Memories To Undressed Persons - Butoh-Strip-Performance - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

120 BPM Juden, Christen und Muslime. Im Dialog der Wissenschaften 500-1500 DIE FLÜGEL DER MENSCHEN
Aviva-Berlin > Kultur AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   Jüdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild für das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 03.03.2006

Memories To Undressed Persons - Butoh-Strip-Performance
Karin Effing

Im Rahmen des Veranstaltungsprogramms "Salon Noir" der Ausstellung "Melancholie. Genie und Wahnsinn in der Kunst" tanzt die Minako Seki Company am 11. März 2006 in der Neuen Nationalgalerie.



"Ich stand auf der Brücke und starrte in das schwarze Wasser. Die Strömung trug Eisschollen träge vorbei. Schnee und das Schreien der Möwen ließen mich frösteln. Irgendetwas, unbegreifbar, eine Erinnerung hielt mich fest, soweit weg, dass zunächst in der Gegenwart kein Bild entstand, nur tief im Unterbewusstsein versteckt war.
Doch plötzlich erschienen mir in der weißen Landschaft wie auf einer Leinwand Personen aus meiner Vergangenheit. Es war, als ob ich heimlich einen verbotenen Blick durch einen schmalen Spalt in einer Tür wagte. Mich schauderte, denn alle waren sie vollkommen nackt."
(Minako Seki)

Minako Seki gehört zur dritten Generation der ButohtänzerInnen.
Sie tanzte in Tokio bei der Company Dance Love Machine, mitbegründete 1987 in Berlin
tatoeba Theatre Danse Grotesque und formte als Choreographin und Regisseurin in mehr als 50 Produktionen einen eigenen zeitgenössischen Tanztheaterstil, den sie
Dancing Between nennt.
Ihre letzte große Produktion hatte Minako Seki mit ihrer Company im April 2005 in Berlin
mit dem Stück Borderless Split Brain, das vom Hauptstadtkulturfonds gefördert wurde.

Samstag, 11.03.2006 um 20.30 Uhr

Minako Seki Company
Memories To Undressed Persons - Butoh-Strip-Performance

im Salon Noir, dem Veranstaltungsprogramm der Ausstellung:
Melancholie. Genie und Wahnsinn in der Kunst

Mitwirkende:
Minako Seki - Tanz und Choreographie
Rosa Prodromou - Tanz
Anushiye Yarnell - Tanz
Anuschka v. Oppen - Tanz
Marjorie Chau - Tanz
Anita Barros Moreira - Tanz
Zam Johnson - Musik und Komposition
Mido Kawamura - Kostümdesign
Keiko Ikeuchi, Barry Roberts - Videoinstallation und Projektionsdesign
Nils Willers - Lichtdesign

Veranstaltungsort:
Neue Nationalgalerie
Potsdamer Straße 50
10785 Berlin

Monako Seki im Netz www.minakoseki.com

Kultur Beitrag vom 03.03.2006 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken