00
Ausstellung berlin.istanbul: acik - offen - Mai.fotosupermarkt
18.00
berlin.istanbul_lounge im Hof mit DJ´s, Grill, Fingerfood, Tee- und Espressobar und special drinks.
Deniz Yücel (Verbrecher Verlag) liest ein Preview aus Interviews mit Bewohnern des "Neues Zentrum Kreuzberg". Er lädt ein zu einem architektonischen Blick auf die Ausstellung
ca. 21.00
Kurzfilmprogramm "berlin.istanbul" mit Filmen von Ayse Polat, Ayhan Salar, Tonguc Baykurt, Neco Celik, Miraz Bezar, Savas Ceviz, Sükriye Dönmez präsentiert von "Kultursprünge".

Weitere Informationen zu den Fotoausstellungen finden Sie im Netz:
www.maifoto.de und www.festsaal-kreuzberg.de

Kontakt:

mai.foto am kottbusser tor
mai.fotosupermarkt

Dachetage Kreuzberg Museum
studio | galerie | atelier
adalbertstr.95
10999 berlin

Festsaal Kreuzberg
Skalitzer Str. 130
10999 Berlin
030-616 56 003

Kultur Beitrag vom 04.08.2005 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken