Glamour im Tempodrom - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Happy End 120 BPM Juden, Christen und Muslime. Im Dialog der Wissenschaften 500-1500
Aviva-Berlin > Kultur AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 03.02.2003

Glamour im Tempodrom
Anja Kesting

"Towards Tolerance"- hin zu Toleranz lautet das Motto der 53. Internationalen Filmfestspiele Berlin (6. bis 16. Februar 2003). Einer der Höhepunkte des Festivals ist die Verleihung der Teddy Awards



Auch in diesem Jahr wird Berlins lesbisch-schwule Szene während der Berlinale wie gewohnt mit vielen Partys und gesellschaftlichen Ereignissen aufwarten. Der Glanzpunkt ist die Teddy Gala 2003 am Freitag, 14. Februar, im Tempodrom. Der lesbisch-schwul-transidentische Filmpreis Teddy ist seit nunmehr 16 Jahren integraler Bestandteil des größten deutschen Kulturereignisses und sorgt für weltweite Aufmerksamkeit.

"Towards Tolerance" - das Motto der diesjährigen Berlinale wollen erneut nationale und internationale Gäste aus der glamourösen Welt des Film, der Kulturszene, und der Medien durch Preisverleihungen, Vorführungen, Parties und Events mit Leben erfüllen. Das Festival vereint Menschen aller Herkünfte, sexueller Orientierungen und künstlerischer Schaffenswelten unter seinem Dach.

Traditionell werden in allen Sektionen der Berlinale Filme mit schwulem, lesbischem und transidentischem Kontext gezeigt.
Die 9 köpfige, international besetzte Jury, bestehend aus David Robinson (langjähriger Leiter der Filmfestspiele Edinburgh), Gali Gold aus Jerusalem, Nick Davies (Leiter des Filmfestival in Toronto), Hrafnhildur Gunnarsdóttir (Island), Wie-jan Liu (Golden Horse Festival Taipeh) und Dagmar Boguslawski vom Lesbenfilmfestival Berlin, sichten aus den Programmen aller Sektionen des Festivals diejenigen Filme, welche in einem schwulen, lesbischen und/oder transgender Kontext stehen.
Der Teddy wird vergeben in mindestens drei Kategorien an:
einen Spielfilm, einen Kurzfilm und einen Dokumentar- oder Essayfilm - jeweils dotiert mit 3.000,- €.

Nach der Preisverleihung und einem kurzen Konzert von Marla Glen ist im Tempodrom Partytime angesagt: Von der Filmfest-Teddy-Party auf dem großen Dance Floor über den Teddy-Klub bis hin zur Teddy-Vegas-Strip-Lounge: Cineastisch inspirierter Partyspaß ist garantiert. Denn auch in diesem Jahr will die Teddy-Gala ihrem Ruf gerecht werden, die größte und opulenteste Veranstaltung im Rahmen der Berlinale zu sein.

Besonderes Bonbon: Auf der Wet &Teddy-Unter-/Überwasser-Party in der hauseigenen Badelandschaft Liquidrom schwebend im körperwarmen, solehaltigen Wasser zu den Klängen des 2raum DJ Teams chillen. Also: Badesachen einpacken!

Infos zur Gala, den Filmen, den Terminen, Filmen, der Preise und der Jury:
www.teddyaward.org



Teddy Gala 2003
Tempodrom
14.Februar 2002
Möckernstraße 10,
10963 Berlin-Kreuzberg
21.00 Uhr Einlass und Empfang 22.00 Uhr Verleihung der Teddy Awards 2003
Eintrittskarten:
Kat.I Unterer Rang Tribüne:€ 42,- Kat.II Oberer Rang Tribüne:€ 29,-
€ 20,-ermäßigt
Kat.III Party-Ticket, ab 23 Uhr: € 13,50 Vorverkauf
€ 16,-Abendkasse
Wet &Teddy im Liquidrom, ab 1 Uhr: € 16,-
€ 25,-Abendkasse
Telefonischer Kartenservice: 0180/517 0 517
Online Ticketbestellung: www.ticketonline.de

Kultur Beitrag vom 03.02.2003 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken