Episodenfilm - Aviva-Berlin Online Magazin und Informationsportal für Frauen aviva-berlin.de
Aviva-Berlin .
.
P
R
.
.

Juden, Christen und Muslime. Im Dialog der Wissenschaften 500-1500 DIE FLÜGEL DER MENSCHEN Happy End
Aviva-Berlin > Kultur AVIVA-Newsletter bestellen
AVIVA-Berlin auf Facebook
   Aviva - Home
   Veranstaltungen in Berlin
   Women + Work
   Public Affairs
   Kultur
   Kultur live
   Kino
   DVDs
   Veranstaltungen in Berlin
   JĂŒdisches Leben
   Interviews
   Literatur
   Music
   Sport
   E-cards
   Gewinnspiele
   Werben bei uns
   About us
   Frauennetze
 


Chanukka 5778




Gleichstellung weiter denken. Ein Leitbild fĂŒr das Land Berlin

Gleichstellung weiter denken
Mehr Infos unter:
www.gleichstellung-weiter-
denken.de



Aviva-Berlin.de

Versatel






 



AVIVA-BERLIN.de im Dezember 2017 - Beitrag vom 23.05.2006

Episodenfilm
AVIVA-Redaktion

"Lost in Generation" zeigt in drei Kurzfilmen drei Frauen, die jede mit den ganz eigenen Konfusionen ihrer Generation konfrontiert sind. Kinostart: 01.06.06



Vier lesbische Filmemacherinnen stellen die grundsÀtzlichen Lebensfragen:
Wer bin ich? Wie will ich sein? Wie sehen mich die anderen? Wie will ich leben? Wer liebt mich? Bin ich zu alt?
In ihrer humorvollen Kompilation aus Kurzspielfilmen und Interviews geben sie Einblicke in das Innenleben Berliner Frauen zwischen 16 und 60. Die Hauptfiguren der Spielfilme - Toni (16), Elke (40) und Helena (60) - suchen zwischen gesellschaftlichen Normen und Klischees und den eigenen SehnsĂŒchten und Erwartungen nach ihrem persönlichen GlĂŒck.

Die Filme im Einzelnen:
"Bye Bye Antonia" von Isabella Gresser
untersucht das Geschlechterrollenverhalten bei Jugendlichen und zeigt die Auseinandersetzung der jungen Protagonistin, die sich von ZwÀngen und Konventionen befreien möchte.
Auf dem BMX Platz, dem zentralen Treffpunkt des Films fĂŒr Toni und Ihre Umgebung, drehen sich MachtverhĂ€ltnisse um und neue Gruppierungen entstehen.
Auch die Welt ihrer intellektuellen Eltern gerÀt aus dem Gleichgewicht, als sie diese mit dem
Begriff der TranssexualitÀt provoziert.
Toni erlebt jedoch nicht nur Ablehnung, sondern auch Neugierde und Interesse.
Eine aufkeimende Freundschaft zu einem Jungen verhilft ihr, sich zu behaupten und StÀrke zu entwickeln, um ihren eigenen Weg zu gehen...

In "Cherchez la butch" von Martina Minette Dreier und Heidi Kull sucht die 40jĂ€hrige Elke nach der Frau ihres Lebens. In ihrer Vorstellung muß Liebe so sein wie im Film, und so blendet sie die RealitĂ€t oft zugunsten ihrer romantischen WunschtrĂ€ume aus.
In einer Fernsehshow erzĂ€hlt sie ihre Geschichte: Sie beginnt am Tag nach ihrem 40. Geburtstag. Die ersten Falten und grauen Haare werden kritisch inspiziert, das halbe Leben ist definitiv vorbei und Elke zieht ein ResĂŒmee. Eigentlich geht es ihr "echt gut" - wenn da nicht diese Sehnsucht wĂ€re. Auch wenn sie betont, dass sie nicht sucht - so ist Elke doch Single auf der Suche.
Und tatsĂ€chlich findet sie endlich ihr persönliches LiebesglĂŒck. "Wir waren ein tolles Paar" erzĂ€hlt Elke. Bis zu dem Tag, als die neue Nachbarin - ein Filmtraum von einer Butch - auftaucht und Elke eine böse Überraschung erleben lĂ€sst...

Helena bei Rendezvous-Vorbereitungen
In "Helena" von Fraya Frömming hat die 60jĂ€hrige Helena keine Lust mehr zu leben. Sie geht ins Wasser. Doch gerade als sie sich ertrĂ€nken will, winkt eine Verlockung. Ein Rendezvous. Sie kann nicht widerstehen. Von da an ĂŒberschlagen sich die Ereignisse: Das bevorstehende Rendezvous, ein RĂ€uber, die Vorbereitungen eines imposanten Festessens und eine junge Anglerin bringen Helena außer Atem. Letztendlich siegt das GlĂŒck: Was Helena auch immer geplant, es kommt weit besser als sie je zu trĂ€umen wagte...

In Interviews zwischen den Filmen sprechen Frauen aus allen drei Generationen sehr ehrlich ĂŒber ihre TrĂ€ume, ihre Vorstellungen von Liebe und GlĂŒck, von IdentitĂ€t, Alter und Lebenskonzepten.

Premiere:
29. Mai 2006
Kino International
Karl-Marx-Allee 33
10178 Berlin



Lost in Generation
Episodenfilm
Bundesrepublik Deutschland 2006, 62 min.
Die Filme im Einzelnen:
Bye Bye Antonia

15 min.
Buch/Regie: Isabella Gresser
Kamera: Valentin Albersmann
Mitwirkende: Lukas Maeding, Till Schneider, Lu Shi, Eden Patrichi, Peter Georgiev, Kristian Wanzl, Antje Scheuritzel, Jannis Reißig, Daniel Möllermann, Vlad Chiriac, Franziska Steier, Diana Rychlik
Cherchez la butch
20 min.
Regie: Martina Minette Dreier, Heidi Kull
Buch: Martina Minette Dreier
Kamera: Kristian Petersen
Mitwirkende: Anja Fliess, Billa Christe, Martina Minette Dreier, OcĂ©an, Sharron Sawyer, Angela Schmerfeld, Kirsten John, Paula Lileen Rosengarthen, Katharina Lattermann, Jaqueline Kricke, Doreen Nowicki, DĂ©sirĂ©e Ruppen, Denise Gudlat, Nursen Aktas, Kornelia Friesch, Mia Stake, Simone Britz, AndrĂ© Huber, Stefanie Oursin, Heidi Kull, Charlie Romeo, Julia Hotel, Sylvia Feller, Vera Knischewski, Su BrĂŒning, Sabine Kleedorfer, Jutta Busold
Helena
22 min.
Regie: Fraya Frömming
Buch: Fraya Frömming, Lilly Walden
Kamera: Hucky Fin Porzner
Mitwirkende: Birgitta Altermann, Susanne Evers, Sigrid Grajek (Coco Lores), Bernd Langer, Lilly Walden
Interviews
Regie: Isabella Gresser, Martina Minette Dreier, Heidi Kull, Fraya Frömming, Lilly Walden Kamera: Markus Kohl
Interviewpartnerinnen: Malin Eriksson, Marta Hara, Felicitas Kopka, Kristin Rapke, Corinna Sota, Carolin Tawer, Lilly Walden, Tsai Wei Su, Martina Witte
Kinostart: 01.06.06

Kultur Beitrag vom 23.05.2006 AVIVA-Redaktion 

   




   © AVIVA-Berlin 2017  
zum Seitenanfang suche sitemap impressum home Seite weiterempfehlenSeite drucken