5 Künstlerinnen – 5 Positionen - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Poryes 2017 Happy End Regina Schmeken. Blutiger Boden
Aviva-Berlin > Kultur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 24.09.2005

5 Künstlerinnen – 5 Positionen
AVIVA-Redaktion

Vom 23.09. bis zum 03.10.2005 stellen 5 Berlinerinnen ihre Werke in der Backfabrik aus. Sechsbeinige Wesen, aus Überresten geschaffene Lebenswelten, Keramiken und Malerei erwarten die Besucherin.



5 Künstlerinnen - 5 Positionen
23.09. bis 03.10.20005

Fünf Berliner Künstlerinnen zeigen verschiedene Positionen - Fotografie, Objekte, Installation, Skulpturen, Malerei, Plastiken, Zeichnungen - auf 560qm Ausstellungsfläche in der Backfabrik.

Nataly Hocke
Installation und Objekte

schafft aus Überresten filigrane Erlebniswelten, die vielfältig deutbar sind.

Karen Linnenkohl
Fotografie und Objekte

zeigt 30 sechsbeinige "Wesen", aus gitterartigem, leichtem Material, jede ca. 70 cm groß, die über einen großen Teil der Wand, der Decke und Treppe des Ausstellungsraumes verteilt sind.

Nänzis Keramiken
Skulpturen und Bilder

entstehen aus subjektivem Erleben und psychischer Betroffenheit.

Kristina Redeker-Warter
Plastiken und Zeichnungen

bildet aus Stahl und Stoff einheitliche Plastiken. Es entstehen Formen, die sich jedoch nicht eindeutig festschreiben lassen. Das Maß ist immer der Mensch.

Zuzanna Skiba
Malerei

beschäftigt sich in ihrer künstlerischen Arbeit mit Blick-Störungen, die sie im Bild-Feld der Malerei visualisierend untersucht. Sie zeigt 40 kleinformatigen Arbeiten.

Backfabrik
Saarbrücker Straße 36-38
10405 Berlin
Fon: 030 - 440 31 61-1

Öffnungszeiten:
23.09. bis 25.09.2005: 14 bis 18 Uhr
27.09. bis 02.10. 2005: 14 bis 20 Uhr
Vernissage: 22.09.2005 von 19 bis 21 Uhr
Eintritt bitte erfragen!

Weitere Infos im Netz unter www.backfabrik.de

Kultur Beitrag vom 24.09.2005 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken