Tango - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Regina Schmeken. Blutiger Boden Poryes 2017 Happy End
Aviva-Berlin > Kultur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 24.08.2005

Tango
Karin Effing

Die Photogalerie im Café Aroma stellt im Rahmen der Reihe "Femininer Blick" Photographien von Silke Oßwald aus. Die Tangueras/Tangueros von Berlin sind ihr Thema. Ihre Harmonie, Ruhe und Innigkeit.



Tango
4. September - 15. November 2005

Berlin ist längst zu einer der Tangometropolen der Welt aufgestiegen. Die Zahl der aktiven TänzerInnen nimmt stetig zu und an allen Tagen der Woche trifft man sich irgendwo in der Stadt zur Milonga. Seit dem Jahr 2000 gehört auch die junge Photografin Silke Oßwald zu den Tangueros/Tangueras. Sie beschloss, sich dieser melancholischen Tanzwelt mit der Kamera zu nähern.

Das Bild des Tangopaares wird außerhalb der Tangoszene oft als pomadig und possenhaft wiedergegeben und auch so empfunden. Diesen Eindruck wollte Silke Oßwald mit ihren photografischen Mitteln widerlegen. Im seit 2002 andauernden Prozess der Auseinandersetzung ist eine bemerkenswerte Serie entstanden. "Mir war wichtig, im vorhandenen Licht der Salons zu fotografieren, denn das atmosphärische Geheimnis, welches beim Tangotanzen in der Luft liegt, lässt sich nicht mit Blitzlichtern einfrieren." sagt Silke Oßwald über ihre Arbeit. Fließende Bewegungen sowie Unschärfen gehören zu ihrer Photografie, ebenso wie die genaue Beobachtung der Tanzpaare, wobei Oßwald den Moment festhält, in dem die Tanzenden ihre Umgebung vergessen und sich ihre Aufmerksamkeit auf ihr Gegenüber und den gemeinsamen Dialog mit der Musik reduziert. Man spürt die Konzentration der TänzerInnen, ihre Harmonie, Ruhe und Innigkeit - aber auch ihre Disharmonie und Aufregung. Ihre Tangueras/Tangueros findet Oßwald bei Tanzabenden in ganz Berlin: in der Volksbühne, in der Kulturbrauerei, unter den Arkaden auf der Museumsinsel, aber auch in zu "Salons" umfunktionierten, abgelegenen Orten und ehemaligen Fabrikhallen.

Die Serie Tango entstand in enger Zusammenarbeit mit Silke Oßwalds Lehrer, Professor Arno Fischer an der Fotoschule Fotografie am Schiffbauerdamm, wo sie seit 2002 studiert. Vorausgegangen sind ein Magisterstudium in Köln und verschiedene Tätigkeiten als Foto-Assistentin und Multimedia-Produzentin. Seit Januar 2004 ist Silke Oßwald als freie Fotografin tätig. Sie lebt und arbeitet in Berlin.
Die Photogalerie des Café Aroma gibt mit vier Ausstellungen pro Jahr meist jungen, noch unbekannten FotografInnen die Möglichkeit ihre Arbeiten zu zeigen.

Weitere Informationen zur Künstlerin unter www.junifotos.de


Veranstaltungsort:
Café Aroma
Photogalerie

Hochkirchstr.8
10829 Berlin
Tel. 030 - 7825821
Infos im Netz: www.cafe-aroma.de

Kultur Beitrag vom 24.08.2005 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken