Ritratti – Porträts - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Happy End 120 BPM Juden, Christen und Muslime. Im Dialog der Wissenschaften 500-1500
Aviva-Berlin > Kultur AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 10.11.2005

Ritratti – Porträts
Karin Effing

Die Café Aroma Photogalerie zeigt vom 19. November 2005 bis Ende Januar 2006 in ihrer Reihe "Femininer Blick" Arbeiten der italienischen Fotografin Annamaria Belloni.



In ihren Porträts, die wie Spiegel in der Landschaft wirken, spielt die Kamera von Annamaria Belloni mit Vorder- und Hintergrund, mit Schärfe und Unschärfe. Die Künstlerin bricht mit bekannten Dimensionen von Ort und Person und arbeitet ihre Modelle solange aus Farbe und Licht heraus, bis sie zurück zu ihrer Essenz finden.

Die fotografierten Modelle sind oft FreundInnen, entfremdet und befreit von jeder Spur des Alltäglichen, werden sie wieder als abstrakte irreale Persönlichkeiten abgebildet, so als wären sie der Fotografin noch nicht bekannt. Dieselbe Herangehensweise wendet sie auf die Orte an, die sie ins Visier nimmt. Ob bekannt oder lediglich im Vorbeigehen entdeckt, verfremdet sie sie, so dass die BetrachterIn sie wie in einer magischen Dimension wahrnehmen kann. Auf diese Weise werden die Orte zu Subjekten, die letztendlich einen Umwandlungsgrad erreicht haben, dem nichts mehr hinzuzufügen ist. Subjekte die in dieser magischen Metamorphose, in dieser perfekten Statik ein fröhliches Gefängnis gefunden haben. Die Bewegungslosigkeit, in die Personen und Orte eingetaucht sind, bzw. aus denen sie auftauchen, ruft einen außergewöhnlichen Effekt hervor – einen Stillstand der Sinne, in dem sich jedes Detail rätselhaft in sich selbst und jedes Porträt im nächsten widerspiegelt.

Annamaria Belloni lebt und arbeitet in Piacenza, wo sie ein Fotostudio besitzt. Seit 1989 fotografiert sie: vor allem Portraits und Reportagen. Ebenso organisiert und kuratiert sie Ausstellungen anderer FotografInnen und ist Artdirektorin des internationalen Fotofestivals Fotosintesi, das jedes Jahr in Piacenza stattfindet.

Die Ausstellung findet im Rahmen der Reihe "Femininer Blick" statt, in der auch schon Silvia Reichenbach, Franca Sferlazza, Katharina Hausel, Silke Oßwald zu sehen waren.

19. November 2005 bis Ende Januar 2006

Café Aroma Photogalerie

www.cafe-aroma.de

Eröffnung: 19. November 2005, 20 Uhr
Öffnungszeiten:

Mo – Fr: ab 18.00 Uhr
Sa: ab 14.00 Uhr
So: ab 11.00 Uhr
und nach Vereinbarung
Der Eintritt ist frei

Kultur Beitrag vom 10.11.2005 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken