Urlaub vom Leben. Diplom-Film der Regisseurin Neele Leana Vollmar - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

DIE FLÜGEL DER MENSCHEN Happy End 120 BPM
Aviva-Berlin > Kultur AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 02.02.2006

Urlaub vom Leben. Diplom-Film der Regisseurin Neele Leana Vollmar
Maren Westensee

Rolf Köster arbeitet seit Jahren als Kassierer einer Sparkasse, Als ihm immer öfters übel wird, verschreibt ihm sein Chef spontan Urlaub - und Rolf muß sich mit sich selbst beschäftigen.



Das ist gar nicht so einfach. Seine Frau Helga (Petra Zieser) ist so eingenommen von ihrer Arbeit als Lehrerin und ihren gemeinsamen zwei Kindern, dass Rolf keinen ruhigen Moment findet, um Helga von seinem Urlaub zu erzählen. Ihm fehlt die Energie, sich in der Familienhektik Gehör zu verschaffen. Und so lässt er es bleiben, verlässt routinemäßig morgens das Haus und streift durch die Gegend.

Als er ein Taxi zu seiner Arbeitsstelle nimmt, wird er mit der lebhaften Taxifahrerin Sophie (Meret Becker) konfrontiert. Diese redet die ganze Zeit und fährt einen Umweg. Auf seinen leisen Protest reagiert sie gelassen. Beim Aussteigen streiten sich die beiden, und Rolf vergisst seinen Mantel auf dem Rücksitz - weshalb er bei der Taxizentrale auf Sophie wartet. Sie lädt ihn zur Wiedergutmachung in ein Café ein, und das ungleiche Paar freundet sich an. Fortan fahren sie gemeinsam im Taxi durch die Gegend, und Sophie feuert Rolf sogar bei seinem einzigen Hobby an: dem Laufen.

Meret Becker spielt die Märchenfee, die aus dem Nichts auftaucht und wieder verschwindet. Überdreht und launisch, scheint Sophie nicht von dieser Welt zu stammen - oder ein größeres Problem zu haben. Rolfs Fragen weist sie jedoch energisch ab, so dass das Geheimnis im Dunkeln bleibt. Dafür deckt Rolf ein anderes Geheimnis auf: Seine Frau betrügt ihn. Jahrelanges nebeneinander leben hat das Ehepaar entfremdet. Während Helga ein aktives Doppelleben führt, hat sich Rolf in sich verkrochen und das Reden aufgegeben.

AVIVA-Tipp: Dieser Film stellt mehrere zeitlose Fragen. Was macht der Mensch ohne seine Arbeit? Und was macht glücklich? Ein ruhiger Film über den Ausbruch aus dem Alltag mit einer mutigen Lösung.

"Urlaub vom Leben" ist der Diplom-Film der Regisseurin Neele Leana Vollmar und wurde für den First Steps Award nominiert.
Mit ihrem Kurzfilm "Meine Eltern" gewann Neele Leana Vollmar 2003 bei den Internationalen Hofer Filmtagen den Eastman (Kodak) Förderpreis. Zahlreiche internationale Festival Einladungen und Preise folgten und führten auch zu einer Auswertung des Films in deutschen Kinos.

Weitere Informationen erhalten Sie unter .


Urlaub vom Leben
Deutschland, 2005
83 Min.
Regisseurin: Neele Leana Vollmar
DarstellerInnen: Gustav Peter Wöhler, Meret Becker, Petra Zieser, Luisa Sappelt, Philip Stölken u.a.
Schwarz Weiss Filmverleih

Kultur Beitrag vom 02.02.2006 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken