Die Swing-Ladies - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Poryes 2017 Happy End Regina Schmeken. Blutiger Boden
Aviva-Berlin > Kultur
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 
  Hier suchen, oder zur Sucheseite!


AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
 


AVIVA wishes you a happy and peaceful New Year 2017




Happy Birthday AVIVA




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



<< Kleine Suche
Nutzen Sie gern unsere Suche in größerer Schrift!

TIPP: über den Zurück-Button Ihres Browsers kommen Sie erneut zur Suche.




Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Oktober 2017 - Beitrag vom 23.01.2006

Die Swing-Ladies
AVIVA-Redaktion

Frollein Sutter & Frollein Richter verkünden in der ufafabrik ab dem 1. Februar 2006 "Wir können´s auch anders!". Frech und frei machen sie sich blau perückt ihren eigenen Reim auf Swing Standards.



Vergessen Sie das Ratpack (Frank Sinatra & Co) - die Damen in Blau machen jetzt die Schau! Frollein Sutter alias Gabi Sutter, die vielseitige Sängerin der komischen Art und Frollein Richter alias Nicolette Richter, die virtuose Pianistin mit Sopran werfen sich in neue Swingdimensionen.

Beide kommen blau perückt daher und sind doch so verschieden: Frollein Sutter, die schrille kommunikationsfreudige "Wessifrau", mit ungebändigtem Temperament agierend, plaudert gern auch über intimste Details, während Frollein Richter die stille zurückhaltende "Ossifrau" lieber den Mund hält. Nur wenn Frollein Sutter sich in der Kostümfrage nicht entscheiden kann und später kommt, legt sie los, plaudert über ihre Erfahrungen mit Partneragenturen und freut sich darüber, dass Frollein Sutter bis jetzt "sitzen blieb".

Ihnen gemeinsam ist die Liebe zu Swing-Standards, doch was die beiden Frolleins in Blau daraus machen, hat mit dem Original herzlich wenig zu tun. Frech und frei machen sie sich ihren eigen Reim darauf und analysieren ganz subjektiv warum Männer doch anders sind und Frauen nicht anders können. Sie ergründen das Handicap der PolitikerInnen und warum die Kugel den Falschen trifft - die Last mit mutierenden Ehemännern und das Leid der Frauen beim Shopping im Allgemeinen und mit den Callboys im Besonderen.

Höchst vergnüglich, mit viel Witz und Selbstironie swingen die Damen durch die Alltagswelten von Mann und Frau und treffen garantiert ins Blaue. Amüsement pur!

Premiere: Mittwoch, 01. Februar 2006

Weitere Vorstellungen:
Mittwoch bis Samstag, 01. Februar bis 25. Februar 2006
Beginn: 20.30 Uhr
Eintritt:
Mittwoch und Donnerstag: 11 Euro
Freitag und Samstag: 14 Euro, erm.: 12 Euro
Ticket-Telefon: 030 / 75 50 30

Varietésalon der ufafabrik
Viktoriastr. 10-18
12105 Berlin
www.ufafabrik.de

Kultur Beitrag vom 23.01.2006 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken